Affäre in Beziehung verwandeln bzw. Abwerben

Benutzer78484 

Planet-Liebe-Team
Moderator
Also wenn ich mir das so durchlese: Viel eindeutiger geht eine Affäre ohne Gefühle nur zum Knattern doch wohl kaum :ninja:
Das ist doch echt sowas von genau die Klischee Konstellation, in der er die Freundin NIE verlässt.
 

Benutzer27534 

Meistens hier zu finden
Hoffst du vielleicht irgendwie insgeheim, nachdem dein Ex dich für eine andere verlassen hat und er somit sein "Happy End" hat, dass dir quasi die gleiche Geschichte widerfährt nur dass du dieses Mal die Frau bist, für den der Kerl seine Freundin verlässt?
 

Benutzer136760 

Beiträge füllen Bücher
Ich kann ja nachvollziehen, dass ihr euch außerhalb deiner Wohnung nicht als "Paar" zeigen könnt. Aber dass ihr trotzdem mal draußen was zusammen macht, und sei es nur ein Spaziergang oder in der Wohnung mal nicht nur Sex habt - das hätte ich von einem Kerl, der es ernst meint einfach erwartet.
Ganz davon ab, dass du ein Kind hast, das er längst hätte kennenzulernen müssen.
 

Benutzer68557  (30)

Sehr bekannt hier
Redakteur
Mh.. Ich verstehe absolut nicht, was du jetzt eigentlich willst. Weißt du das überhaupt selbst? Wenn nicht, wäre es fies, von ihm zu verlangen, zu wissen was er möchte (= Klartext reden).
 

Benutzer121182  (35)

Meistens hier zu finden
Das weißt du doch gar nicht.

Ich glaube nicht, dass sie ihm das verzeihen würde. Ich kenne sie zwar nicht persönlich, hab sie auch nur einmal gesehen bisher, aber ich denke nicht.

Karlinka Karlinka
Ich lasse mal die moralische Keule stecken, auch wenn die jetzige Konstellation schon extrem ungünstig ist. Du solltest dich aber ernsthaft fragen, ob jemand der sich so verhält wie er, wirklich für eine Partnerschaft infrage kommt. Meiner Meinung nach verhält er sich ziemlich ehrenlos und das zeugt nicht gerade von Charakterstärke.
Du bist doch eine starke Frau, zu dir passt so ein jämmerliches Würstchen (sorry, aber das ist er bei seinem Verhalten) nicht.

Vielleicht bin ich ja gar nicht so stark...

Ich hoffe ganz ehrlich nur, daß Du die einzige bist, mit der er seine Freundin betrügt.
Sorry, ich bin kein Unschuldslamm, aber mir fehlt jegliches Verständnis für Männer, die langfristige Affären haben, sich angeblich daheim unwohl fühlen und sich baldmöglichst von ihrem derzeitigen Lebenspartner trennen wollen.

Er hat so wenig Zeit, dass ich sicher nur die einzige bin. Wie soll er sich noch eine zweite oder gar dritte neben seiner Freundin halten, wenn er 2 Jobs hat und sich noch mit um den Hof seiner Eltern kümmert? Das glaube ich nicht.

Dennoch würde ich das gerne meinem Post hinzufügen. DAS nennt mal verliebt sein^^

Edit: Banenstaude hat sich dazwischen geschummelt :nope:

Das Gefühl von Verliebtsein habe ich aber nicht.

TE: Wenn er jetzt sagen würde, du, ich wäre gerne mit dir zusammen? Wie würdest du reagieren?

Ich würde mich darauf einlassen und sehen, wo es hinführt, ob es funktionieren kann.

Hoffst du vielleicht irgendwie insgeheim, nachdem dein Ex dich für eine andere verlassen hat und er somit sein "Happy End" hat, dass dir quasi die gleiche Geschichte widerfährt nur dass du dieses Mal die Frau bist, für den der Kerl seine Freundin verlässt?

Sicher nicht! Das hat doch damit nichts zu tun.

Ich kann ja nachvollziehen, dass ihr euch außerhalb deiner Wohnung nicht als "Paar" zeigen könnt. Aber dass ihr trotzdem mal draußen was zusammen macht, und sei es nur ein Spaziergang oder in der Wohnung mal nicht nur Sex habt - das hätte ich von einem Kerl, der es ernst meint einfach erwartet.
Ganz davon ab, dass du ein Kind hast, das er längst hätte kennenzulernen müssen.

Naja, er hat meine Tochter mal gesehen, aber wirklich mit ihr kommuniziert hat er nicht. Dazu gab es keine Gelegenheit.

Mh.. Ich verstehe absolut nicht, was du jetzt eigentlich willst. Weißt du das überhaupt selbst? Wenn nicht, wäre es fies, von ihm zu verlangen, zu wissen was er möchte (= Klartext reden).

Ich möchte ihn kennen lernen und sehen, ob es für eine Beziehung passen würde.
 
G

Benutzer

Gast
Er hat so wenig Zeit, dass ich sicher nur die einzige bin. Wie soll er sich noch eine zweite oder gar dritte neben seiner Freundin halten, wenn er 2 Jobs hat und sich noch mit um den Hof seiner Eltern kümmert? Das glaube ich nicht.

Also mein Exmann, den konnte ich ja zu jeder tages und Nachtzeit anrufen. Der hatte auch viel gearbeitet und wenn ich um 3h nachts mit dem reden wollte ist er dran. Trotzdem hat er mich betrogen, hatte neben mir wohl auch noch zwei andere...

Ich würde mich darauf einlassen und sehen, wo es hinführt, ob es funktionieren kann.

Dann bist du nicht ehrlich zu dir selbst und machst dir gerade etwas vor.
 
G

Benutzer

Gast
Vielleicht bin ich ja gar nicht so stark...
Und ich denke da liegt der Hund begraben. Du redest dir ein du seist nicht verliebt aus Angst verletzt zu werden oder warum auch immer. Ansonsten ergibt der Thread keinen Sinn, es wäre dir egal wie es ausgeht, in der Zeit hast du guten Sex und schaust dich auch weiter nach Männern um, aber das tust du nicht. Du möchtest glaube ich schon ziemlich sehr, dass das klappt. Der Mann ist dir alles andere als egal.
@pipilotta hat es schon erwähnt.
Dann bist du nicht ehrlich zu dir selbst und machst dir gerade etwas vor.
Genau das.
 

Benutzer121182  (35)

Meistens hier zu finden
Bloß weil ich sage, daß ich nicht verliebt bin, muss er mir auch nicht egal sein... Ich mag ihn ja auch, absolut. Aber von Liebe würde ich da definitiv noch nicht sprechen.
 
G

Benutzer

Gast
Bloß weil ich sage, daß ich nicht verliebt bin, muss er mir auch nicht egal sein... Ich mag ihn ja auch, absolut. Aber von Liebe würde ich da definitiv noch nicht sprechen.

Liebe und verliebt sein sind zwei verschiedene paar Schuhe.

Du möchtest quasi gerade von ihm , dass er sich von seiner Freundin trennt, damit du rausfinden kannst ob ihr zusammen passt. Und falls nicht, hat er seine Freundin verloren und dich auch. Großes Risiko, findest du nicht? Jetzt hat er beides...
 

Benutzer116134 

Planet-Liebe Berühmtheit
Huhu Karlinka :smile:

Ich musste ja ein bisschen schmunzenln als ich deinen Thread gesehen habe, denn irgendwie hast du deine Affäre hier immerhin schon so häufig erwähnt, dass es mich fast gewundert hätte, wenn du nicht mehr gewollt hättest :grin:

Zuerst zu diesem Thema:
Allerdings kann ich das so nicht sagen, dass er aus dem Grund kein potenzieller Partner mehr für mich wäre. Ich kann ihm schließlich nichts unterstellen und einfach behaupten: "Du hast einmal betrogen und tust es eh wieder!"
Ich gehöre auch nicht zu der Fraktion, die einen Fremdgänger direkt für eine Beziehung ausschließen würde. Aber man sollte schon sehenden Auges an die Sache herangehen. Eine Affäre über 3 Monate mit regelmäßigen Treffen 1-2x die Woche ist etwas Anderes als ein ONS. Bei einer Affäre muss er seine Freundin systematisch ohne zu zögern anlügen, damit es nicht auffliegt; er kommt geplant in Situationen, in denen er von dir nach Hause kommt, quasi noch deine Berührungen auf seiner Haut spürt und sich zu seiner Freundin ins Bett legt usw. Da gehört schon ein bisschen was an Skrupellosigkeit dazu, um das über mehrere Wochen hinweg aufrecht zu erhalten.
Das muss nicht heißen, dass er ein schlechter Mensch ist. Das heißt aber schon, dass Loyalität, Ehrlichkeit und zu dem stehen, was er will (und das überhaupt erstmal zu wissen) nicht seine herausragensten Eigenschaften sind. Dem musst du dir mMn einfach bewusst sein. Wenn dir das nicht so wichtig ist und/oder er andere Eigenschaften hat, die du an ihm schätzt, kann das gut gehen. Wenn du viel Wert darauf legst, musst du dir ehrlich selbst eingestehen, dass das gerade nicht der richtige Mann für dich ist.

Generell sehe ich in eurer Situation zwei Möglichkeiten:

a) Er hat es von Anfang an nur auf Sex abgesehen und speist dich mit "ich will mehr"-Aussagen ab, um dich bei der Stange zu halten.

b) Er mag dich schon mehr, kann und/oder will sich aus irgendwelchen Gründen gerade aber nicht trennen.

Letzteres wäre für dich vermutlich die "schönere" Möglichkeit, aber ich finde ihn da sehr schwer einzuschätzen – vermutlich weil du so wenig Informationen über ihn hast? Und das
Warum betrügt er seine Freundin?
Hat er das schon öfter gemacht bei Freundinnen davor? Das sind alles Sachen, die ich nicht weiß. Wäre er für mich eben auch nur eine Affäre im klassischen Sinne, würde ich ihn vielleicht sogar danach fragen. Aber da ich ja mehr will, frage ich sowas besser nicht.
wundert mich, wenn doch beide mehr wollen. So wie ich mir eine Beziehung oder eine Beziehungsanbahnung vorstelle, spricht man auch mal über die Vergangenheit und vor allem spricht man über die aktuelle Situation, wenn sie etwas verzwickt ist. Gut, vielleicht ist dir das nicht so wichtig. Ich kann mir das aber nur so schwer vorstellen:

"Ich will mehr als eine Affäre."
- "Ja ich auch."
"Okay, dann gehe ich jetzt wieder zu meiner Freundin."

Mir würden da tausend Fragen auf der Zunge liegen, die ich einfach beantwortet haben müsste, bevor ich mich auf irgendetwas einlassen könnte.
Und umgekehrt hätte ich an seiner Stelle, an der ich auch schon einmal war, das dringende Bedürfnis, mich zu erklären und der Person, die ich mag, verständlich zu machen, warum es gerade nicht so geht wie wir es beide gerne hätten.

Dass ihr so gar nicht darüber redet, klingt für mich so als würdet ihr a) entweder nicht so gut harmonieren oder b) als hätte er doch kein aufrichtiges weiteres Interesse.
Ich dachte schon, es liegt doch daran, weil ich ja nun schon Mutter bin und das natürlich anders ist, als mit einer Frau ohne Kind. Das verneinte er aber auch immer wieder.
Naja, würde er das bejahen, würdest du ihm auch wohl kaum freudestrahlend um den Hals fallen, oder?

Ich kann verstehen, dass dir eine direkte Konfrontation mit Ultimatum schwer fällt. Du kannst ihn ja auch erst einmal mehr abklopfen: Was genau läuft nicht mehr mit seiner Freundin? Wie stellt er sich die Zukunft vor? Was hält ihn noch bei ihr? Wo sieht er sich in einem Jahr? usw. Wenn er da schon immer dicht macht oder ablenkt, ist das mMn ein Indiz dafür, dass er keine Zukunft mit dir plant und dann kannst du ihm immer noch die Pistole auf die Brust setzen (oder dich zurückziehen).
 

Benutzer136306 

Planet-Liebe Berühmtheit
Ich möchte ihn kennen lernen und sehen, ob es für eine Beziehung passen würde.

Ein solches Kennenlernen kann nur geschehen, wenn er seine Beziehung beendet. Deshalb solltest du ihm genau das erläutern und nicht unterschlagen, dass es keinerlei Garantie gibt, dass ihr auch zusammenkommt. Wenn er das nicht möchte, wofür vieles spricht, dann solltest du dir überlegen, die Sache zu beenden, bevor du noch mehr verletzt wirst.
 

Benutzer121182  (35)

Meistens hier zu finden
Liebe und verliebt sein sind zwei verschiedene paar Schuhe.

Du möchtest quasi gerade von ihm , dass er sich von seiner Freundin trennt, damit du rausfinden kannst ob ihr zusammen passt. Und falls nicht, hat er seine Freundin verloren und dich auch. Großes Risiko, findest du nicht? Jetzt hat er beides...

Das ist mir klar, auch ich war schon verliebt und habe auch geliebt. Und genau so fühlt es sich nunmal noch nicht an.

Und ich sage es gerne nochmal, dass ich mir nicht vorstellen kann, dass ihm seine Freundin verzeihen wird, wenn es irgendwann irgendwie rauskommen sollte...

sich zu seiner Freundin ins Bett legt usw.

Sie wohnen nicht zusammen und sind auch noch keine Jahre zusammen. Sie sind etwas mehr als ein Jahr zusammen und davon sind er und ich schon 9 Monate in Kontakt.

Ich kann verstehen, dass dir eine direkte Konfrontation mit Ultimatum schwer fällt. Du kannst ihn ja auch erst einmal mehr abklopfen: Was genau läuft nicht mehr mit seiner Freundin? Wie stellt er sich die Zukunft vor? Was hält ihn noch bei ihr? Wo sieht er sich in einem Jahr? usw. Wenn er da schon immer dicht macht oder ablenkt, ist das mMn ein Indiz dafür, dass er keine Zukunft mit dir plant und dann kannst du ihm immer noch die Pistole auf die Brust setzen (oder dich zurückziehen).

Genau das versuche ich ja heraus zu finden mit jedem Fetzen den ich mehr von ihm erfahre.

Ein solches Kennenlernen kann nur geschehen, wenn er seine Beziehung beendet. Deshalb solltest du ihm genau das erläutern und nicht unterschlagen, dass es keinerlei Garantie gibt, dass ihr auch zusammenkommt. Wenn er das nicht möchte, wofür vieles spricht, dann solltest du dir überlegen, die Sache zu beenden, bevor du noch mehr verletzt wirst.

Ja, das möchte ich ja auch.
 

Benutzer151786 

Sehr bekannt hier
Ich verstehe auch nicht, warum du ihn unbedingt "abwerben" willst. Wenn du nicht verliebt bist, warum willst du dich dann ausgerechnet in ihn verlieben wollen - unter diesen ganzen widrigen Umständen? Denn es ist ja wirklich eine Affäre, wie sie im Buche steht. Ihr wisst fast nichts voneinander und trefft euch nur zum Sex. Wie würde er reagieren, wenn du ihn fragst, ob ihr mal was zusammen unternehmt, um euch besser kennen zu lernen? Er müsste wohl ablehnen mit Verweis auf seine Freundin und die Gefahr, dass man euch zusammen sehen könnte. Siehst du wirklich nicht den Widerspruch dabei, dass er einerseits behauptet, er könne sich eine Beziehung mit dir vorstellen, aber andererseits nichts unternimmt, um dir - abgesehen vom Körperlichen - irgendwie näher zu kommen?

An deiner Stelle würde ich mir einen ungebundenen Mann suchen, bei dem noch dazu die Gefühle von Anfang an passen, der Interesse an dir und an deiner Tochter hat und nicht nur für Sex in deine Wohnung kommt und danach wieder verschwindet. Ihr kennt euch immerhin seit neun Monaten, schlaft regelmäßig miteinander - irgendwas muss und wird euch verbinden, er ist ja kein Fremder für dich. Aber anscheinend auch wieder nicht genug, um euch ineinander zu verlieben. Warum sollte man es also erzwingen? Dann noch die Freundin an seiner Seite, die (auch) nicht die Frau fürs Leben ist, aber trotzdem ist er noch mit ihr zusammen und es ist kein Ende in Sicht. Ehrlich, das kann doch gar nicht gut gehen. Zieh einen Schlussstrich und such dir einen Mann mit mehr Potenzial.

Ich gebe auch zu bedenken, dass du momentan genauso wenig die Frau fürs Leben für ihn zu sein scheinst. Wenn du das wärst (oder sein könntest), hätte er bereits viel früher und anders gehandelt. Selbst wenn ihr also einen Beziehungsversuch starten würdet, um zu sehen, ob es funktioniert und sich die ganz großen Gefühle noch einstellen, hätte ich an deiner Stelle die ganze Zeit die Befürchtung, dass er schon wieder die Nächste nebenbei laufen hat, um es für sich spannend zu halten.
 
G

Benutzer

Gast
Und ich sage es gerne nochmal, dass ich mir nicht vorstellen kann, dass ihm seine Freundin verzeihen wird, wenn es irgendwann irgendwie rauskommen sollte...

Was hat das jetzt mit meinem Beitrag zu tun?

Du möchtest quasi gerade von ihm , dass er sich von seiner Freundin trennt, damit du rausfinden kannst ob ihr zusammen passt. Und falls nicht, hat er seine Freundin verloren und dich auch. Großes Risiko, findest du nicht? Jetzt hat er beides...

Willst du es also eher auffliegen lassen, als von ihm eine Entscheidung zu bekommen? Ich blicke es nicht.

Sie wohnen nicht zusammen und sind auch noch keine Jahre zusammen. Sie sind etwas mehr als ein Jahr zusammen und davon sind er und ich schon 9 Monate in Kontakt.

Das ist jetzt der Supergau oder? Er betrügt sie nach nichtmal 3 Monaten und das jetzt schon so lange?
[doublepost=1477669852,1477669731][/doublepost]Toller Kerl....
Ich komm gerade nicht drauf klar...

Mal ernsthaft, wenn das jemand nach ein paar Jahren macht...nicht ok, aber ok...aber nach 3 Moanten eine Affäre anfangen.
[doublepost=1477670232][/doublepost]Vorallem, wenn sie nicht zusammen wohnen. Was hält ihn bei ihr?
 
G

Benutzer

Gast
Eine Sache möchte ich noch anmerken. Ich kann wirklich verstehen, dass du gerne möchtest, dass das klappt. Du wünschst dir sicher jemanden an deiner Seite dir etwas von deiner Last abnimmt, der mit dir eine Familie gestaltet, eine Art Vater für deine Tochter sein kann, aber dieser Mann ist leider der falsche dafür
Poste lieber ein paar Bilder im "sexy Seite" Thread und dann läuft das schon. Potenzial ist locker da.
 

Benutzer116134 

Planet-Liebe Berühmtheit
Sie wohnen nicht zusammen und sind auch noch keine Jahre zusammen. Sie sind etwas mehr als ein Jahr zusammen und davon sind er und ich schon 9 Monate in Kontakt.
Puh, das finde ich ja krasser und weit weniger nachvollziehbar als "Man ist schon x Jahre zusammen, gemeinsame Wohnung, gemeinsame Freunde usw."
Du nicht?
Da gibt es doch dann weit weniger Verpflichtungen und äußere Verbundenheiten, die ihn bei ihr halten, obwohl er das gar nicht unbedingt will – scheint so, als würde er die Beziehung mit ihr also doch vor allem wollen?

Wie ist das denn eigentlich mit dir und anderen Männern? Fragt er da nach?

Hält man jemanden so lange hin, läuft man ja auch Gefahr, dass derjenige jemand anderen kennenlernt und sich verabschiedet. Sieht er diese Gefahr nicht, bist du ihm wohl entweder nicht so wichtig oder er ist sich deiner ziemlich sicher.
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren