Absoulte Ehrlichkeit oder Angst vor den Gefühlen?

Benutzer70706 

Verbringt hier viel Zeit
Guten Abend ihr Lieben,

wieder einmal beschäftigt mich die Männerwelt ohne Ende...
Meine Mädels sagen schon, wo ich diese verrückten Exemplare immer wieder ausgrabe! :rolleyes::seenoevil:

Folgendes geht aktuell ab:
Hab mich mal wieder auf einer Datingapp rumgetrieben und wie der Zufall es will, bin ich auf jemanden getroffen, mit dem ich bereits im letzten Jahre einige Zeit geschrieben habe, allerdings hab ich mich dann einfach dort gelöscht (hab jemanden kennen gelernt). Hab mich immer wieder gefragt, was er wohl macht. Und wie das Schicksal es manchmal so will, man trifft sich im Leben immer mehrmals.
So hab ich ihn angeschrieben und wir haben die ganze Nacht durchgeschrieben. Direkt war wieder diese vertraute Basis da. Haben schnell auf Whatsapp gewechselt und 14 Tage fast 24h durchgeschrieben. Zwischendurch auch mal telefoniert. Dieses begann alles Mitte März. Da er um Urlaub war, fand unser erstes Treffen am 1. April statt. Waren spazieren, haben gequatscht und alles hat sich gut angefühlt. Er hat mich in den Arm genommen und meine Hand gehalten. Irgendwann haben wir uns dann geküsst. Es war toll, aber es sind jetzt nicht direkt die Schmetterlinge geflogen. Es wurde immer später und ich hatte die Möglichkeit micht zu verabschieden (er wohnt 60km von mir entfernt) oder ich konnte weiterhin Zeit mit ihm verbringen.
Ich habe mich natürlich für das zweite entschieden. Bin eigentlich niemand, der das so schnell und nicht bei einem ersten Treffen macht, aber es hat sich einfach richtig angefühlt und vertraut. Als wir dann bei mir waren haben wir Fernseh geschaut, gequatscht, was gegessen, geknutscht und dann sind wir irgendwann rüber ins Schlafzimmer. Morgens haben wir uns dann verabschiedet und er meinte: "Ich werde dich verlieren...das will ich nicht." Ich meinte, dass ich zwar nicht sagen kann, dass es gefunkt hat, es sich aber richtig anfühlt und ich grad glüklich bin und den Moment genieße. Dann ist er gegangen und wir haben wieder den ganzen Tag geschrieben. Am Montag kam er erneut zu mir für ca. 5 Stunden. (Man muss immer bedenken, dass es hin un zurück zusammen 120km sind). Wieder eine wundervolle Zeit. Auch am folgenden Freitag kam er bis Samstag Mittag zu mir. Wir haben gekocht, er hat seine Gitarre mitgebracht und mir was vorgespielt. Wieder hatten wir tolle Stunden zusammen. Selbstverständlich lief auch jedes Mal einiges im Bett. Das war immer großartig.
Wir haben gesagt, dass wir mal schauen, wie es weitergeht und wenn einer zu starke Gefühle entwickelt, müssen wir das ansprechen, damit keiner verletzt wird. Nachts kommt er immer an, nimmt mich in den Arm etc. Wenn wir uns nicht sehen, ruft er fast jeden Abend, kommt immer drauf an wie es passt, an und wir quatschen noch eine Stunde. Er hat z.B. gesagt, dass er mich schon lieb hat und sich sehr wohl bei mir fühlt. Allerdings sagt er ständig und betont, dass er nichts für mich fühlt. Ich sei nicht die, die er will. Da er an Liebe auf den ersten Blick glaubt. In seinen Augen entwickeln sich Gefühle nicht. Aus Wohlfühlen und mögen kann für ihn keine Liebe werden. Ich bin wichtig für Ihn und verbringt gerne Zeit mit mir etc.
Ich hab ihm gesagt, dass ich selbst nicht weiß, was ich aktuell von ihm will, da er eigentlich auch nicht der ist, den ich will, aber dass er mir ein Gefühl gibt, das sich aktuell sehr gut anfühlt, er mich in meine Schranken weist und mich damit anspornt und das seine oft anstrengende Art mich oft in den Wahnsinn treibt, aber mich auch genau so zum Lachen bringt. Ich genieße die Zeit einfach, ohne Zwang, ohne Erwartungen und schaue einfach, was die Zeit bringt. Vielleicht treffe ich auch auf jemanden, der mich direkt umhaut, dann ist das so. Aber aktuell komme ich mit diesem lockeren Sexding und Zeit verbringen sehr gut klar. Ja...eigentlich wäre jetzt alles super oder? Er ist nicht in mich verliebt und wir sind uns einig... NEIN...trotzdem ist nicht alles super, im Gegenteil. Letzte Woche war er, da ich Urlaub habe, von Dienstagabend bis Donnerstag Nachmittag durchgängig bei mir. Wir waren einkaufen, haben gekocht, einen Fim geguckt und eine schöne Zeit von Zweisamkeit verbracht. Alles gut. Immer wieder muss er aber betonen: Ich fühle nichts, such dir einen richtigen Freund, du hast was besseres verdient als mich, ich glaube an Liebe auf den ersten Blick, mal dir keine Zukunft mit mir aus etc. All das kommt oft aus dem nichts. Dann folgt von ihm: "Du willst ja nur, dass ich mich in dich verliebe, dabei willst du mich ja eigentlich gar nicht." Da habe ich ihm auch ehrlich gesagt, dass ich nicht weiß, wie es dann für mich wäre. Aber ich offen bin, zu schauen wie es weitergeht, denn ich denke, dass es nicht nur Liebe auf den ersten Blick gibt. Er verhält sich so widersprüchlich....total zärtlich, ist besorgt wenn ich krank bin oder zu wenig schlafe und nennt mich sein Engel.
Wenn ich mit Freunden fragt er immer, ob Jungs dabei sind und ob da was läuft. Aber selbst wenn, würde es ihn nicht stören, ich dürfte alles machen. Ich hab ihm gesagt, dass ich unsere "Sexaffäre" nur mitmache, wenn es keine anderen Betthasen gibt, wenn doch, gerne, aber ohne micht.
Nun gestern schreiben wir normal, sag ich so aus der Laune heraus, dass wir ja mal Tretboot fahren können. Meinte er, dass will er mit seiner Freundin machen. Ich würde mehr wollen und wir verlieren die Distanz, ich würde Dates wollen etc. Das wäre moralisch nicht vertretbar. Dann könnte er direkt mein Freund sein. Wir haben ja schon Sex, was für Ihn nur in einer Beziehung geht. Nun, ich hab das jetzt nicht so eng gesehen und gesagt, dass ich das auch mit Freunden öfter gemacht hab und kein Problem darin sehe. Ist kein Date für mich und solange ich kein Herzklopfen habe, ist das alles kein Problem für mich.
Klar sind diese krassen Worte schon verletztend, wenn er mir die Grenzen zeigen möchte, aber ich bin nun mal verletztlich und ich hab ihn gerne und genieße genau das so, wie wir es haben. Ohne mir eine Bilderbuchzukunft auszumalen. In seinen Augen ist es nötig, dass er mir immer wieder sagt, dass er nichts fühlt, dass es nie was wird mit uns. Dabei hatten wir gesagt, jeder sagt es, wenn es so ist. Nun ist Funkstille. Habe ihm gesagt, dass ich kein Herzklopfen mit und bei ihm habe und die Zeit einfach nur genieße und weil wir einige glükliche Momente haben, wirke ich vielleicht ab und zu dann verliebt, aber das bin ich nicht. Er droht mir z.B. damit, dass er den Kontakt komplett abbricht, wenn ich seine Geduld zu sehr strapaziere. Da er mir ja immer wieder zeigen muss, wo die Grenze ist und die Distanz.
Man sollte wissen, dass er 30 Jahre alt ist und bisher 2 lange Beziehungen hatte (knapp 3 Jahre die längste). Immer war es die gewünschte Liebe auf den ersten Blick. Aktuell sucht er einen Job und ist mit sich selbst nicht zufrieden. Er sagt dann oft: Ich will einen Job, keine Freundin. Ich bin gerne alleine, dann bin ich frei.

Ich frage mich nun, ob er wirklich einfach komplett ehrlich ist oder ob doch mehr dahinter stecken könnte... Was meint ihr dazu?
Freu mich auf eure Antworten und DANKE!!! :herz:
 
G

Benutzer

Gast
Ich hab ihm gesagt, dass ich unsere "Sexaffäre" nur mitmache, wenn es keine anderen Betthasen gibt, wenn doch, gerne, aber ohne micht.

Hä? Du sagst du kommst aktuell mit dem "lockeren" Sexding gut klar, willst aber Exklusivität, die dir nicht zusteht.
Entweder man hat ne Affäre oder man ist zusammen und kann dann solche Regeln machen wie du.

Ich glaube iwie macht ihr euch beide da was vor.
 

Benutzer70706 

Verbringt hier viel Zeit
Diese Exklusivität möchte ich was den Sex angeht. Damit ist er fein. Wenn jemand anderes kommt, braucht er sich nicht zurückhalten und kann sich drauf einlassen, nur möchte ich das dann nicht mehr. Mit mehreren ins Bett steigen möchte ich nicht.. das ist alles.
 
G

Benutzer

Gast
Diese Exklusivität möchte ich was den Sex angeht. Damit ist er fein. Wenn jemand anderes kommt, braucht er sich nicht zurückhalten und kann sich drauf einlassen, nur möchte ich das dann nicht mehr. Mit mehreren ins Bett steigen möchte ich nicht.. das ist alles.

Das habe ich schon verstanden, nur finde ich sowas total albern. Wenn ich eine Affäre habe, dann habe ich einen gewissen Freiraum den ich in einer Beziehung idR nicht habe.

Du forderst von ihm was ein, was er wohl nur in einer Beziehung bereit ist zu geben. Er sagt er ist damit dein. Ich glaube das nicht. Deswegen ist meiner Meinung nach auch Funkstille und deswegen sagt er dir auch andauernd, dass er nichts fühlt um Eventualitäten zu rechtfertigen.

Wenn meine Affäre zu mir sagt, du darfst nicht mit anderen vögeln, wäre ich weg oder würde bei Interesse eine Beziehung vorschlagen.
 

Benutzer70706 

Verbringt hier viel Zeit
aktuell sieht er eher "Unternehmungen" als zu viel, das wir da unsere Distanz verlieren. Das finde ich nicht, habe z.B. auch viele männliche Freunde, mit denen unternehme ich auch alleine was etc.
 
G

Benutzer

Gast
aktuell sieht er eher "Unternehmungen" als zu viel, das wir da unsere Distanz verlieren. Das finde ich nicht, habe z.B. auch viele männliche Freunde, mit denen unternehme ich auch alleine was etc.
Ja klar ist ihm das zuviel. Würde auch nicht wollen. Du forderst was ein, was er nicht will, auch wenn er es sagt und damit das nicht noch mehr in Richung Beziehung geht, sind ihm die Unternehmungen auch zu viel.

Mit deinen männlichen Freunden hast du aber keinen Sex.
 

Benutzer70706 

Verbringt hier viel Zeit
Lediglich mit einem männlichen Freund lief mal was.
Also ist ihm alles zu viel, keine weiteren Gefühle da.
Und ich sollte einfachh lockerer sein...
 

Benutzer70706 

Verbringt hier viel Zeit
Er sagt ich sei total verliebt.
Bin ich wirklich nicht, kein Herzklopfen, ich genieße nur die Zeit mit ihm. Möchte nicht, dass diese schöne Zeit aktuell aufhört und wenn doch dann ist es halt so. Schade, aber kein Weltuntergang
 
G

Benutzer

Gast
Er sagt ich sei total verliebt.
Bin ich wirklich nicht, kein Herzklopfen,

Du gibt's ihm aber das Gefühl. Wie gesagt, wenn ein Typ mir sagt ich will nichts von dir, aber du darfst mit keinem anderen was haben, dann würde ich mir denken, er ist nicht ehrlich zu mir und würde ihn in seine Schranken weisen

Gehe mal ein bisschen auf Abstand. Zeig ihm, dass es dich nicht so tangiert und bleibe ganz locker in Kontakt. Halt nur weniger als sonst.
Und lockere deine Ansichten bzgl Affäre mal ein wenig.
 

Benutzer70706 

Verbringt hier viel Zeit
Das werde ich machen, hab ab morgen eh viel zu tun. Alles Gewohnheit mit dem Kontakt. Weniger ist manchmal mehr. Tut us bestimmt auch mal gut. Danke dir!
 

Benutzer15049  (35)

Beiträge füllen Bücher
Ich glaub eher er hat schlechte Erfahrungen gemacht. Für mich klingt das alles eher danach, dass er irgendwelche Minderwertigkeitskomplexe hat. Solche Aussagen wie "Du willst nur, dass ich mich in dich verliebe, dabei willst du mich garnicht" schreien doch förmlich nach sowas. Der Kerl braucht Bestätigung bis zum geht nicht mehr.
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren