Von jetzt auf gleich

General Information

Meine Geschichte ist nicht spektakulär oder super romantisch und heiß, sie ist meiner Meinung nach realistisch für ein erstes Mal.Der Junge, um den es geht, ist mein 2. Freund und meine erste ernsthafte Beziehung. Wir waren seit Jahren Freunde gewesen und hatten schon mal vor ca. einem Jahr ein paar Dates. Irgendwie war es schön, aber zu der Zeit war ich noch ziemlich unsicher, also bekam er von mir eine Abfuhr, was ich kurz danach bereute, als er mit einer Freundin von mir zusammenkam. Ich spielte die Coole, aber eigentlich war ich zutiefst verletzt. Irgendwie war ich ja selbst schuld, schließlich hatte ich ihn abgeschossen. Vielleicht denkt man jetzt: "So ernst kann er es ja nicht gemeint haben, wenn er gleich ne andere hatte." Aber ich weiß, dass er diesen Schritt bereute und dass er mich nie vergessen hat.Als die Beziehung der beiden nach 4 Monaten vorbei war, litt sie total und für mich war es komisch, da ich echt dazwischenstand. Ich fing nach einiger Zeit wieder an, mit ihm zu schreiben. Ich wollte ihn sehen und mit ihm reden, also trafen wir uns und redeten stundenlang. Deshalb steckte ich ziemlich tief in der Scheiße, weil ich und seine Ex mittlerweile ein Herz und eine Seele geworden waren, aber ich merkte, dass ich Gefühle für ihn hatte, also passierte mir das, was keiner sich wünscht. Ich wurde von ihren Freunden als Schlampe bezeichnet, sie vertraute mir nicht mehr und er fühlte sich schuldig. Für ein paar Tage war alles einfach zu viel. Dann sind wir zusammengekommen und ich hatte das Gefühl, dass ich den Deckel für meinen Topf gefunden hab:smile:Er war so zärtlich und seine warmen Hände ließen mich einfach alles vergessen.Mittlerweile sind wir 5 Wochen zusammen und gestern Nacht ist es passiert. Ich hätte nie gedacht, dass ich so schnell bereit dazu wäre, aber irgendwie wollte ich es unbedingt. Er war schon seit 5 Uhr nachmittags bei mir. Wir hatten lange auf dem Bett gelegen, gekuschelt, geredet und alles war wie immer. Es war aber intensiver, schwer zu beschreiben. Auf einmal lag er fast auf mir, rieb sein Bein zwischen meinen Beinen und liebkoste meine Brüste. Ich wollte, dass er mich berührt. Er glitt mit der Hand in meine Hose und fingerte mich. Ich atmete schwer und seufzte. Schließlich zog ich meine Hose aus und ließ mich von ihm verwöhnen. Ich traute mich jedoch nicht, ihn auch zu berühren, denn ich hatte sowas noch nie gemacht und wusste nicht, wie man einen Penis anfasst. Wir lagen dann noch ein bisschen nebeneinander und kuschelten.Dann gab es Abendessen und wir schauten mit meiner Familie etwas fern. Dann waren wir wieder in meinem Zimmer und es regnete stark. Er beschloss, nicht mehr heimzufahren und bei mir zu schlafen, ganz spontan. Wir lagen im Bett und hatten eigentlich die Absicht zu schlafen, da er morgens um halb 6 raus musste. Doch wir waren nicht müde und so fingen wir an uns zu küssen. Mir war warm und ich zog mein Top aus. Ich hatte noch nie so Lust auf ihn. Obwohl meine Familie daheim war, zogen wir uns gegenseitig komplett aus. Er fingerte mich wieder und ich wollte ihm auch etwas Gutes tun. Also überwand ich meine Unsicherheit und streichelte seinen Penis. Er war schon hart und ich war froh, dass ich ihm gefiel. Ich merkte, dass es gleich passieren würde und ich war irgendwie einverstanden. Er beugte sich über mich, doch ich wollte ein Kondom benutzen. Also holte ich eines aus meiner Kommode. Ich dachte, ich schaffe es, aber dann musste er es doch selbst überziehen. Typisch für mich, dass ich zu blöd dazu bin:zwinker:Er versuchte, in mich einzudringen, doch ich hatte Schmerzen. Er wusste, dass ich Jungfrau war und bemühte sich, vorsichtig zu sein. Ich konnte es ehrlich gesagt nicht richtig genießen, obwohl ich es wollte, denn es tat wirklich weh. Er sagte immer, dass er aufhört, wenn es nicht mehr geht, aber ich schaffte es. Der Gedanke, dass er in mir war, gefiel mir, denn ich vertraute ihm. Wir bewegten uns im Rhythmus und er konnte lange. Ich war ziemlich erstaunt, aber er hatte ja auch schon Erfahrung. Als wir fertig waren, befriedigte er mich noch mit der Hand. Dann war mir kalt und ich deckte uns zu. Während ich die ganze Nacht nicht schlafen konnte, weil ich so aufgeregt war, schlief er neben mir tief und fest und schnarchte:smile: Ich war glücklich, irgendwie...Es war zwar alles nicht perfekt, aber die Nähe zwischen uns war unglaublich schön. Ich dachte immer, dass es mir peinlich sein würde, nackt vor einem Jungen zu liegen, doch bei ihm machte es mir nichts aus, denn ich wusste, dass er mich schön findet und dass er es ernst meint. Ich liebe ihn.Wartet auf den Jungen, bei dem ihr euch wohlfühlt. Wenn euer Bauch sagt, dass ihr bereit seid, dann tut es. Stellt euch aber darauf ein, dass es eventuell weh tun wird und dass vielleicht nicht alles glatt läuft. Ihr werdet es aber trotz allem genießen, ihm so nah zu sein.

erstes Mal Geschichte information

Added by
Unregistriert
Aufrufe
2.323

More in Erstes-Mal-Geschichten

Share this erstes Mal Geschichte

Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren