1 Jahr Beziehung, kenne Freunde und Familie (fast) nicht?

Benutzer142450 

Sorgt für Gesprächsstoff
Hallo!

Ich brauche hier mal ein paar Einschätzungen, weil ich leider nicht weiss ob ich überreagiere oder nicht.. wenn ihr versteht :$
Ich bin jetzt mit meinem Freund etwas mehr als ein Jahr zusammen, ich bin 19 und er ist 22.
Und ich habe seine Freunde erst 1 mal, seine Oma und Mutter erst 1 mal und seinen Vater 2 mal flüchtig "im vorbeigehen" kennengelernt, sonst nichts.

Ich finde das ganze irgendwie seltsam, vorallem weil ich letztens herausgefunden habe, dass die Freundinnen seiner Freunde bei den Treffen dabei waren, wo ich damals nicht mit sollte, weil es angeblich eine männerunde war...

Er meint, die wären dann spontan mit gekommen.. und er würde seine Freunde und Familie so selten sehen, dass es schwierig sei...

Erzählt mir aber immer, seine mutter fand mich damals total nett und würde mich gerne wiedersehen, ich sage ihm dann ich möchte sie auch treffen..
und dann höre ich kurze Zeit später dass er mal wieder bei ihr ist, oder er erzählt mir er fährt zu ihr und fragt nicht ob ich mit möchte. Und meistens erzählt er es so kurz vorher, dass ich garnichts planen kann...

Wenn ich ihn darauf anspreche, was ich schon sehr oft gemacht habe, kommt immer wieder es wäre schwierig weil er seine Freunde (z.b) selber so selten sieht.

Aber nach über einem Jahr?
Habt ihr Ratschläge / Einschätzungen, die mir vielleicht helfen könnten?

Danke im Vorraus!
 

Benutzer150198 

Meistens hier zu finden
Aber nach über einem Jahr?
Habt ihr Ratschläge / Einschätzungen, die mir vielleicht helfen könnten?

Naja wenn man ausgezogen ist, dann sieht man seine Familie ja wirklich nicht so häufig und würde seinen Eltern vielleicht auch wirklich erst nach einer Weile seine Freundin vorstellen.

Ich habe meinen Eltern eigentlich hauptsächlich deshalb meinen Freund vorgestellt, weil wir hier auf einer Feier waren und dann eben hier geschlafen haben. Mal eben so würde ich das auch nicht machen.

Da ist eben jeder unterschiedlich. Kommt einfach auf den Draht an, den man zu seinen Eltern hat.
Und vermutlich möchte er Freunde & Familie dann eher mal alleine sehen, wenn er sie sowieso nicht so häufig sieht?

Also von daher würde ich mir da jetzt nicht so große Gedanken machen.
Deine Freunde und Familie kennt er gut?
Aber wenn es dir so am Herzen liegt, dann betone einfach mal, dass du sie gerne demnächst mal näher kennenlernen würdest und ob ihr direkt was ausmachen könnt.
 

Benutzer142450 

Sorgt für Gesprächsstoff
Meine Familie und Freunde sieht er dauernd... wir treffen uns auch fast nur nur bei mir, war vielleicht insgesamt 8 mal bei ihm... langsam finde ich das alles nur irgendwie komisch... aber wenn du das so sagst :smile:
 

Benutzer150198 

Meistens hier zu finden
Meine Familie und Freunde sieht er dauernd... wir treffen uns auch fast nur nur bei mir, war vielleicht insgesamt 8 mal bei ihm... langsam finde ich das alles nur irgendwie komisch... aber wenn du das so sagst :smile:

Er wohnt doch aber nicht mehr zu Hause, oder habe ich das falsch verstanden?
 

Benutzer129180  (35)

Benutzer gesperrt
Ich fände das sehr verwunderlich und für mich klingt das so dass er dich warum auch immer nicht dabei haben will. Sorry aber ich dachte ich sag mal direkt und ehrlich wie mir das vorkommt. Ich nehm meine Freundin immer mit, vom ersten Tag an.
 

Benutzer142450 

Sorgt für Gesprächsstoff
Wir wohnen beide nicht mehr bei unseren Eltern.. bei meinen Freunden ist er total integriert; wird von ihnen eingeladen und es ist quasi selbstverständlich, dass er mit kommt wenn was geplant wird und er zeit hat.. und meine Eltern laden ihn auch immer ein, gehen mit uns essen, er kommt mit auf alle möglichen Geburtstage, Weihnachtsfeiern, steak-essen bei meiner Oma, usw.... er kennt jeden der nicht mehr als 1 1/2 stunden entfernt wohnt ziemlich gut... und er betont immer wie toll erdas alles findet... aber meinem Wunsch wird halt immer irgendwie ausgewichen...
 

Benutzer109811 

Verbringt hier viel Zeit
Man müsste hier erst mal wissen, wie nah/weit ihr von seiner Familie und seinen Freunden entfernt wohnt. Je nachdem kann man sich auch nicht so oft sehen.

Zum anderen kann auch ein kleiner Abstecher in Richtung Psychologie hilfreich sein: Vielleicht hat er Bedenken, vor seinen Freunden/seiner Familie nicht die sich selbst zugeschriebene "Männerrolle" erfüllen zu können? Gerade Mütter benehmen sich doch ganz gerne mal so, als wären die erwachsenen Kinder noch die kleinen Sprösslinge von damals. Mein Bruder etwa hat damals mehrere Anläufe(auch mit mehreren Frauen) gebraucht, bis er vor meiner Familie samt Freundin ganz entspannt war und auch mal ohne Beschwerden zugehört hat, wie die Eltern peinliche Kindheitsgeschichten zum besten geben. :zwinker:

Bei den Freunden wiederum kann ich gut verstehen, wenn man ab und zu mal einen Männerabend machen möchte. Es ist aber schon ein wenig komisch, dass er dich gar nicht dabei haben möchte. Ist er denn ein eher schüchterner Typ? Vielleicht will er vor dir nicht in Verlegenheit geraten.
 

Benutzer142450 

Sorgt für Gesprächsstoff
Sein Vater ist vor kurzem weg gezogen, zu dem hat er aber eh kein gutes Verhältnis, deshalb ist mir dad garnicht so wichtig... seine Mutter wohnt ca. 20 Minuten mit dem Zug von ihm entfernt..seine Freunde etwas weiter, aber da wären wir auch nicht länger unterwegs als sonst, wenn wir mit meinen Freunden in die stadt fahren und feiern gehen (wohne etwas abgelegen) Er ist schon schüchtern, wobei sich das um 180 gewendet hat, als ich ihn einmal in Gegenwart seiner Freunde kennen gelernt habe. (Fand ich aber nicht schlimm, wenn er trinkt wird er auch auf einmal der größte macho im Raum obwohl er sonst das genaue Gegenteil ist) verstehe halt nicht, wieso er mich nicht "zeigt". Ich möchte jetzt ja nicht präsentiert werden, aber ich kenne es von mir (und freunden, exfreunden, eigentlich.. jedem?) so, dass ich irgendwie stolz bin wenn ich verliebt bin und meinen partner dann jedem vorstellen will, der mir wichtig ist. Ist bei ihm anscheinend garnicht so...
[doublepost=1469051384,1469051131][/doublepost]
Ich fände das sehr verwunderlich und für mich klingt das so dass er dich warum auch immer nicht dabei haben will. Sorry aber ich dachte ich sag mal direkt und ehrlich wie mir das vorkommt. Ich nehm meine Freundin immer mit, vom ersten Tag an.

Genau davor habe ich halt angst... dass er sich für mich schämt, oder ich nicht die einzige bin, er bei den männerunden jemanden abschleppt und so.. bin mittlerweile extrem misstrauisch irgendwie..
 

Benutzer129180  (35)

Benutzer gesperrt
Sein Vater ist vor kurzem weg gezogen, zu dem hat er aber eh kein gutes Verhältnis, deshalb ist mir dad garnicht so wichtig... seine Mutter wohnt ca. 20 Minuten mit dem Zug von ihm entfernt..seine Freunde etwas weiter, aber da wären wir auch nicht länger unterwegs als sonst, wenn wir mit meinen Freunden in die stadt fahren und feiern gehen (wohne etwas abgelegen) Er ist schon schüchtern, wobei sich das um 180 gewendet hat, als ich ihn einmal in Gegenwart seiner Freunde kennen gelernt habe. (Fand ich aber nicht schlimm, wenn er trinkt wird er auch auf einmal der größte macho im Raum obwohl er sonst das genaue Gegenteil ist) verstehe halt nicht, wieso er mich nicht "zeigt". Ich möchte jetzt ja nicht präsentiert werden, aber ich kenne es von mir (und freunden, exfreunden, eigentlich.. jedem?) so, dass ich irgendwie stolz bin wenn ich verliebt bin und meinen partner dann jedem vorstellen will, der mir wichtig ist. Ist bei ihm anscheinend garnicht so...
[doublepost=1469051384,1469051131][/doublepost]

Genau davor habe ich halt angst... dass er sich für mich schämt, oder ich nicht die einzige bin, er bei den männerunden jemanden abschleppt und so.. bin mittlerweile extrem misstrauisch irgendwie..
Genau das gleiche würde ich auch denken. Für mich ist da definitiv was faul... Ich vermute da wirklich einem Grund, von einem aus Versehen kann man bei der Häufigkeit nicht mehr sprechen, und was es mit dem "ich seh die Freunde so selten" zu tun haben soll ist mir auch schleierhaft. Die kann er ja wenn du dabei bist ja schließlich genau so sehen. Und gerade am Anfang will man doch sein Glück zeigen und die Freundin jedem vorstellen.
 

Benutzer109811 

Verbringt hier viel Zeit
Misstrauen hilft dir hier nicht weiter, um den wahren Grund rauszufinden, wirst du ihn mit deinem Problem konfrontieren und mit ihm reden müssen. Hierbei ist es gar nicht nötig mit Vorwürfen oder ähnlichem anzufangen. Fang doch erst mal damit an, dass du gerne öfter von ihm mitgenommen werden würdest. Das es räumlich und zeitlich sehr gut passen kannst du ja zusätzlich mit einbringen. Lass dich aber nicht mit Ausreden abfertigen, mach deine Bedürfnisse klar und betone, wie wichtig es für dich ist, an seinem sozialen Leben teilzunehmen. Frag doch mal gerade heraus, ob er das Gefühl hat, in deiner Anwesenheit könnte er sich nicht richtig ausleben(Stichwort "größter Macho im Raum") sondern müsste braver sein.

Ihm jetzt nachzuspionieren mit Verdacht auf Fremdgehen halte ich jetzt nicht für den besten Ansatz..
 

Benutzer142450 

Sorgt für Gesprächsstoff
Ich würde ihm ja nie nachspionieren, aber genau so habe ich es schon versucht.. dann meinte er einmal dass wir ja nächste Woche was machen können mit seinen Freunden (feiern gehen), und dann musste er zu seiner Mutter und danach ging es zeitlich nicht mehr, weil alle so beschäftigt sind.. ich bin auch ziemlich im Stress, habe viele Sachen zu erledigen, die nichts mit ihm oder meinen Freunden zu tun haben, aber man setzt doch prioritäten und nimmt sich zeit für Dinge die einem wichtig sind? Die Frage mit dem "zu brav" hat er schon verneint, (da er ja bei meinen Freunden auch problemlos die sau raus lässt.)... ich schlage auch echt oft vor, wenn wir planen wollen was wir so unternehmen, dass wir was mit seinen Freunden machen könnten, er sagt dann immer er habe keine Lust, sie hätten keine zeit usw..
 

Benutzer109811 

Verbringt hier viel Zeit
Vielleicht haben seine Freunde "keinen Bock" auf dich? Wie haben sich dich denn aufgenommen, als du das erste Mal mit dabei warst?

Auch ganz interessant wäre, wie oft er Zeit alleine bzw wie oft mit dir verbringt.
 

Benutzer116134 

Planet-Liebe Berühmtheit
Ist das der einzige Punkt, der dich in deiner Beziehung stört oder gibt es noch andere Gründe, wegen denen du denkst, dass er z. B. fremdgehen könnte?
 

Benutzer157424 

Verbringt hier viel Zeit
Nach fast einem Jahr habe ich die Eltern mal für etwa 40 Minuten getroffen, während mehr Mutter ihn schon als ihren PC-Fachmann in beschlag genommen hat. Ich musste echt öfters nachbohren und ein Ultimatum stellen, dass ich sie kennen lernen wollte, bevor die Eltern wegziehen. Bis heute weiß ich nicht ganz, warum es ihm so schwer fällt, aber ich nehme es hin und denke, dass es sich schon mit der Zeit ergeben wird.

Auch mit seinen Freunde habe ich wenig zu schaffen, er sieht sie eh wenig, ich suche auch noch den Draht zu ihnen. ... da ist es auch mal entspannter für ihn ohne mich, vor allem da er es auch nicht gewohnt ist, überall eine Freundin dabei zu haben. Entweder werde ich auf Dauer seine Freunde besser kennen lernen oder es wird sich irgendwann verlaufen. Ich nehme es locker, weil ich weiß, dass er mich wahnsinnig liebt, manche Situationen für ihn aber anstrengend und ungewohnt sind.

Also: Bleib beharrlich, bei dem was dir wichtig ist, und frag auch ruhig mal rundheraus, warum er dich gerade heute nicht mitnehmen will. Ich habe immer klar gemacht, dass mir seine Freunde ebenso wichtig sind wie meine, es aber seine Pflicht ist, mich aktiv mitzunehmen.
 

Benutzer6428 

Doctor How
Ich glaube hier geht es nicht um Zahlen...ob nun nach einem Jahr oder einem Monat ist, zumindest in diesem Thread, eigentlich völlig wurschtegal.

Hier geht es um Lügen.
Das ist es leider, was dein Freund gemacht hat. Er hat dich, mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit, angelogen. Du hast es ja selbst gesagt: Nach einem Jahr kommt nach wie vor die gleiche Ausrede.
Daraus ergeben sich 2 Fragen:
1. WARUM hat er gelogen? (Vielleicht gibt es ja einen triftigen Grund, warum du die Leute nicht sehen solltest...vielleicht fand dich seine Mama doch nicht so toll oder sie ist Alkoholikerin und ihm ist das peinlich oder oder oder)
2. WIE will er dein Vertrauen wieder aufbauen?
Das ist nämlich schon jetzt geschädigt und das ist nicht gut für eine Beziehung und zieht dieser quasi den Teppich unter den Füßen weg.

Aus diesem Grund würde ich ihn persönlich und sehr direkt ansprechen und ihm auch direkt sagen, dass du ihm deise Ausreden einfach nicht mehr abkaufst und dass er dir jetzt mal reinen Wein einschenken soll. Wenn es etwas sehr persönliches und privates ist, hätte er ja auch sagen können, dass es eben "etwas sehr persönliches und privates ist" und er nicht darüber reden möchte.
In dieser Konstellation klingt es aber so, als wolle er 2 Leben trennen...so als hätte er seiner Mutter bereits eine andere Dame vorgestellt...das sollte er, falls ihm was an dir liegt...schleunigst mal aufklären.

Wie gesagt..vielleicht ist es relativ harmlos...vielleicht ist er nur ne Wurst..vielleicht aber eben auch nicht. Fakt ist: Ohne Vertrauen, keine funktionierende Beziehung.
 

Benutzer113006 

Planet-Liebe-Team
Moderator
Ich sehe das sehr ähnlich wie Damian Damian . In meiner letzten Beziehung war ich diesen Ausreden auch ausgesetzt und es hat mich gewurmt. Dich, liebe TS, scheint sein Verhalten ja auch zu beschäftigen, sonst gäbe es keinen Thread auf Planet-Liebe. :zwinker:

Auf lange Sicht würde ich an deiner Stelle einfach beharrlich bleiben, so lange bis er mit der Wahrheit raus rückt. Es geht ja erstmal weniger darum, dass du seine Freunde und Familie häufiger siehst, sondern darum, weshalb er lügt und das nicht möchte. Und er wieder lügt oder dir fadenscheinige Erklärungen auftischt, musst du dir überlegen, was du draus machst. Am Ende bist du selbst eine erwachsene Frau, die es nicht nötig hat, sich von irgendjemanden, der sich dein Freund schimpft, veräppeln zu lassen. :zwinker:
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren