Wir guckten nur ein bisschen fern...

General Information

Als mein Freund, mit dem ich jetzt drei Wochen zusammen bin, mich anrief und mich fragte, ob ich den nächsten Nachmittag bei ihm verbringen wolle, wurde mir schon ganz heiß! Ich wusste ja, dass wir dann ein bisschen auf seinem Bett kuscheln würden und vielleicht auch Petting haben würden, aber das er dann doch so weit geht...Als ich mich dann am nächsten Tag auf seinem Bett wiederfand, war ich einfach nur glücklich: Er nahm mich in den Arm, wir küssten uns und guckten mehr oder WENIGER fern. Dann fing er langsam an, seine Hände unter mein Shirt zu schieben und mich auszuziehen... Ich hatte absolut nichts dagegen und zog ihn ebenfalls aus! Ich wurde richtig feucht und wusste, dass es ihm auch so ging!Er schaute mich immer wieder an und fragte, ob auch alles ok wäre, was ich dann voll lieb und süß fand! Er wusste, dass ich noch Jungfrau war. Natürlich bejahte ich es immer und wir küssten und streichelten uns die ganze Zeit! Irgendwann wanderte seine Hand immer weiter südlich, er streichelte mich und drang dann mit seinem Finger in mich ein! Es war wunderschön, machte mich noch heißer und tat überhaupt nicht weh! Ich war einfach nur happy...Nachdem er mir versichert hatte, dass er mich liebt und dass er nicht weiter gehen wollte, wenn ich das nicht auch wolle, schloss ich seine Zimmertür ab, er holte ein Kondom und wir legten uns wieder unter seine Decke! In diesem Moment überkam mich irgendwie so eine kleine Panikwelle: was, wenn es zu sehr weh tun würde oder wenn ich sein Bett vollbluten würde? ich hatte echt Angst...Das hat er wohl gemerkt und meinte, ich will dir nicht weh tun! Er küsste mich wieder und mir wurde so schwindelig, dass es mir egal wurde. Dann zog er sich das Kondom über und legte sich ganz langsam auf mich, wir küssten uns und ich dachte nur, eigentlich ist es doch perfekt und wenn du es jetzt nicht tust, dann bist du selber Schuld!Er drang ein Stück in mich ein... ich merkte einen stechenden Schmerz, er ließ sich aushalten, ich versuchte mich zu entspannen, aber irgendwie gelang mir das nicht! Es war ein Stechen und Ziehen, was mit der Zeit immer intensiver wurde! Dann klopfte es an seiner Tür : OH nein! Bitte nicht! An was anderes konnte ich echt nicht denken! Zum Glück ging seine Mutter dann wieder, wahrscheinlich mit einem Schmunzeln auf dem Gesicht, aber egal!Er guckte mich an und sah, dass ich ganz schön mein Gesicht verzogen hatte vor Schmerz. Ich versuchte so normal wie möglich zu gucken und schloss dann einfach nur noch meine Augen, aber es tat einfach zu weh! ER versuchte es noch ein Stück und es tat noch mehr weh! Ich atmete tief ein und krallte meine Hand in die Bettdecke... ich war so mit dem Schmerz beschäftigt, dass ich jetzt ehrlich sagen muss, dass ich gar nicht mehr weiß, was danach passierte! Ich weiß nur noch, dass er aufgehört hatte, auf mir lag und mir ins Ohr flüsterte, dass wir damit vielleicht noch warten sollten und ich ihm nicht böse sein sollte!Ich war ein bisschen verwirrt, weil ich nicht genau wusste, ob es jetzt an mir, ihm oder der Tatsache, dass seine Mutter geklopft hatte, lag! Vielleicht waren wir beide auch einfach nur zu nervös!Wir lagen auf jeden fall noch zusammen im Bett und kuschelten weiter... geblutete hat nichts und ich weiß nicht, ob es das jetzt schon war...Ich kann nur sagen, es war trotz Schmerzen wunderschön!Ich freu mich auf unser nächstes "gemeinsame fernseh gucken".

erstes Mal Geschichte information

Added by
lisa
Aufrufe
1.636

More in Erstes-Mal-Geschichten

Share this erstes Mal Geschichte

Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren