3 Frauen, was soll ich machen?

Benutzer175862 

Öfters im Forum
Es ist nicht böse gemeint, aber ich glaube nicht dass dir hier im Forum jemand helfen kann und dass es es wohl bessere Anlaufstellen gibt.
Du sprichst von Depressionen, Selbsthass, Euthanasie etc.
Selbst wenn du optisch alles an dir aenderst werden diese Gedanken nicht magisch wegfallen.
Mir ist auch aufgefallen, dass du immer wieder “Opfer” anderer bist. Das meine ich nicht als Kritik sondern vielleicht als Ansatz dies zu ändern. Mobbing ist immer scheisse und hinterlässt Spuren: aber das gute ist dass man da etwas machen. Aber wenn dir das Thema immer wieder begegnet dann kann es gut sein, dass du Teil des Problems bist und nicht nur die anderen.
Ich wünsche dir alles Gute und hoffe, dass du eine Therapie einmal in Betracht ziehst. Nicht weil du “kaputt” bist aber weil du glaube ich gerade unterschätzt wie schwerwiegend und weitreichend eine Depression sich auf alle Lebensbereiche auswirkt.
 

Benutzer174969  (28)

Verbringt hier viel Zeit
Also mal angenommen, ich würde mit dieser Frau 3 zusammenkommen. Ich hab ihr vorgeschlagen, das ich mit ihr in ihre Wohnung ziehe, für eine Woche "Testweise". Schlafen würde ich im Wohnzimmer auf nem DIY Bett aus 2 Luftmatratzen, ner Decke und so weiter. Also.. wie wäre also der Tagesablauf? Wenn sie Arbeiten ginge, würde ich z.T. meine Projekte machen, würde aber auch die Wohnung Putzen, und ihr was kochen. Sie käme 18:50 (18:30 hat sie Feierabend, keine Ahnung, wie lang sie bis nach Hause brauch, vermutlich eher kurze Reisezeit) ... .... also da käm sie heim. Der Tisch wäre schon gedeckt, ich hätte was gekocht (ich kann ein paar einfache Sachen schon). Vermutlich ist sie Müde von Arbeit, also geht´s danach aufs Sofa. Zusammen machen wir den Abwasch, da wir ein Team sind. Ich gehe also zu ihr auf´s Sofa, und wir gucken Tv, kuscheln... Am nächsten Tag hat sie frei. Erstmal wird ausgeschlafen. Ich frage sie, was sie machen möchte. Sie möchte im Park spazieren gehen... ok, machen wir... ich zieh mich also an, und geh mit ihr dort hin. Am Nachmittag kehren wir zurück, und kochen ZUSAMMEN ein leckeres Essen. Anschließend mal gucken, was sich noch ergibt. Sie "zockt" ja auch, vielleicht spielen wir was zusammen?
Das meine ich mit "falschen" Bild. Du malst dir dein ideales Bild zusammen. In der Realität sieht es meistens anders aus. Gerade wenn man nicht 100% mit dem Partner kompatibel ist, aber selbst dann sieht die Realität anders aus.
 

Benutzer172636 

Beiträge füllen Bücher
Nein, es ist einfach mein Leben, und wenn man so viel Scheisse erlebt hat wie ich, dann fängt man einfach an, zu glauben, das man in ner "bösen" Version der Truman Show ist, und ALLE sind Schauspieler, und - anders als bei Truman, der ein OK Leben hatte - nur darauf aus, mich zu trollen und fertig zu machen.
Ich meine das nicht böse, aber spätestens der Punkt ist "gefährlich". Da können sich leider auch (insbesondere, wenn es keine Erdung oder sozialen Abgleich gibt) Psychosen einschleichen. Wie gesagt: Ich will dir nichts böses. Ich kann mir vorstellen, wie es ist, wenn man wirklich Angst vor etwas hat und habe selbst mit einer kleinen, gut gemanagten auf einem medizinischen Trauma beruhenden Phobie zu kämpfen (gut gemanaged bedeutet hier: Sie betrifft mich nicht im Alltag, aber es ist medizinisch notwendig, dass ich mich ihr gelegentlich stelle). Also verstehe ich auch, dass Angst nicht immer auf realen Fakten basiert. Meine Angst ist rein objektiv betrachtet komplett sinnfrei, nicht hilfreich und entspricht also nicht dem, was das natürliche Warnsystem "Angst" eigentlich tun soll: mich vor Gefahren zu schützen und zu warnen. So verhält es sich auch mit deiner Angst: An und für sich weißt du, dass du allein nicht rauskommst, aber du hast Angst davor, dass es durch eine Therapie noch schlimmer wird. Das Problem ist aber, dass das, was du damit vermeiden möchtest, auch eintritt, wenn du nichts tust. Deine Erkrankung wird unbehandelt zunehmend schlimmer. Du sammelst immer mehr negative Erfahrungen und dadurch kommt es zu einem Strudeleffekt. Heißt: Du hast mit der Therapie eine Chance. Deine Angst ist nicht die vor der Therapie, sondern vor einem schlechten Ergebnis und dieses schlechte Ergebnis hast du garantiert, wenn du einfach weitermachst wie bisher. Von daher: Stelle dich deiner Angst. Sprich das gegebenenfalls auch im Vorgespräch an, denn dann kann man dich an dieser Stelle erden und der Therapeut kann darauf Rücksicht nehmen.

Es ist - direkt gesagt - einfach nur unfair. Unfair und scheisse. Niemand soll es haben, das er bis 25 Sexuell behindert ist, weil die scheiss Erziehung und "Oh, Religion" einem ja einreden "das das da unten... da redet man nicht drüber"... NIEMAND Soll sowas erleben... Niemand soll Augenringe und Warzen haben... Es ist doch alles schon vorgegeben. Die Leute lachten mich aus deswegen, also zog ich mich in meine Elektronikwelten zurück, erreichte dort auch was - aber auch hier werde ich trotz des lieferns guter Ideen und Schaltungen nur verarscht und getrollt. Mit "Logik" hat das mal garnixmehr zu tun.
Elektronisch kann ich dir nicht weiterhelfen. Falls die Schaltungen aber wirklich so gut sind, liegt es vielleicht auch daran, wie du das präsentierst? Falls du magst, findest du hier bestimmt auch Hilfe dabei, entsprechende Mails zu formulieren.
Zum Rest: Hier im Forum schwirren einige Menschen herum, die gläubig oder auch religiös sind, die entweder so aufgewachsen sind und sich davon später hinsichtlich der Dogmatik "freigemacht" haben oder die trotz/mit ihrem/ihres Glaubens eine sexuell erfüllte Partnerschaft leben oder eben auch allein leben. Auch dazu findest du gegebenenfalls Antworten. Um soetwas aber hinzubekommen, musst du auch bereit sein, den Blick nach vorne zu richten. Deine Erziehung hast du und die ist eben im Kopf. Das ist nicht unverrückbar, aber man braucht eben auch Denkanstöße und manchmal hilft es, wenn andere erzählen, was ihnen geholfen hat oder wie sie z.B. das Schamproblem gelöst haben. Und zum Aussehen: Niemand ist perfekt. Manche werden von vielen Menschen als "schön" empfunden und andere von wenigeren, aber letztendlich gibt es auch Menschen, die darauf weniger wert geben. Ich habe auch schon erlebt, dass Menschen für mich "schön" wurden, nachdem ich sie kennen und mögen gelernt habe. Da sind mir die Makel weniger aufgefallen und ich konnte z.B. die liebevollen Augen oder die sanften Gesichtszüge besser wahrnehmen.

Meine mom hat mir angeboten, den ZA Termin wieder abzusagen... aber ich gehe hin... aus Selbsthass... ich gehe dann vermutlich raus und "Darf das NIE WIEDER machen und dies NIE WIEDER machen..." weil mein Kobold es sagte...
Es ist mutig, dass du dich dem stellst. Wirklich! Echt toll, dass du dranbleibst und wenn es nur aus Selbsthass ist. Du tust dir damit etwas Gutes.

Ich freu mich dann schon wieder auf meinen Job, wo ich bei Sommerlichen Temperaturen in der Halle stehe, und eine LANGE Arbeitshose sowie ein LANGÄRMLIGES Oberteil tragen MUSS weil "PSA - Persönliche Schutzausrüstung." Ohne Ventilator, der würde nämlich einen Miliarden schweren Betrieb sogar ein paar Euro kosten, und die Chefs habens sich so hingedreht, das man ja "Da die Halle eine höhere Decke hat" dort keine Ventilatoren bräuchte (Anders als in der vorherigen mit niedriger Decke) weil es ja garnicht warm wird...

Also dann wieder, in meiner "Ablöse" ich mich nicht in den Sozialraum setze, sondern, ins Klo gehe, mir einige Lagen Klopapier schnappe, und mir zwischen den Beinen durch wische, mit dem Ergebniss das das Klopapier komplett durchnässt ist vom Schweiss, und ich tue das, weil es eh schon wieder alle schmerzt und brennt vom Schweiss, um 16:30 Nachmittags, bei einer Schicht, die bis 23:50 geht.
Das tut mir Leid. Ich weiß nicht, wie ich dir an dieser Stelle antworten kann. Vielleicht gibt es dazu später mehr
 

Benutzer10752 

Beiträge füllen Bücher
Auch wenn ich immer von schlechten Beziehungen lese ist hier doch ganz klar ein Konsens erkennbar "Ändere mal eben dein Leben" Ja? Das ich dann mit 50 wie der eine im "Absolute Beginner" Forum ein Thema aufmache, gut, man hatte mit 50 noch nie eine Beziehung... und in dem Thema lobe ich "Dating coaches", weil sie mir ja halfen... also... immernoch keine Beziehung aber "jetzt verstehe ich, was ich falsch gemacht habe, und ich habe es akzeptiert single zu sein."

Wie schon gesagt: Manche Binsenweisheiten werden leider nicht dadurch falsch, dass es Binsenweisheiten sind. Beschwerst du dich auch, dass du nie die Gegner triffst, weil du immer den falschen Knopf am Controller drückst, und wenn dir jemand sagt: "Benutz mal den anderen Knopf", raunzt du ihn an mit: "Das sagt mir jeder, ich kann es nicht mehr hören, aber ich will das nicht!!!"

Es geht um ganz andere Dinge. Egal ob es jetzt die Elektronik ist, wo ich ignoriert wurde, oder das Spiel, das ich programmiere, wo die Künstlerin, mit der ich Zusammenarbeite immer kleine Beträge von mir will, so 100€ hier, 150€ da... und mir auch Bilder liefert - aber dann schreibt sie "Ich brauch 840€", und ich schick ihr das, und ZACK malt sie kein einziges Bild mehr, und speißt mich nur mit Ausreden ab, warum es halt derzeit (Seit 7+ Monaten) nicht ginge...

Das ist nicht "das Leben", sondern das ist eben ein falsches Verhalten, das bestraft wird. Ich würde niemandem mal einfach so 840 Euro schicken. Sicherlich nicht ohne Vorleistung.

Es ist - direkt gesagt - einfach nur unfair. Unfair und scheisse. Niemand soll es haben, das er bis 25 Sexuell behindert ist, weil die scheiss Erziehung und "Oh, Religion" einem ja einreden "das das da unten... da redet man nicht drüber"... NIEMAND Soll sowas erleben... Niemand soll Augenringe und Warzen haben... Es ist doch alles schon vorgegeben. Die Leute lachten mich aus deswegen, also zog ich mich in meine Elektronikwelten zurück, erreichte dort auch was - aber auch hier werde ich trotz des lieferns guter Ideen und Schaltungen nur verarscht und getrollt. Mit "Logik" hat das mal garnixmehr zu tun.

Jo, Newsflash: Das Leben ist nicht gerecht.

Es gibt keine höhere Macht, die eine Liste mit Strichen führt, und entscheidet: "Oh, der Peter, der hat jetzt so viel Blödsinn erlebt, ich schicke ihm einen Engel runter."

Es gibt Menschen, die wachsen in Bürgerkriegen auf, oder die werden von ihren Eltern ermordet, oder werden in Armut geboren. Die haben auch Pech. Es gibt erfolgreiche Menschen, die haben einen Autounfall und landen im Koma oder es gibt erfolgreiche Maler, die verletzen sich am Auge und können nie wieder malen. Es gibt dort draußen einen riesigen Haufen Ungerechtigkeiten, und es gibt Gauner, die erfolgreich sind, und brave Menschen, die Misserfolg haben. Gibt es alles. Aber am Ende hilft auch all diesen Menschen, die Unglück erfahren oder Pech haben, oder in wirklich beschissenen Situationen leben: Mach das beste draus. Mach was draus. Du kannst dich da rausarbeiten, oder du kannst es sein lassen. Wenn du dich rausarbeitest, wird es vielleicht besser. Wenn du gar nix machst, wird es garantiert nicht besser.

Und wenn Menschen von "Karma" reden, dann meinen sie am Ende genau das: Keine göttliche Macht, die ausgleichende Karma-Punkte verteilt, sondern einen Samen, den man selbst eingepflanzt hat, und aus dem was geworden ist.

Nein, mit Logik hat das nix zu tun. Hat auch nie jemand behauptet. Es gibt auch keine zentrale Beschwerdestelle für "das Leben".

Ich finds so krass wie viele Beziehungen ich sehe, wo teilweise die Frau sogar geschlagen wird, und es DENNOCH Jahrelang mit ihrem "Ehemann" aushält, und ich würde so viel tun für meine Partnerin... und alles wird mir madig geredet.

Du würdest "so viel tun", aber wenn man dich auffordert, doch mal was dafür zu tun, sie zu finden, fallen dir nur Ausreden ein?

Die Beziehungen, in denen Menschen nicht mehr glücklich sind (oder sogar misshandelt werden), hatten nämlich alle einen Anfang: Menschen haben sich getroffen, haben umeinander geworben, haben sich angenähert, haben gemeinsam Zeit durchlebt. Da steckte Arbeit drin, von beiden Seiten. Diese Arbeit willst du überspringen und direkt zu der Endphase hüpfen, wo man sich auseinander lebt und dann behaupten: "Ja, das könnte ich aber viel besser!"

Beweis erstmal, dass du die erste Phase gut kannst. Und die lautet, ein Mensch sein, der interessant ist, und bei dem die Frau das Gefühl hat, sie möchte Zeit verbringen.
 

Benutzer177622 

Verbringt hier viel Zeit
Mein dad sagt "Ja, du kannst da raus, aber wenn du keinen Job hast, schmeiss ich dich hier Zuhause raus."
Wird ja auch Zeit, auf eigenen Beinen zu stehen. Das kann man mit einer abgeschlossenen Ausbildung und Job ja auch dann gut angehen.

Wenn du tatsächlich noch nicht so selbstständig bist, dann denke ich aber - auch bei manchen Dingen, die du hier schreibst - dass dir mit einem Betreuer wohl gut geholfen wäre.
Die sind ja genau dafür da, einem zu helfen, ein normales Alltagsleben auf die Beine zu stellen. Das Sozialamt ist der richtige Ansprechpartner.
 

Benutzer174520  (38)

Öfters im Forum
lieber Technikbegeisterter,
Du solltest Dir wirklich Hilfe suchen. Bevor Du Dir nach einer Partnerin suchst solltest Du erst einmal mit Dir selbst im Reinen sein. Dass kann manchmal sehr lange dauern, bewährt sich aber. Du verschwendest zuviel wertvolle Lebenszeit damit, Dir auf Biegen und Brechen eine Partnerin anzumachen. Repariere erst einmal Deine " Baustellen" drumherum. Dann wirst Du einen Alltag als Single mglw auch zu schätzen lernen.
 

Benutzer153493 

Meistens hier zu finden
Frühstück is jetzt vorbei, ich hatte wieder ein intensives Gespräch mit meiner mom, und hab ihr klar gemacht, das ich als einzigen Ausweg den "Belgien Plan" sehe... also, mich durch ne Injektion (legal) Einschläfern lassen. Sie will dort aber nicht mitziehen, weil ich ja "Ihr Sohn sei" man mich wohl "liebe" - allerdings, als ich ihr erneut klargemacht hab, wie scheisse mein Leben ist... wurde ihr Widerstand zumindest nichtmehr so lautstark...

"Sie würde mir so gerne helfen..."
Hallo Technikbegeisterer,

ich habe diesen Thread gerade gefunden und Aufmerksam durchgelesen. Zuersteinmal tut es mir Leid das du so viele
miese Dinge bereits in deinem Leben erleben musstest. Ich als Leser kann mich nur in Maßen dahin hineinversetzen und
darauf Rüsckschlüsse führen wie es mir nun gehen würde und ich kann absolut nicht abschätzen was aus mir geworden wäre.

Allerdings konnte ich ein paar Parallelen zu meinem Leben wiederfinden und fühle daher auf jeden Fall mit dir.
Jetzt tue ich mir allerdings sichtlich Schwer dir einen Rat zu erteilen, da ich das Gefühl habe du suchst aktuell gar nicht nach
einem Rat. Daher spare ich mir die Arbeit diesen Versuch zu starten, bevor mir vorgehalten wird nur die üblichen Tipps & Tricks
eines Lebensratgebers runterzuleiern.

Ich selbst stand nie vor dem Gedanken mir das Leben zu nehmen. Ja ich hatte einen tiefen Groll gegen die Gesellschaft und
wie Sie miteinander umgeht und auch einen kleinen Selbsthass gegen mich, aber zum Glück hab ich mich niemals so sehr darein
gesteigert, dass ich ansatzweise einen "Belgien"-Plan schmiedete.

Ehrlich gesagt erschreckt mich deine Überlegung und zeigt mir wie wenig ich wohl die Chance habe mit meinem Post etwas an deiner
Meinung zu ändern. Natürlich rate ich so wie jeder 3te nach professioneller Hilfe zu suchen.
Ansonsten hätte ich noch eine Idee, die unter Umständen anklang bei dir finden könnte.

Ich schätze dich als sehr liebenswürdigen Menschen ein, der an das Gute in anderen Glaubt und selbstlos handelt. Eine Eigenschaft die
Leider sehr gerne ausgenutzt wird und in deinem Fall scheinst du hier sehr häuftig von anderen enttäuscht zu werden. Dennoch scheinst du nicht gebrochen zu sein, sondern bleibst dir hier treu und das ist ein toller Wesenszug. Warum ich das Schreibe?

Ich habe irgendwie das Gefühl das es dich im Leben erfüllen könnte anderen zu helfen. Sei es ein Job in der Pflege oder ein Wohlfahrtsverband. Ich selbst hatte mal Testweise in diesem Bereich ausgeholfen und es zeigte mir 3 Dinge die ich für mich
definitiv gespeichert habe. 1. Es gibt Menschen die hat es sehr viel Schlechter als mich im Leben erwischt und 2. Trotzdem können
auch diese Menschen ein Lächeln auf dem Gesicht haben. 3. Gilt mein höchster Respekt Menschen die in der Pflege arbeiten und
Ihr Herzensblut dafür geben anderen Ihr Leben lebenswert zu machen.

Wenn du so willst hatte ich damals dort das Gefühl das die Welt doch noch in Ordnung ist. Es ist zwar viel Leid aber auch Dankbarkeit und Hilfsbereitschaft wie man Sie sonst leider oft vermisst.

Und was deinen "Belgien"-Plan angeht, wenn der wirklich mal zur wirklichkeit finalisiert werden sollte, wäre ich an deiner Stelle lieber für einen harten Cut mit allen Menschen in deinem Leben machen. Ich würde wohl ins Ausland, in irgendein SoS-Kinderdorf oder beim Katastrophenschutz, irgendwas was meinem Leben mehr Sinn geben würde als es zu beenden. Das ist natürlich meine persönliche Ansicht und wie gesagt ich bin kein Therapeut und mutmaße mir dir einen sinnvollen Rat gegeben zu haben.

Dennoch wünsche ich dir alles Gute für dein weiteres Leben und eine Portion Glück das du einen Weg für dich findest, wie du dein Leben wieder lieben lernst und Menschen kennenlernst, die dich so lieben wie du bist :smile:
 

Benutzer174652 

Öfters im Forum
Ich bedanke mich für die vielen und vor allem teilweise langen Antworten, komme aber nur kurz darauf zu sprechen, weil ich schon wieder depri bin. Natürlich würde ich mich "verbiegen" in ner Beziehung. "Frau2" hatte wirklich komplett andere Hobbies als ich. Sie schrieb mir, das sie quasi gerne Camping geht, oder auch mal Angeln (!) oder gerne Reisen unternimmt, und, wenn sie Zuhause ist, dann Tanzt sie auch mal gerne, oder spielt selber am Klavier. Ich habe in den Chats ihr das auch immer vorgehalten, da sie von sich aus mir ja in unrealistisch schneller Zeit "verfallen" war, und mich "lieben" würde - selbst, als ich ihr nen anderen Single vorgeschlagen habe (Der müsste derzeit 24 sein, hat bereits 300 Frauen angeschrieben, es war immer die gleiche Leier - Konversationen ja... aber kaum fragte er nach einem Treffen ... Kontaktabbruch, und er hat mehr RL Skills vorzuweisen als ich).

Das Proble mit spielen wie WoW ist einfach das Alter. Das Spiel ist ja mittlerweile "Uralt", ich glaube, es kam 2005 raus. Zu WoW kam ich über nen mit Azubi, der es extrem spielte (Semi professionelle Gilde mit Raid-Terminen, DKP System und so weiter, und so weiter), aber da bei uns im Kuhkaff 2005 noch ISDN war, und das Spiel gern mal 1gB und mehr Updates macht, war es nicht spielbar.

Ich hab es erlebt, ich bin 2006 dann dazugekommen, als´s entlich DSL gab, und die Community war noch jung in 2erlei Hinsicht. Zum einen waren die Spieler noch recht jung (ich schätze viele waren 12-20 ...) zum anderen war es auch noch neu in diesen online Welten... es herrschte ein komplett anderer (Sozialer) Umgang untereinander, miteinander... mag sein, das dieser vom Spiel erzwungen war, da man ja "zusammenspielen sollte" und "Auf den anderen angewiesen war", aber man war einfach füreinander da. "Dungeons" dauerten nicht, wie Heute, wenige Minuten... sondern teilweise bis zu einer Stunde... das lag aber an den Spielern, weil man sich im Dungeon teilweise einfach hingesetzt hat und mit /s (Sprechblase) Smalltalk betrieben hat, anstatt wie Heute "oftmals" nurnoch durchzuhetzen "og-og" (statt go-go) "schnell schnell". Es ist auf effizienz getrimmt... Zahlen hier, Theorycrafting dort.

Der Hersteller hat dies vorangetrieben in dem er z.B. den Dungeonbrowser eingeführt hat. Im "alten" WoW musste ich selber eine Gruppe erstellen (5 Leute), musste also fremde Spieler / Spielerinnen anschreiben, fragen "Hey... könntest du mitmachen bei diesem Dungeon", während es Heute schon LANG automatisiert ist. Ein klick auf den "Dungeonbrowser", und serverübergreifend wird vom Spiel automatisch eine Gruppe zusammengestellt. Das geht so weit, das die Leute sich in den Dungeons nichtmal grüßen, sondern wie "Bots" einfach nurnoch durchlaufen.

Ich habe es selber mehrfach erlebt in Gilden (die früher einen komplett anderen - hochwertigeren - Stellenwert hatten als Heute), wie Spieler "flirteten", war bekannt, das "weiblicher Character ..." tatsächlich von einer Frau gespielt wird, fuhren die "Männlein" sehr schnell ihr Balzverhalten hoch, und wie oft las ich "Hallo schatzi, hallo Mausi" daraufhin im Grünen Chat...

Doch Heute? Heute sind immernoch zahlreiche Frauen in WoW, doch die Leute sind älter... viele blieben so lange im Spiel, und sehr viele davon sind nun in einer Beziehung. Schreibt mich eine Frau an, wir machen Rollenspiel mit unseren Charakteren "Avatar-en". Sie ist toll. Sie spräche auch leet sp33k, aber gut, dafür sind wir beide zu alt. Außerdem ist sie eine "Furry", und hat eine "Fursona" jo... toll PENG OCH... "Natürlich ist sie auch schon verheiratet..."

Eure Vorschläge in Ehren, aber, so leicht wie Ihr Euch das vorstellt "mal eben da ne Frau kennenlernen..." is halt leider eben das... nicht so leicht. Ich hab ja sogar das gemacht. Mir ist aufgefallen, das die für mich interessanten Frauen idr. bei "Horde" Fraktion sind, also suchte ich den "größten" Horde Server, erstellte dort einen Char und ... ... wollte nach ner Frau suchen, aber da wurde auch nichts daraus, weil der "Chat", wo man alle erreicht auf diesem Server in so einem Maß zugespammt ist, wie ich es seit ich WoW spiele noch nicht erlebt habe. Im Sekundentakt, nein schneller, spammen die Leute mit ihren "Boost" Werbungen den Chat zu, mit dem Ergebniss, das vermutlich nicht nur 90% der Leute ihn eh "ignorieren", sondern, das meine Nachricht "Ich suche eine Freundin" halt einfach untergeht... und auf den anderen Servern werde ich dafür ausgelacht... Anstatt das die Leute einfach Ruhe geben, machen sie mich fertig, und lachen mich aus... und natürlich kommen auch immer die obligatorischen "... Also ich hab meinen Schatz hier gefunden ... in WoW" Aussagen... um es extra nochmal anzuheizen.

Nein, ich weis nicht weiter, und ja, ich mache das echt für andere, irgendwelche Änderungen, weil ich einfach schon vor langem aufgegeben habe mit allem.

Ihr könnt das glaube ich einfach nicht verstehen, aber in meinem Leben ist so viel unfairer Scheiss passiert... das ich einfach aufgegeben habe. Jetzt krieselts auch schon wieder mit Frau 3. Zwar habe sie noch Interesse an mir... aber dann, sie versprach mir Gestern, lange für mich da zu sein, war sie "müde, möge jetzt schlafen" aber "Morgen sei sie da..." Nun sitz ich hier, rund 21:00, und hör wieder keinen Pieps von ihr.

Trollt sie mich auch? Das hat sie nämlich oft gemacht... und mir ganz stolz erklärt, das sie Leute - trollt.

Nein, ich mag nichtmehr... ich weis nicht, wofür ich mir dieses Leid in WoW antun sollte.

Ich hab mit meinen Eltern schon offen drüber geredet, über meinen "Belgien Plan", wie ich es nenne, also einen Antrag auf "Einschläfern wegen psychischen Problemen." Wie Ihr Euch denken könnt, waren sie nicht sonderlich begeistert... aber ich denk... ggf red ich Morgen nochmal nach...

Wäre doch ne Lösung oder? 1 Jahr Freiheit... 6 Monate davon erledige ich noch meinen Kram. Mach meine senderbau 24 de website fertig (die ist noch absolut unfertig), verkauf mein Zimmer leer... Treff meine damaligen Kumpels nochmal zum "reden" (Ich denke für 10.000€ auf die Hand käme jeder von ihnen nochmal zu mir)... und dann, nach 6 Monaten geh ich in Klinik, bekomm den "nicht theraphierbar" - Wisch, den man für Belgien brauch (hab mich informiert... Berichte und Artikel gelesen) und mhoja, dann fahren wir nach Belgien, und ich "schlafe ein... für immer"... unter den Klängen eines von mir zusammengestellten Trance-mixtapes mit meinen Lieblingsliedern...

Meine Eltern wären dann da mit 2 normalen Kindern, einem Sohn, der nicht nur extrem gute social Skills hat, sondern auch nicht "Augenringwarzengesicht" ist - im Gegenteil, er trägt Bart, den er hegt und pflegt... seinen KFZ Meister schaffte, und innerhalb maximal 1 Jahres sowieso ne Freundin hätte, würde er danach suchen (Will er, sobald er ne Wohnung hat, von Zuhause ausziehen kann...)

Einer Tochter, die nicht nur einen enorm großen Freundeskreis hat, und für die "Beziehung" das normalste des Alltags ist, die ihnen wohl "bald" ein Kind "bringt", wo sie oma und opa sein können, da sie nach all den Jahren jetzt wohl ihren Mann fand...

Nur ich... "der Zustand"... ich würde dann nichtmehr rum nerven... mit "Päckelchen zur Post bringen bitte", weil "der Zustand" wiedermal was gebaut hat "Einen Mittelwellensender" klar, sowas ist wichtig im Leben.

Nichtmehr der "Zustand", der am Tisch sitzt, wenn Verwante da sind, und keine Ahnung hat, was er reden soll, während "Des Zustandes" Bruder und Schwester wieder perfekt in die Konversation integriert sind...

Tja, so ists halt.

Aber ich hatte in gutes Leben bis 17.

*nick
ja. einfach abhauen.
ist eine möglichkeit.
einfache möglichkeit.

ein, zwei, drei jahre
ernsthaft psychotherapie
machen, um sein innen- und aussenleben neu auszurichten?
ist eine möglichkeit.
schwierige möglichkeit.

du bist frei
zu entscheiden.
 

Benutzer184372  (29)

Ist noch neu hier
Ihr könnt das glaube ich einfach nicht verstehen, aber in meinem Leben ist so viel unfairer Scheiss passiert... das ich einfach aufgegeben habe.

Aber ich hatte in gutes Leben bis 17.
Ja du bist eine ganz besondere Schneeflocke! Andere Menschen haben natürlich keine Schicksalsschläge erlebt. Keiner hat unfairere Scheiße erlebt, und schon mal keiner mit Freundin, nur du!



Du wurdest also vor 17 Jahren gemobbt. Okay, und was hast du danach in den 17 Jahren getan, um das aufzuarbeiten? Was hast du getan, dass du die Angst vor Mobbing verlierst? Was hast du getan, um dein Selbstwert zu steigern?



Nichts, vermutlich.



Du hast dich zurück gezogen und erwartest, dass die Welt sich verändert.



Aber diese Mentalität findet man immer bei solchen Leuten wie dir. Also Leute die im Internet rum jammern, dass sie noch nie eine Freundin hatten.



Bestes Beispiel ist, das mit dem Smartphone. Du brauchst das Smartphone für Facebook und für den Kontakt zu Sexarbeiterinnen.



Anstatt dass du dir ein einfaches gebrauchtes bei eBay kaufst, für 20 – 40€ erwartest du, dass sich die Welt ändert, und dann kannst du deinen Plan weiter verfolgen.



Die Welt wird sich nicht verändern. Ist halt so, dass man heute ein Smartphone brauch, um gewisse Dinge zu erreichen.



Und ne Freundin wirst du auch nicht finden, indem du im Internet nach einer Beziehung bettelst. Egal wo im Netz, es wird nicht funktionieren. So ziehst du maximal Leute an, die dich verarschen oder gar ausnehmen. So ist die Welt nun mal.



Die Welt ist nicht gerecht!!



Außerdem du stehst mit anderen Männern in Konkurrenz. Keine Frau wird sich für dich entscheiden, weil du braver Junge den Tisch deckst, nachdem sie nachhause kommt, wenn da draußen so viele andere Männer rumlaufen, die ihren Scheiß zusammenbekommen, mit denen sie mehr erleben können, die regelmäßig zum ZA gehen, die gesund essen und auf ihre Figur achten.



Ist halt so. Die Welt wird sich nicht verändern.



Aber du weißt es bestimmt besser, es geht dir links rein und rechts raus, ist immer bei den Leute die im Internet rum jammern, dass sie noch nie eine Freundin hatten. Die wissen es immer besser und keiner versteht sie.
 

Benutzer174652 

Öfters im Forum
... es ist schwierig.
du erzählst deine geschichte, stellst an die menschen hier fragen dazu ...
und das, was sie dir als ihre ideen, überlegungen, erfahrungen, erkenntnissen, lebensbeobachtungen dazu auf den tisch legen - das fegst du mit wenigen handbewegungen zu boden oder schleuderst es ihnen ins gesicht ...

Nein, es ist einfach mein Leben, und wenn man so viel Scheisse erlebt hat wie ich, dann fängt man einfach an, zu glauben, das man in ner "bösen" Version der Truman Show ist, und ALLE sind Schauspieler, und - anders als bei Truman, der ein OK Leben hatte - nur darauf aus, mich zu trollen und fertig zu machen.

nun ...
all die vielen anderen menschen, die in einer ähnlichen lebensscheisse wie du ähnlich tief drinsteckten (oder noch viel tiefer in noch viel grösserer scheisse), und jetzt auf der helleren seite des lebens stehen, vielleicht sogar im licht - was denkst du, wie sind die da rausgekommen???
(also ich red jetzt von den 99%, wo das nicht durch zauberhand geschah)

ich lass dir diese frage jetzt da, so ganz für dich. vielleicht findest du ja antworten darauf. und vielleicht willst du von diesen menschen lernen, welche wege es für dich ebenfalls gibt. und vielleicht entscheidest du irgendwann einmal, diese mit entschlossenheit, mut und zuversicht zu beschreiten.
 

Benutzer174652 

Öfters im Forum
Hallo Technikbegeisterer,

ich habe diesen Thread gerade gefunden und Aufmerksam durchgelesen. Zuersteinmal tut es mir Leid das du so viele
miese Dinge bereits in deinem Leben erleben musstest. Ich als Leser kann mich nur in Maßen dahin hineinversetzen und
darauf Rüsckschlüsse führen wie es mir nun gehen würde und ich kann absolut nicht abschätzen was aus mir geworden wäre.

Allerdings konnte ich ein paar Parallelen zu meinem Leben wiederfinden und fühle daher auf jeden Fall mit dir.
Jetzt tue ich mir allerdings sichtlich Schwer dir einen Rat zu erteilen, da ich das Gefühl habe du suchst aktuell gar nicht nach
einem Rat. Daher spare ich mir die Arbeit diesen Versuch zu starten, bevor mir vorgehalten wird nur die üblichen Tipps & Tricks
eines Lebensratgebers runterzuleiern.

Ich selbst stand nie vor dem Gedanken mir das Leben zu nehmen. Ja ich hatte einen tiefen Groll gegen die Gesellschaft und
wie Sie miteinander umgeht und auch einen kleinen Selbsthass gegen mich, aber zum Glück hab ich mich niemals so sehr darein
gesteigert, dass ich ansatzweise einen "Belgien"-Plan schmiedete.

Ehrlich gesagt erschreckt mich deine Überlegung und zeigt mir wie wenig ich wohl die Chance habe mit meinem Post etwas an deiner
Meinung zu ändern. Natürlich rate ich so wie jeder 3te nach professioneller Hilfe zu suchen.
Ansonsten hätte ich noch eine Idee, die unter Umständen anklang bei dir finden könnte.

Ich schätze dich als sehr liebenswürdigen Menschen ein, der an das Gute in anderen Glaubt und selbstlos handelt. Eine Eigenschaft die
Leider sehr gerne ausgenutzt wird und in deinem Fall scheinst du hier sehr häuftig von anderen enttäuscht zu werden. Dennoch scheinst du nicht gebrochen zu sein, sondern bleibst dir hier treu und das ist ein toller Wesenszug. Warum ich das Schreibe?

Ich habe irgendwie das Gefühl das es dich im Leben erfüllen könnte anderen zu helfen. Sei es ein Job in der Pflege oder ein Wohlfahrtsverband. Ich selbst hatte mal Testweise in diesem Bereich ausgeholfen und es zeigte mir 3 Dinge die ich für mich
definitiv gespeichert habe. 1. Es gibt Menschen die hat es sehr viel Schlechter als mich im Leben erwischt und 2. Trotzdem können
auch diese Menschen ein Lächeln auf dem Gesicht haben. 3. Gilt mein höchster Respekt Menschen die in der Pflege arbeiten und
Ihr Herzensblut dafür geben anderen Ihr Leben lebenswert zu machen.

Wenn du so willst hatte ich damals dort das Gefühl das die Welt doch noch in Ordnung ist. Es ist zwar viel Leid aber auch Dankbarkeit und Hilfsbereitschaft wie man Sie sonst leider oft vermisst.

Und was deinen "Belgien"-Plan angeht, wenn der wirklich mal zur wirklichkeit finalisiert werden sollte, wäre ich an deiner Stelle lieber für einen harten Cut mit allen Menschen in deinem Leben machen. Ich würde wohl ins Ausland, in irgendein SoS-Kinderdorf oder beim Katastrophenschutz, irgendwas was meinem Leben mehr Sinn geben würde als es zu beenden. Das ist natürlich meine persönliche Ansicht und wie gesagt ich bin kein Therapeut und mutmaße mir dir einen sinnvollen Rat gegeben zu haben.

Dennoch wünsche ich dir alles Gute für dein weiteres Leben und eine Portion Glück das du einen Weg für dich findest, wie du dein Leben wieder lieben lernst und Menschen kennenlernst, die dich so lieben wie du bist :smile:

OT:

BESTER
BEITRAG
HIER!

ichdankedirdafür.
 

Benutzer179859 

Klickt sich gerne rein
Irgendwie regt mich das auf, dass du so auf der Suche in wow rum reitest und meinst da alles getan zu haben. ich hab dir wirklich viele Alternativen bezüglich spiele aufgezählt Vorallem due Foren zu den Spielen und dir auch gesagt dass es sicher nix bringen Wird plump in irgendeinen Raum / Chatroom/ Wortchat rein zu gehen und zu sagen „wer ist weiblich und Single ? „ oder in deinen Worten „ suche Freundin“ im allgemeinen Chat zu schreiben und dann zu schimpfen dass die bösen booster das wegspammen oder Leute dich auslachen.
Grade dafür ist der allgemeine Chat doch da für Werbung, jux und tollerei aber sicher nicht für die Suche nach was ernstem. Wenn du in wow wen finden willst wirst du mehrere Gilden durchlaufen müssen und die Leute kennenlernen müssen. Vllt schaffst du es ja auch mit dem Ziel nette Leute mit ähnlichen Interessen zu finden ran zu gehen und nicht nur versteift auf Frauensuche. Kann mir schon richtig vorstellen du lernst eine kennen die schon nen Partner hat und Zack ist alles scheise und umsonst. Aber vllt musst du 10 oder 100 kennen lernen bis eine in Frage kommt und das geht sogar Leuten so die keine Komplexe haben oder“ gut“ aussehen.

alternativ dungeonbrowser und lvln. du hast richtig erfasst das dauert nur 15-30 Minuten pro run und wenn du dich immer neu anmeldest als heal oder Tank kannst du so in der Stunde bis zu 16!!! Personen kennenlernen. Kannst einfach rein gehen und fragen hat wer Bock auf Voice? Einfach aufgeschlossen sein.
P.s. keine, wirklich keine Frau Findet es toll wenn man plump angemacht wird vonwegen oh weiblicher Spieler , hallo Schatzi, Mausi, ich Schenk dir gold, oder whatever. Man möchte respektiert werden und auch einfach als Person wahrgenommen werden unabhängig davon das du jetzt grade auf der Suche bist. Angeblich ist deine beste Eigenschaft doch dass du so Großherzig und gut bist - warum dann Also nicht mal einfach mit ein paar fremden Leuten einen schönen Abend haben und schauen was draus wird ?

Dein Belgien Plan ist bullshit- sorry aber ist so. Du warst bisher in keiner Therapie so wie ich das gelesen habe und glaubst echt du bekommst nen Schein nicht therapierbar ? Dafür müsstest du es erstmal jahrelang versucht haben
 

Benutzer183980  (34)

Ist noch neu hier
Hallo,

sehr viele Antworten... ja...

Es ist nur so, das sich jetzt was ergeben hat, ich habe Nachmittags Skype eingeschalten, und Frau 3 hat sich gemeldet. Ich war noch so "halb AFK", da ich nur gucken wollte, ob sie überhaupt was geschrieben hatte, und dann schreibt sie "Lust auf ein Treffen?" ... ich so "Wie meinst du das? Meinst du Telefonieren?"

Sie dann so "Nein, ein Treffen in der realen Welt... Morgen..."

Und ehm, ja... wohl trift man sich jetzt Morgen... wie aufgeregt ich bin, könnt Ihr Euch vermutlich denken, und ich hab jetzt auch deutlich über eine Stunde mein Zimmer geputzt (viele Swiffer Tücher), und auch die ganz ordentlichen Klamotten rausgesucht, und jetzt, naja, Morgen werd ich weiterputzen, bevor sie her kommt, wobei vielleicht fahr ich ja auch zu ihr, das wird noch geklärt Heute - später - ...

Ich werd echt so versuchen, alles richtig zu machen...

Diese vielen und langen Antworten von Euch werde ich noch beantworten, aber ich bin jetz etwas KO vom Zimmerputzen, hier noch hin knien, da noch wischen / putzen... Dinge umräumen, es soll ja besonders ordentlich aussehen...

Ich werde ggf berichten, wie es dann lief... und auf die Antworten werde ich auchnoch zu sprechen kommen.
 

Benutzer174969  (28)

Verbringt hier viel Zeit
keine, wirklich keine Frau Findet es toll wenn man plump angemacht wird vonwegen oh weiblicher Spieler , hallo Schatzi, Mausi, ich Schenk dir gold, oder whatever.
Off-Topic:
Kommt halt immer drauf an, was das Ziel ist. Ich mochte die Männer. Nicht für eine Beziehung oder so, aber als freie Goldeinnahme wars schon okay. 🤷‍♀️ War für mich unter der Kategorie: Wer so blöd ist, muss es auch mal fühlen.
 

Benutzer152906 

Meistens hier zu finden
Und ehm, ja... wohl trift man sich jetzt Morgen... wie aufgeregt ich bin, könnt Ihr Euch vermutlich denken, und ich hab jetzt auch deutlich über eine Stunde mein Zimmer geputzt (viele Swiffer Tücher), und auch die ganz ordentlichen Klamotten rausgesucht, und jetzt, naja, Morgen werd ich weiterputzen, bevor sie her kommt, wobei vielleicht fahr ich ja auch zu ihr, das wird noch geklärt Heute - später - ...

Ich werd echt so versuchen, alles richtig zu machen...

Versuch es bitte nicht zu sehr und vor allem, versuche nicht gleich wieder in ein tiefes Loch zu fallen, wenn es nicht gleich 100% super läuft. Du warst total down, weil Du Dir ausgemalt hast, das Frau 3 Dich genauso hängen lässt, wie alle anderen. Und jetzt?

Eben ... nicht immer gleich das Schlechte annehmen, nur weil sie sich mal einen Tag nicht meldet und es vorher aber gesagt hatte. Menschen können aus sehr unterschiedlichen Gründen mal unzuverlässig sein. Nicht schön, ist aber so ...

Ich wünsche dir viel Glück für das Treffen!
 

Benutzer183980  (34)

Ist noch neu hier
Hallo, ein Update... naja, es ist doof gelaufen.

Das Treffen war also für Heute angesetzt, und ich hab mich wirklich bemüht. Letzentlich (Uhr - geschaut) hab ich fast 2h mein Zimmer geputzt, mein dad ist auch total stolz auf mich, weil es schon lange Thema war... wegen "Kobold" (da überall durchwischen...) aber egal, "für sie" geht das.

Gegen 23:30 wollten wir Rücksprache halten, konkrete Pläne machen (da die Zugverbindung momentan so eine Sache ist wegen Baustelle). Letzentlich hatte sie sich dann aber verspätet, und wir haben angefangen zu quasseln... auch über das Treffen, aber auch über "...Dinge."

Aus einer kurzen Besprechung wurde dann ein mehrstündiges "Telefonieren", und so gegen 3:25 Uhr Nachts entschieden, das wir dann dochmal ins Bett gehören, vor allem, wenn das Treffen stattfinden soll, beliesen wir´s dabei.

Ich hatte eine total schlechte und kurze Nacht, weil sie mir ein Ding gesagt hat, in unseren Konversationen, wo es mir wortwörtlich die Sprache verschlagen hat... und ich wegen dem nicht nur nicht schlafen konnte, sondern auch erstmal schön mit "turbo Herzschlag" und "Hände zittern" meinen Vormittag hatte.

Gen 1 Uhr Nachmittags sollte die Besprechung sein "Besuch findet statt ja / nein"... und ich warte, und warte... und sie kommt nicht online, und mir war schon klar, na super, das wird nix.

Dann meldete sich eine andere Person bei mir, es stellte sich heraus, es sei sie... und ... *Augenroll*, in ihrem Übermut hat sie mir noch ein Bild geschickt, das ehm... nicht so ganz den Skype richtlinien entspricht, worauf ihr Account sofort gesperrt wurde.

Wie sie mir also mitteilte (Sie ist auch leicht empfindlich auf äußere Dinge), hat sie das so fertig gemacht, das sie kaum schlafen konnte, und auch Ängstlich rumtelefoniert hat (Bekannte) weil sie Angst hat, das nun wegen dem Bild... das sie Ärger bekäme z.B. von Anwalt...

Ich hab sie beruhigen können, mich 20 Minuten lang informiert, und in meinen Deutsch / Englisch Recherchen fand ich keinen Bezug zu dieser "Sache", also ich hab nirgends auch nur eine Story gefunden, wo es konkret wegen "einem Bild" dann zu Anzeige kam. Ich hab mit ihr geredet, und sie hat mir auch Rückmeldung gegeben, das sie es sehr schätzt, das ich mich so um sie kümmere, und ihr wohlbehagen will.

Sie hätte mir angeboten, noch spontan das ich zu ihr komme, und auf mein nach haken hätte ich auch übernachten dürfen... jedoch, da wir beide aus unterschiedlichen Gründen "geschlaucht" ... uns fühlen von dieser kurzen Nacht, haben wir´s verschoben.

Nun gibt es ein Treffen wohl kommendes Wochenende "In - Ruhe"

Ansonsten schreiben wir viel, auch jetzt gerade, wo ich diese Antwort erstelle, oder Telefonieren... und vergessen die Zeit. Sie hat Kritikpunkte an mir. Jap, Kritikpunkte, die auch ihr habt, an denen ich aber arbeiten kann und werde, wenn sie weiterhin mit mir ist... aber auch ... sieht sie, das ich nicht so ein "Kerl" bin, wie die anderen, das hab ich gemerkt, da hab ich sie wirklich erreicht, und deswegen ist sie wohl noch bei mir.

Da die anderen Antworten so viel Text sind, werde ich wann anders mich äußern, so 1,5-2,5h Schlaf is jetzt net so doll.
 

Benutzer172636 

Beiträge füllen Bücher
Sie hat Kritikpunkte an mir. Jap, Kritikpunkte, die auch ihr habt, an denen ich aber arbeiten kann und werde, wenn sie weiterhin mit mir ist...
Und du solltest es auch beibehalten, wenn das nichts wird. Das bildet einfach die Grundlage dafür, dass eine Beziehung mit dir überhaupt funktionieren kann — im Allgemeinen macht man das vorher, auch weil man dann bei der Suche eher weiß, was wirklich passt.

Freut mich, dass es anscheinend langsam anläuft :smile:
 

Benutzer152906 

Meistens hier zu finden
Hallo, ein Update... naja, es ist doof gelaufen.

Hier solltest Du direkt einmal ansetzen. Nachdem, was wir bisher von Dir gelesen haben (also wie das Leben Dir mitspielt), ist das nicht "doof gelaufen", sondern nur nicht "100% so, wie Du es vielleicht gewollt hättest. Betrachte die Dinge von der positiven Seite und nicht die Sache gleich wieder negativ. Das Leben ist nicht völlig plan- / berechenbar. Und wer das trotzdem glaubt, setzt sich damit derart unter Druck, das es am Ende schon wegen dieser Einstellung schief läuft.
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren