wahnsinnige schmerzen

General Information

Bei meinem ersten Mal war ich 17. Ich war mit meinem Freund (21) gerade mal einen knappen Monat zusammen. Er sagte immer, dass er mich total liebte, aber ich wusste nicht, ob ich es auch glauben kann. Er hat einfach zu früh angefangen, das zu sagen. Ich mochte ihn, aber ich liebte ihn nicht. Noch nicht. Ich hing immer noch an meinem Ex, den ich, obwohl dazwischen noch eine andere Beziehung lag, einfach nicht vergessen konnte.Bei unserem ersten Versuch, miteinander zu schlafen, waren wir erst eine Woche zusammen.Er wusste, dass ich noch Jungfrau war und fragte mich immer wieder, ob ich mir wirklich sicher sei. Ich sagte ja. Doch als er versuchte, in mich einzudringen, hatte ich solche Schmerzen, dass wir aufhörten. Er versuchte, mich zu fingern, doch er stocherte einfach nur drauf los, sodass ich nur noch wollte, dass er aufhörte. Ich konnte es einfach nicht aushalten. Ich war plötzlich so angespannt und verkrampft, dass mir alles weh tat. Als ich dann aufs Klo ging, sah ich, dass ich sogar etwas blutete.Darauf hin hatte er noch öfter bei mir übernachtet, aber er hatte nicht versucht, mit mir zu schlafen. Er hatte Angst, dass ich ihn verlassen würde, wenn er mich drängte. Er wollte mir Zeit lassen. Aber ich wollte eigentlich nicht länger warten. Ich wollte endlich Sex haben. Dann kam „der Abend“. Wir standen erst einfach nur in meinem Zimmer und küssten uns. Plötzlich fing er an, mich immer stückchenweise in Richtung Bett zu schubsen bis ich irgendwann rauf fiel. Er legte sich auf mich und wir küssten uns weiter. Er begann sofort, mich auszuziehen und ich ihn. Dann fragte er mich, ob wir es noch einmal versuchen wollen und ich sagte ja. Er holte einen Kondom und kam ohne weiteres zur Sache...Doch er kam nicht rein und ich hatte schon allein durch seine Versuche ungeheure Schmerzen. Aber ich wollte doch! Es sollte klappen! Er merkte meine Schmerzen und wusste nun gar nicht mehr, was er tun sollte. Ich bat ihn, es noch einmal zu versuchen, doch wir mussten immer wieder abbrechen, weil ich es einfach nicht aushielt vor Schmerzen. Außerdem hatte er ständig Problem, die richtige Stelle zum Eindringen zu finden. Ich war so enorm eng. Trotzdem wollte ich weiter machen. Ich bat ihn ganz langsam zu sein und nicht seine Schwanz mit Gewalt versuchen, rein zu bekommen. Und so ging es dann. Ganz langsam. Ich konzentrierte mich darauf, mich zu entspannen. Und irgendwann war er drin. Und plötzlich war der Schmerz einfach weg. Er bewegte sich auf mir. Doch ich hatte unten solche starken Gefühle, dass ich am liebsten aufhören wollte. Ich konnte diese Gefühle gar nicht deuten. Einerseits waren sie total geil und andererseits wollte ich, dass sie sofort aufhören. Ich wollte es abbrechen und er rollte sich von mir runter, doch ich glaube, er war genau in diesem Moment, wo ich endgültig dachte, ich kann nicht mehr, gerade zum Orgasmus gekommen. Ich ging auf ´s Klo und bemerkte, dass ich blutete. Es war so viel Blut, dass ich schon dachte, ich hätte meine Tage. Es blutete noch einige Tage lang etwas und bei jedem Gang aufs Klo wurde ich an mein erstes Mal erinnert, weil es so brannte. Mein Fazit: der Schmerz ist nur auszuhalten, wenn man wirklich will, dass es klappt. Ich glaube, man fühlt sich sonst einfach nur vergewaltigt. Aber jeder ist ja anders gebaut, also keine Angst...!

erstes Mal Geschichte information

Added by
Elisabeth
Aufrufe
2.751

More in Erstes-Mal-Geschichten

Share this erstes Mal Geschichte

Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren