Affäre in Beziehung verwandeln bzw. Abwerben

Benutzer121182  (35)

Meistens hier zu finden
Hallo!

Einige hier wissen sicher, dass ich momentan in einer Affäre bin. Bisher war es okay so wie es läuft, aber auf Dauer möchte ich da schon mehr, als nur seine Affäre zu sein.

Kurz zur Vorgeschichte:

Wir kannten uns schon länger vom Sehen, als ich noch mit meinem Ex und Vater meiner Tochter zusammen war. Damals haben wir aber nie wirklich miteinander gesprochen, sondern uns lediglich gegrüßt.
Seit etwa Februar bin ich richtig mit ihm in Kontakt. Ich schickte ihm bei FB eine Freundschaftsanfrage, die er annahm und mich daraufhin gleich anschrieb, worüber ich etwas erstaunt war, weil er schon damals eine Freundin hatte. Seitdem sind wir jedenfalls so gut wie täglich in Kontakt.
Er schrieb mir des öfteren, dass das mit seiner Freundin nicht mehr lange funktionieren würde, weil sie sich nur streiten und machte mir somit natürlich mehr oder weniger Hoffnungen. Naja und da es ja so kommen musste, läuft seit Anfang August mehr zwischen uns. Wir sehen uns ca. 1-2x pro Woche (er kommt zu mir), seine Freundin hat er aber trotzdem noch. Ich meinte auch mal zu ihm, dass ich auch kein Problem damit hätte, wenn es bei Sex bleibt, allerdings meinte er immer wieder, dass er mehr will.

Ich weiß nicht, ob ich einfach zu naiv bin und mir Hoffnungen mache, obwohl es offensichtlich wäre, dass er nur Sex will und ihm diese Heimlichtuerei sogar ganz gut gefällt. Ich kenne ihn einfach zu wenig.

Was meint ihr dazu? Bin ich dumm und sollte das lieber lassen, bevor ich mich am Ende noch Hals über Kopf in ihn verliebe oder sollte ich doch noch abwarten und sehen, ob er sich noch von seiner Freundin trennt? Könnte ich ihn vielleicht sogar irgendwie abwerben?

Danke schonmal fürs lesen!
 

Benutzer91095 

Team-Alumni
Hast du mal ernsthaft mit ihm über das Thema geredet? Irgendeinen Grund wird er doch haben, warum er noch nicht Schluss gemacht hat.

Wenn du wirklich mehr willst, würde ich persönlich ihm sagen, dass er sich entscheiden muss, und bis zu dieser Entscheidung würde ich auch auf weiteren Kontakt verzichten. Solange er beides haben kann -- Sex mit dir und Bequemlichkeit (?) mit seiner Freundin -- schiebt er die stressige Trennung vielleicht vor sich her.
 

Benutzer121182  (35)

Meistens hier zu finden
Ja, ich hab ihm schon öfter gesagt dass ich mehr von ihm will, als nur den Sex und er stimmte mir auch immer zu, dass er eben auch mehr will. Bisher ist aber noch nichts passiert, dass er sich von ihr trennt. Er meint immer, sie streiten sich nur und sie wäre eh nicht die Frau fürs Leben usw.. Ich kann absolut nicht sagen, wo das Problem ist. Ich dachte schon, es liegt doch daran, weil ich ja nun schon Mutter bin und das natürlich anders ist, als mit einer Frau ohne Kind. Das verneinte er aber auch immer wieder.
 

Benutzer91095 

Team-Alumni
Nun, in dem Fall würde ich wirklich sagen: Er soll mal in die Puschen kommen. Ein Mann, ein Wort, oder so ähnlich.

Und bis es soweit ist, gäbe es bei mir keinen Sex. Das fände ich gegenüber der Freundin auch noch respektloser (von seiner Seite aus), als wenn es "nur" eine Affäre wäre. Spricht mMn nicht unbedingt für ihn, das sollte ihm auch klar sein.
 

Benutzer97853 

Planet-Liebe Berühmtheit
Mhm, ich finde es immer SEHR bedenklich sich als Affäre eines vergebenen Mannes eine Beziehung mit diesem zu wünschen.
Mir schießen IMMER diese Gedanken in den Kopf: Noch bin ich "nur" die Affäre - aber sollte es mit seiner Freundin wirklich eines Tages vorbei sein und ich wirklich mal die Freundin sein, rutsche ich ja genau auf ihre Position - und wer weiß, wie es dann in ein paar Jahren aussieht... Klar: "You never try, you never know", aber für MICH PERSÖNLICH wäre ein vergebener Mann, der seine Freundin betrügt einfach ein NoGo. Dann höchstens noch als Affäre, ja, aber eine Beziehung könnte ich mir nie mit ihm vorstellen.
Das mal nur als Anmerkung von mir.
Ansonsten würde ich ihm die Pistole auf die Brust setzen. Ihr trefft euch und schlaft ja schon drei Monate miteinander. Und da hatte er immer noch nicht die Eier in der Hand die Beziehung zu seiner jetzigen Freundin, die von der ganzen Geschichte zwischen euch vermutlich nichts ahnt, zu beenden? Find' ich ziemlich schwach.
Pass auf dein Herz auf - und da bin ich auch bei Lotusknospe Lotusknospe : Geh' bloß nicht mehr mit ihm ins Bett, solange das mit seiner Freundin nicht geklärt ist.
 
R

Benutzer

Gast
Eigentlich klingt es doch eher sehr klassisch. Alles, was er sagt (dauernd nur Streit, läuft eh nicht mehr lange, eigentlich will er ja nur dich usw.) ist doch total klischeehaft genau das, was die Affäre immer zu hören bekommt, wenn keine Absicht besteht, die Beziehung zu beenden. Ich würde mir da wenig Hoffnungen machen.
Aber da du als Mutter vielleicht auch weniger unbedarft an die Partnersuche rangehen solltest als jemand, der völlig ungebunden ist, würde ich mir an deiner Stelle schon mal ernsthaft überlegen, ob ich mit so jemandem zusammen sein will und möchte, dass der Umgang mit meinem Kind hat.

Meinst du, er wäre ein verlässlicher Partner? Würde er vielleicht auch mit dir so umgehen und sich eine Affäre suchen?

Ich will damit nicht sagen, dass jeder, der einmal fremdgeht, das immer wieder tut und kein Beziehungsmaterial ist. ABER dein Typ macht das ja recht systematisch, das ist kein Ausrutscher, sondern eine handfeste, hinter dem Rücken seiner Freundin angebahnte Affäre, die er offenbar auch nicht beabsichtigt zu beenden. Das wäre für mich jedenfalls ein KO-Kriterium, ich werte das als charakterliche Schwäche.
 

Benutzer121182  (35)

Meistens hier zu finden
Mhm, ich finde es immer SEHR bedenklich sich als Affäre eines vergebenen Mannes eine Beziehung mit diesem zu wünschen.
Mir schießen IMMER diese Gedanken in den Kopf: Noch bin ich "nur" die Affäre - aber sollte es mit seiner Freundin wirklich eines Tages vorbei sein und ich wirklich mal die Freundin sein, rutsche ich ja genau auf ihre Position - und wer weiß, wie es dann in ein paar Jahren aussieht... Klar: "You never try, you never know", aber für MICH PERSÖNLICH wäre ein vergebener Mann, der seine Freundin betrügt einfach ein NoGo. Dann höchstens noch als Affäre, ja, aber eine Beziehung könnte ich mir nie mit ihm vorstellen.

Ja, das dachte ich auch schon. Das gibt mir ebenfalls zu bedenken. Dann stellt sich allerdings die Frage: Warum betrügt er seine Freundin? Hat er das schon öfter gemacht bei Freundinnen davor? Das sind alles Sachen, die ich nicht weiß. Wäre er für mich eben auch nur eine Affäre im klassischen Sinne, würde ich ihn vielleicht sogar danach fragen. Aber da ich ja mehr will, frage ich sowas besser nicht. Ich will mich ja nicht ins Aus manövrieren. Ich weiß einfach nicht, wie es am besten funktioniert, dass er Schluß mit ihr macht, ich ihn abwerben könnte. Wenn er das denn überhaupt will.
 
R

Benutzer

Gast
Willst DU es denn? Findest du es nicht irgendwie seltsam, von "abwerben" zu sprechen? Soll er dann von einer Beziehung direkt in die nächste springen?

Ich wäre mir da irgendwie mehr wert und denke auch, dass du es nicht nötig hast, jemanden "abzuwerben" und dazu zu bringen, mit seiner Freundin Schluss zu machen.
 

Benutzer114808  (34)

Beiträge füllen Bücher
Für mich ist es das typische nichtssagende Gewäsch, damit du Ruhe gibst und ihm erhalten bleibst. Wenn auf Worte keine Taten folgen, kann es mit der Freundin nicht so schlimm sein. Und: nur weil sie nicht die Frau für's Leben ist, bedeutet es nicht, dass du es bist.
 

Benutzer121182  (35)

Meistens hier zu finden
Willst DU es denn? Findest du es nicht irgendwie seltsam, von "abwerben" zu sprechen? Soll er dann von einer Beziehung direkt in die nächste springen?

Ich wäre mir da irgendwie mehr wert und denke auch, dass du es nicht nötig hast, jemanden "abzuwerben" und dazu zu bringen, mit seiner Freundin Schluss zu machen.

Er gefällt mir schon, natürlich. Und ob eine Beziehung funktioniert oder nicht, weiß man doch vorher sowieso nie.
Naja, ein besseres Wort fällt mir da auch nicht ein. Im Endeffekt wäre es ja schon abwerben, auch wenn wir nicht gleich zusammen kommen würden und erstmal sehen würden, wo es denn hinführen könnte. Auf jeden Fall wäre, jedenfalls für mich, irgendwo der Druck weg und man könnte sich vielleicht mal tatsächlich kennen lernen, was unternehmen.

Für mich ist es das typische nichtssagende Gewäsch, damit du Ruhe gibst und ihm erhalten bleibst. Wenn auf Worte keine Taten folgen, kann es mit der Freundin nicht so schlimm sein. Und: nur weil sie nicht die Frau für's Leben ist, bedeutet es nicht, dass du es bist.

Ich sage auch nicht, dass ich es bin. Das weiß man vorher ja nie...
 

Benutzer91095 

Team-Alumni
Wäre er für mich eben auch nur eine Affäre im klassischen Sinne, würde ich ihn vielleicht sogar danach fragen. Aber da ich ja mehr will, frage ich sowas besser nicht. Ich will mich ja nicht ins Aus manövrieren. Ich weiß einfach nicht, wie es am besten funktioniert, dass er Schluß mit ihr macht, ich ihn abwerben könnte. Wenn er das denn überhaupt will.

Bitte denk gar nicht dran, ihn "abzuwerben". Du kannst Menschen nicht ändern, und solltest ihn auch gar nicht versuchen irgendwie zu manipulieren. Wenn, dann muss das schon seine eigene Entscheidung sein.

Ansonsten würde ich dir raten, so offen und direkt zu sein, wie du es auch mit einer Affäre wärst. Wenn du dich ins Aus manövrierst, nur weil du dich um dein Wohlergehen und das deines Kindes kümmerst, dann ist das irgendwie auch nicht der richtige Mensch für dich, meinst du nicht?

Es kann am Ende sein, dass er kein schlechter Mensch ist und dass er es ernst mit dir meint, aber momentan spricht leider nicht sehr viel für ihn. Ich hoffe, du siehst das auch. Er soll sich mal entscheiden und Konsequenzen ziehen. Bis dahin würde ich mir allerdings keine zu großen Hoffnungen machen.
 

Benutzer136760 

Beiträge füllen Bücher
Ich will ja nicht hart erscheinen, aber wenn dein Ex dich schon wegen einer anderen verlassen hat, wäre ich bei so einer Sache sehr skeptisch. Wäre nicht das erste Mal, das sich Geschichte wiederholt.
 

Benutzer162602  (34)

Sorgt für Gesprächsstoff
Sorry, ich werde jetzt ganz klar und hart sagen: möchtest du wirklich diese Frau sein, mit der ein Typ seine Freundin betrügt? Die Antwort drauf soll deine Entscheidung sein.
 
G

Benutzer

Gast
Wenn du nicht mehr willst: Laufen lassen

Wenn du mehr willst: Ultimatum stellen und kein Sex mehr. Dann wirst du schon sehen wie ernst es um euch bestellt ist und wie ernst ihm die Sache mit dir ist.

Für mich wäre er aber schon raus. 1. Hätte ich nie wissentlich eine Affäre mit einem vergebenen Mann. 2. Wäre so einer kein Partner-Material
 

Benutzer91095 

Team-Alumni
Off-Topic:
Sorry, ich werde jetzt ganz klar und hart sagen: möchtest du wirklich diese Frau sein, mit der ein Typ seine Freundin betrügt? Die Antwort drauf soll deine Entscheidung sein.

Naja, damit hat sie ja offenbar grundsätzlich kein Problem -- und das find ich auch nicht verwerflich. Aber darum geht es hier ja auch nicht.
 

Benutzer121182  (35)

Meistens hier zu finden
Bitte denk gar nicht dran, ihn "abzuwerben". Du kannst Menschen nicht ändern, und solltest ihn auch gar nicht versuchen irgendwie zu manipulieren. Wenn, dann muss das schon seine eigene Entscheidung sein.

Ansonsten würde ich dir raten, so offen und direkt zu sein, wie du es auch mit einer Affäre wärst. Wenn du dich ins Aus manövrierst, nur weil du dich um dein Wohlergehen und das deines Kindes kümmerst, dann ist das irgendwie auch nicht der richtige Mensch für dich, meinst du nicht?

Es kann am Ende sein, dass er kein schlechter Mensch ist und dass er es ernst mit dir meint, aber momentan spricht leider nicht sehr viel für ihn. Ich hoffe, du siehst das auch. Er soll sich mal entscheiden und Konsequenzen ziehen. Bis dahin würde ich mir allerdings keine zu großen Hoffnungen machen.

Ja, vermutlich hast du recht. Ich bin ja auch noch nicht wirklich verliebt in ihn, zum Glück.

Ich will ja nicht hart erscheinen, aber wenn dein Ex dich schon wegen einer anderen verlassen hat, wäre ich bei so einer Sache sehr skeptisch. Wäre nicht das erste Mal, das sich Geschichte wiederholt.

Wieso würde es sich denn so wiederholen?

Sorry, ich werde jetzt ganz klar und hart sagen: möchtest du wirklich diese Frau sein, mit der ein Typ seine Freundin betrügt? Die Antwort drauf soll deine Entscheidung sein.

Das bin ich doch längst! Er hat sie schon betrogen!

Wenn du nicht mehr willst: Laufen lassen

Wenn du mehr willst: Ultimatum stellen und kein Sex mehr. Dann wirst du schon sehen wie ernst es um euch bestellt ist und wie ernst ihm die Sache mit dir ist.

Für mich wäre er aber schon raus. 1. Hätte ich nie wissentlich eine Affäre mit einem vergebenen Mann. 2. Wäre so einer kein Partner-Material

Ja, das sollte ich wohl tatsächlich tun. Allerdings kann ich das so nicht sagen, dass er aus dem Grund kein potenzieller Partner mehr für mich wäre. Ich kann ihm schließlich nichts unterstellen und einfach behaupten: "Du hast einmal betrogen und tust es eh wieder!" Das geht schon deswegen nicht, weil ich diejenige bin, mit der er betrügt.
 
G

Benutzer

Gast
Ja, das sollte ich wohl tatsächlich tun. Allerdings kann ich das so nicht sagen, dass er aus dem Grund kein potenzieller Partner mehr für mich wäre. Ich kann ihm schließlich nichts unterstellen und einfach behaupten: "Du hast einmal betrogen und tust es eh wieder!" Das geht schon deswegen nicht, weil ich diejenige bin, mit der er betrügt.

Klar, das ist eine Entscheidung, die trifft jeder für sich selbst. Wenn das ok für dich ist, dann ist das ganz alleine deine Sache.
 

Benutzer91095 

Team-Alumni
Off-Topic:
Also, ich kenne Leute, deren Beziehung mit einem Betrug begonnen hat (er hat seine Freundin mit ihr betrogen). Mittlerweile sind sie glücklich verheiratet und haben ein Kind. Ideal war dieser Beziehungsstart sicher nicht, und ich hab ihr damals auch geraten, vorsichtig zu sein. Aber so jemand disqualifiziert sich mMn nicht notwendigerweise als Partner. Als Charakterstärke würde ich so ein Verhalten zwar auch nicht bezeichnen, aber man muss daraus nicht zwangsläufig schließen, dass dieser Mensch grundsätzlich ein schlechter Partner ist.
 

Benutzer121182  (35)

Meistens hier zu finden
Ich werde das nächste mal auf jeden Fall mit ihm reden müssen. Zumindest damit ich einmal weiß, woran ich bin, was er will, welche Absichten er eigentlich hat. Wenn er dann tatsächlich ehrlich ist und sagt, dass es eben nur eine Affäre ist, kann ich immernoch entscheiden, ob es für mich so weiter geht oder eben nicht.
 

Benutzer163002 

Ist noch neu hier
Es soll ja schon Fälle gegeben haben bei denen alles gut gegangen ist...also der Kerl verlässt die Freundin für die Affäre. Meiner besten Freundin ist genau das gleiche Szenario passiert, jedoch ist es nicht gut ausgegangen. Sie hat Ihm ein Ultimatum gestellt...er hat ihr immer versichert das er sie über alles liebt. Letztendlich hat er meine Freundin über ein Jahr hingehalten...sie hat gelitten wie ein Hund...Er ist mit seiner Freundin zusammen geblieben...kurz darauf wurde bekannt das die beiden verlobt sind und ein Kind bekommen! Also der Absolute Super GAU für meine Freundin und das alles obwohl er ihr immer versprochen hat das er Schluss machen würde. Versuch dich selbst zu schützen...Setz ihn unter Druck und wenn er das ganze nicht in der von dir vorgegebenen Zeit regelt würde ich dir ans Herz legen es dabei zu belassen!
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren