Abgestumpft durch Pornografie, wie wieder einen hochbekommen

Benutzer162779  (25)

Ist noch neu hier
Hi,
bin 20, männlich und Jungfrau.

Bei den zwei Versuchen mit meiner Freundin Sex zu haben, habe ich nur ein paar mal für 5 Sekunden eine harte Erektion gehabt. Sonst war er immer nur so halb hart, das ich nicht eindringen konnte.

Ich habe halt jetzt 8 Jahre lang Pornografie konsumiert. Die erste Pause von Pornos ging 1 Monat. In dieser Zeit hatte ich nicht einmal eine harte Erektion, sondern nur eine leichte.

Dann wollte ich probieren ob überhaupt noch was funktioniert und mit Pornografie war die Erektion wieder extrem hart.

Jetzt habe ich 2.5 Monate ohne Pornografie hinter mir und es wird nicht besser.

Während ich mit meiner Freundin zugange bin, laufen in meinem Kopf auch nur 1zu1 die Fantasien aus Pornografie. Eben Doggy, schnelle Bewegungen, Fleisch aufeinander klatschen und lautes gestöhne. Aber wenn ich daran nicht denke, habe ich gar keine Erektion.

Ich habe nie besonders harte Pornos geschaut, sondern nur ganz normalen 0815 Kram.

Wie kann ich endlich mit meiner Freundin Sex haben?
 

Benutzer112508 

Verbringt hier viel Zeit
Eine körperliche Ursache kann man eigentlich fast schon ausschließen, da es ja mit Pornos reibungslos klappt.
Die Frage ist, ob 2,5 Monat ausreichen. Vom Bauchgefühl her würde ich sagen ja, aber ich bin kein Profi.
Du kannst auf jeden Fall zum Urologen gehen, der ist für deinen Penis zuständig. Eventuell wird der dich an einen Sexualtherapeuten verweisen wenn er selber nicht weiter weiß.
Deine Freundin kann natürlich auch mit zum Urologen/Therapeuten gehen, wenn du dich dann sicherer fühlst.
Ich weiß allerdings nicht, ob man den Sexualtherapeuten selber bezahlen muss. Aber der erste Schritt wäre ohnehin entweder weiter abwarten oder zum Urologen zu gehen.

Wie ist es, wenn du ohne Pornos SB machst? Könnte es vielleicht daran liegen, dass du einfach nur aufgeregt bist und gar nichts mit deinem ehemaligen Pornokonsum zu tun hat?
 

Benutzer34612 

Planet-Liebe Berühmtheit
Redakteur
Kompletter kalter Entzug ab jetzt, würd ich vorschlagen :zwinker:
 
B

Benutzer

Gast
Du bist reizüberflutet, das geht vorbei. War auch an diesem Punkt, wenn auch nicht mit so krassen Auswirkungen. Es ist ja nicht die Pornografie allein, hartes Anpacken desensibilisiert das Gewebe gleich mit. Die Höheneinstellung bei der Vibration, die ich gebraucht habe um zu kommen, kann dir kein humanoides Wesen ersetzen. Klar kann man den auch zu zweit benützen, aber das ist ja dennoch frustrierend, wenn mit dem Partner nur noch gemeinschaftliche Masturbation betrieben werden kann.

Entzug ist gut, wie kalt der sein soll, musst du für dich entscheiden. Beachte dabei aber eben auch die Art, wie du dich anfasst. Und gib nicht zu früh auf, aus persönlichesn Kreisen ist mir kein Fall bekannt, der unheilbar war.

Off-Topic:
Ich musste mir phasenweise während dem Sex vorstellen, wie unsere Genitalien aneinander klatschen, d.h., den Zoom vor meinem inneren Auge sehen. Ich fühlte mich nicht schuldig, oder so, aber es grenzte an Neurose. Ständig diesen Flow an Bildern aufrecht erhalten müssen, während man einen heissen nackten Menschen direkt vor sich hat. Das war bei mir auch ein Folgeresultat von ner längeren Durststrecke. Sex ist eben schon viel besser, wenn man sich darauf einlassen, sich selbst fallen lassen kann.
 

Benutzer162121 

Benutzer gesperrt
Kann mir keiner erzählen, dass ein Live Porno bei dem man selbst eine Hauptrolle hat, nicht geiler ist, als random Pörnchen Teil X.
 

Benutzer162121 

Benutzer gesperrt
Will ich dir auch nicht erzählen, aber man ist eben eingestellt auf sehr starke visuelle Reize.
Ich als ehemaliger Pornokönig :grin: weiß das auch. Allerdings finde ich gerade den visuellen Reiz in der Realität viel schärfer.
Dass Pornos abstumpfen können, habe ich auch erlebt. Aber eher in der Form, dass sie mich eben nicht mehr erregen. Damals mit 15, als ich meinen ersten Gina Wild Porno hatte, stand der Puller schon, da hatte ich den Play-Knopf noch nicht gedrückt. Heute bekomme ich von Pornos nur noch schwer eine Erektion. Da ist z.B. mein Kopfkino deutlich wirksamer. Realer Sex erst recht.
 
B

Benutzer

Gast
Da ist z.B. mein Kopfkino deutlich wirksamer. Realer Sex erst recht.
Ansprüche an Erotik wachsen ja auch mit einem mit. Ne Zeit lang konnte es mir gar nicht krass genug sein (in einem moralisch vertretbaren Rahmen), inzwischen habe ich schon "alles" mal gesehen und es langweilt mich. Viel spannender ists da, jemanden zu erleben, der das Spiel wirklich gut qualitativ beherrscht, noch besser ists, es selbst zu spielen :grin:
 

Benutzer162121 

Benutzer gesperrt
Ansprüche an Erotik wachsen ja auch mit einem mit. Ne Zeit lang konnte es mir gar nicht krass genug sein (in einem moralisch vertretbaren Rahmen), inzwischen habe ich schon "alles" mal gesehen und es langweilt mich. Viel spannender ists da, jemanden zu erleben, der das Spiel wirklich gut qualitativ beherrscht, noch besser ists, es selbst zu spielen :grin:
Ja, das kann ich sehr gut nachvollziehen.
 

Benutzer161466  (48)

Sorgt für Gesprächsstoff
Du mußt erstmal diese Reizüberflutung und den falschen Gedanken, wie Sex abzulaufen hat, aus deinem Kopf bekommen.
Durch die Pornos bist auf eine weise geimpft, die dir nicht gut getan hat.Besonders in jungen jahren kann das fatal sein.
Gegebenenfalls würde sich auch eine Therapie anbieten, wenn die Abstinenz vom Porno gucken nichts bringt.
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren