Wenigstens hatte ich es hinter mir

General Information

Hallo Ihr Lieben :smile:Irgendwie scheinen hier ganz viele tolle erste Male zu stehen, viele hatten sogar Orgasmen, und weh tat es fast keinem und wenn nur kurz. Da tanze ich ja total aus der Reihe :frown:Ich war schon ein Jahr mit meinem Freund (er war 20) zusammen, aber irgendwie kam es über Oralverkehr nie hinaus, weil ich mich einfach nicht "bereit" fühlte. Wir beide wohnten in einem Studentenwohnheim (nicht in dem selben, aber in benachbarten Häusern), so dass wir eigentlich mehr bei dem anderen waren, als das man uns getrennt angetroffen hätte.Eines Tages dann, als ich nicht bei der Vormittagsvorlesung war und er frei hatte für seine Semesterarbeit, kam er dann zu mir. Eigentlich sollte ich ihm helfen, aber so richtig kamen wir nicht zum lernen. Also begann er mich zu streicheln, zu massieren und mir Stück für Stück die Kleider auszuziehen. Es fühlte sich gut an, ich merkte wie ich immer erregter wurde je länger er das Spiel trieb. Er wollte schon mit dem Kopf zwischen meine Beine tauchen, da hielt ich ihn auf und sagte: "Ich möchte mit dir schlafen". Er strahlte mich an! Dann massierte er mich weiter. Ich stöhnte, weil es sich gut anfühlte, das nahm er scheinbar als Aufforderung, dass ich ihn genau jetzt wollte. Er legte sich etwas ungelenk auf mich (mit Socken!!!!!!! und die Shorts nur zu den Fußgelenken geschoben). Er schob sein Glied dann zwischen meine Beine und suchte nach dem "richtigen Eingang", rutschte ein paar mal ab (was echt unangenehm war) und dann fand er meinen Eingang doch (Ich muss dazu sagen, dass er sehr kräftig gebaut ist) und drang mit einem Ruck (zumindest wollte er das) in mich ein. Ich zuckte und stöhnte auf (wohl eher vor Schmerz als Lust), was er leider missdeutete und schob sein großes Glied immer tiefer in mich hinein. Ich dachte, ich zerreiße jedem Moment. Ich stöhnte noch, "Oh Gott, nicht so fest", worauf er es scheinbar wieder missdeutete, mich angrinste und anfing, sich heftig zu bewegen. Er keuchte und stöhnte, meinte ich sei eng und ihm würde es gleich kommen. Ich war so geschockt, dass ich nichts sagte. Ich lag da wie ein Brett und betete, dass er schnell fertig werden würde. Dann kam er, rammte sein Glied noch ein paar mal schwungvoll in mich und zog dann seinen Penis aus mir. Ich stand wortlos auf und ging mich duschen, ich hatte höllische Schmerzen. Wir sprachen nicht groß darüber, versuchten es noch ein paar Mal, doch er hatte scheinbar zu viele Pornos gesehen und der Sex blieb unangenehm, zwar nicht mehr so schmerzhaft, aber unschön. Darauf trennte ich mich von ihm, da er im Bett ein absoluter Egoist war, wie ich im Nachhinein herausfand, hatte er mich schon lange hintergangen. Jetzt habe ich nach einem Jahr Pause einen neuen Freund. Er ist ein sehr lieber und einfühlsamer Mensch, was man nicht unbedingt gleich sieht. Er sieht eher aus wie ein Türsteher :grin:.Ich hatte große Panik, mit ihm zu schlafen aus Angst, es könnte wieder wehtun, so sprang ich über meinen Schatten und (mit fast lila anmutender Schamesröte im Gesicht) erzählte ich von den unangenehmen Erfahrungen mit meinem Ex. Stev hat das ganz super gelöst, hat gar nicht lang drüber geredet, sondern mehr oder minder durch Zufall beim schmusen mit mir geschlafen. :grin: Schwupp, auf einmal war er in mir und es war phantastisch.Mittlerweile habe ich ein tolles Sexualleben, aber über das erste Mal, denke ich ungern nach.Liebe GrüßeTajana

erstes Mal Geschichte information

Added by
Unregistriert
Aufrufe
1.289

More in Erstes-Mal-Geschichten

Share this erstes Mal Geschichte

Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren