Zelten und solche Geschichten . <3

General Information

Also, alles kam so: Meine Clique und ich sind letzten Sommer öfter zelten gegangen. Die Eltern eines Kumpels haben eine riesige Wiese, etwas abgelegen von der Stadt und so kam es dann, dass diese Wiese zu unserer ernannt wurde. Wie auch immer . Wie eigentlich jedes Wochenende trafen wir uns auf der Wiese und fingen an die mitgebrachten Zelte auf zu stellen. Danach setzten wir 8 ( 4 jungen & 4 Mädchen ) uns an die Feuerstelle und machten wie jedes Mal ein Lagerfeuer und tranken natürlich auch ein bisschen was . :grin: Gegen 12 Uhr verschwanden meine beste Freundin und ihr Freund Tobias dann in unserem Zelt ( von mir und meiner besten ). Als es dann so um drei anfing ein wenig zu regnen, beschlossen wir anderen auch schlafen zu gehen. Ich wollte die beiden Turteltäubchen natürlich nicht stören und freute mich insgeheim, dass sie nichtmehr rauskamen, weil ich so an Tobias Stelle bei Mark im Zelt schlafen konnte. Ich mochte ihn schon lange. Ich setzte mich ins Zelt und sagte zu ihm: Sieht wohl so aus, als wenn ich heute hier schlafe. Er grinste mich an und sagte: ich hab nichts dagegen. :grin: Ich freute mich und legte mich in Tobias' Schlafsack. Wir laberten noch eine ganze Weile bis es heftig anfing zu gewittern. Er wusste, dass ich Gewitter hasse und rutschte von hinten an mich ran, legte seinen Arm um mich und flüsterte mir ins Ohr: Hast du Angst? Jetzt nicht mehr, dachte ich und sagte nur: Nein, mir ist nur ziemlich kalt. Er lachte und meinte nur: Mein Schlafsack ist ziemlich groß! Ich verstand seine Anspielung natürlich sofort und krabbelte zu ihm in seinen Schlafsack. Seine Nähe gefiel mir gut und ich genoss es richtig. Ich kuschelte mich noch näher an ihn und er verstand. Er beugte sich über mich und küsste mich. Ich war in dem Moment so glücklich, dass ich einfach noch mehr wollte. Ich zog mein Top aus und er war sichtlich verwirrt. Ich lächelte ihn an und meinte nur: Mir wird langsam ziemlich warm. Er verstand und so kam es, dass wir schnell nichts mehr an hatte. :smile:) Es begann halt ganz normal mit Petting und so und dann fragte ich ihn einfach, ob er mit mir schlafen wolle? Er wusste halt, weil wir alle gute Freunde sind, dass ich noch Jungfrau war und fragte, ob ich es wirklich hier wollte. Ich muss dazu sagen, dass ich nie Angst vor dem ersten Mal hatte und schon länger Sex wollte. Ich nickte, küsste ihn und er verstand. Er holte ein Kondom aus seiner Tasche und wir zogen es ihm über. Er legte sich auf mich drauf und drang ein. <3 Es war einfach ein so schönes Gefühl und ich konnte nicht anders als zu stöhnen. Es tat überhaupt nicht weh und war einfach ein unendlich schönes Gefühl. Wir wechselten auch ein paarmal die Stellungen und es war einfach nur genial. Ich kam 2 x und als ich ihn dann noch einmal ritt, erlebte ich meinen besten Orgasmus alle Zeiten. Mein Körper begann wieder zu zittern und da merkte ich, dass er auch gekommen war. Ich spürte richtig, wie sich das Kondom füllte. Ich "stieg " von ihm runter und legte mich erschöpft in seinen Arm. Ich hauchte nur ein danke und küsste ihn. Er sagte nur: Kein Problem und wir fingen an zu lachen. Er beugte sich über mich und fing wieder an meine Brüste zu liebkosen und ich merkte, dass Ich es nochmal wollte. Nach weiteren 10 Minuten, die wir uns streichelten und so weiter stand sein "kleiner" Freund wieder wie eine eins. Ich setzte mich auf seinen Penis und wir hatten wieder unbeschreiblich guten Sex. Ich liebe ihn und wir sind mittlerweile 1 Jahr zusammen. Am nächsten Morgen flüsterte er mir beim Frühstück ins Ohr, dass es eine wunderschöne Nacht war und ich küsste ihn. Die anderen grinsten nur und mir war klar, dass unsere Nacht nicht ganz leise gewesen war. :grin: Aber gut . Ich bereue nichts und wir haben seitdem richtig geile Nächte. Ich hätte es nicht gedacht, aber der Sex wird mit der Zeit immer besser. :zwinker:

erstes Mal Geschichte information

Added by
Unregistriert
Aufrufe
6.671

More in Erstes-Mal-Geschichten

Share this erstes Mal Geschichte

Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren