Was lange währt, wird endlich gut

General Information

Ich war mit Patrick schon zwei Monate zusammen und wir empfanden tiefe Zuneigung zueinander. Da er älter war, als ich und dementsprechend erfahrener, traute ich ihm natürlich viel zu und vertraute ihm auch sehr. Ich liess ihn immer mehr und öfter an mich heran, aus küssen wurde stundenlanges knutschen und streicheln bis unters Shirt. Ich akzeptierte es, da er sehr vorsichtig und zärtlich war, fast zu sehr- ich wollte immer mehr.Er zeigte mir deutlich, wann ich ihn richtig berührte, streichelte und erregte ihn. Das erregte mich wiederum und wir konnten die Finger nicht voneinander lassen. Des öfteren verbrachten wir in seiner Wohnung auch Nächte, in denen wir uns stundelang streichelten, liebkosten und unsere Sexualität erkundeten.Das erste Mal erinnere ich mich noch sehr genau, wie seine Finger mich zwischen den Schamlippen streichelten, langsam meine Klitoris umkreisten und schlussendlich ein Finger in mich eindrang. Er massierte mich langsam, ich konnte mich ganz und gar auf mich selbst konzentrieren.Auch ich war sehr mutig, unter kitzeln und streicheln erregte ich ihn und erforschte seinen Schwanz zärtlich. Ich wehrte mich nicht, ich genoss es, als er seinen Penis zwischen meinen Schamlippen hin und her bewegte. Er lag hinter mir, wie Löffelchen pressten wir uns aneinander und bewegten uns rhytmisch, ich dachte, es gäbe keine Steigerung. Mit einer kleinen Bewegung seines Beckens versuchte er, seinen steifen Schwanz in mich zu drücken!Er war sehr heiß auf mich und wollte mich endlich voll und ganz erobern. Ich wollte ihn endlich spüren und stöhnte vor Freude auf. Aber es ging noch nich, jetzt weiss ich, dass ich noch zu eng war.Er fingerte mich wieder und versuchte es erneut, sogar mit zwei Fingern drang er in meine feuchte Höhle ein - er war so geduldig. Ich hielt seinen Schwanz aufrecht und steif mit einer Hand und versuchte, nicht enttäuscht zu wirken, ich wollte das erste Mal nicht vermasseln.Ich weiss nicht, was sich verändert hatte, aber er machte noch einen Versuch und hauchte mir ein paar Worte ins Ohr, wie ich mich bewegen könnte. Da kam die Erlösung! Wir bewegten unsere Becken zusammen vor und zurück und er drang in meine heiße Möse ein. Einen Orgasmus hatte ich zu dem Zeitpunkt noch nicht, dafür später umso mehr. Aber es dauerte erstaunlicherweise noch ein paar Mal üben, bis wir die Stellung wechseln konnten.Wir hatten fast ein Jahr lang wunderschönen Sex. Er war mir ein guter Lehrmeister und ich habe meinen Körper kennen und lieben gelernt. Dafür bin ich heut noch dankbar!

erstes Mal Geschichte information

Added by
madamX
Aufrufe
957

More in Erstes-Mal-Geschichten

Share this erstes Mal Geschichte

Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren