von der Urlaubsliebe zur grossen Liebe

General Information

Mein Äffchen und ich haben uns im Sommer 2000 in Spanien kennen gelernt. Nach einer Woche haben wir das erste Mal miteinander geredet und anschließend noch zwei wunderschöne Wochen dort verbracht. Dann hieß es Abschiednehmen... er fuhr wieder zu sich nach Hamburg und ich nach Berlin. Unsere Liebe war alleine in den 2 Wochen schon so gewachsen, dass wir uns sicher waren, dass diese blöden 284 km mit ihrer Hilfe überstehen werden.Ich hatte immer total Angst vor meinem ersten Mal, hab mit Freundinnen geredet, die schon Erfahrungen haben und ich hab mir immer gedacht, dass ich dieses Gefühl der Angst nie überwinden werde. Mein Äffchen kam öfters nach Berlin und er hatte mich nie zu etwas gedrängt. Und trotzdem hatte ich verdammten Schiss...schließlich hatte er schon Sex... und wäre ich ihm dann zu schlecht? Kann ich ihm das geben, was er "gewöhnt" ist ? ... solche Fragen schossen mir ständig durch den Kopf.Vom 25.-29. Dezember 2000 kam er wieder ins verscheite Berlin. In der Nacht vom 27. zum 28. hatten wir wieder gekuschelt, uns leidenschaftlich geküsst, mit unserem Mund und der Zunge verwöhnt... bis es bei mir auf eine unerklärliche Weise „Klick!“ gemacht hatte. Es war ein unbeschreibliches Gefühl gewesen, ich verspürte in diesem Moment keine Angst mehr, sondern Lust. Irgendwie wollte ich ihm das sagen, nur mit Worten konnte ich das aus irgendwelchen Gründen nicht. So legte ich mich auf ihn, bewegte mich rhytmisch und küsste ihn noch leidenschaftlicher und zärtlicher als vorher. Dann meinte er, er müsse mal auf Klo. Das kam dann noch einmal vor. Ich fand es ziemlich ätzend, denn in diesen Momenten ging der ganze Zauber, der in der Luft lag verloren. Als er dann wieder kam, flüsterte ich ihm ins Ohr "Heute hättest du das haben können, was du gerne hättest!" Wir grinsten uns die nächsten paar Sekunden nur an und er meinte "Alle guten Dinge sind drei." Nach diesen Sekunden fing die Luft richtig an zu knistern. Wir versunken in eine Welt der Leidenschaft, des Vertrauen und des Geborgenseins. Er lag dieses Mal auf mir, küsse mich am Hals, knabberte an meinem Ohr, währenddessen merkte ich sein steifes Glied und es machte mich ziemlich heiß. Dann liebkoste er meine Brüste, meinen Bauch...bis hin zum Hosenbund. Da ich ca. fünf Tage vorher meine Pille ungefähr 11 Stunden später als sonst eingenommen hatte und ich auf gar keinen Fall schwanger werden wollte, einigten wir uns darauf zusätzlich noch ein Kondom zu benutzen. Schließlich zogen wir uns unsere Höschen aus und er zog sich eine Lümmelmütze über. Als es dann so weit war, war er wohl aufgeregter als ich... was sein zu früh kommen wohl bestätigte :smile: Ich fand das in den Moment total süß, denn so wusste ich wenigstens, dass es für ihn nicht einfach nur ein normaler Akt ist. "Ich weiß gar nicht mehr, wie das geht!" Sagt er beim zweiten Versuch zu mir, da seine letzte Freundin schon ein Jahr her war. Schließlich drang er in mich ein und ich verspürte einen leichten Schmerz, doch der verschwand dann und ich konnte die schönste Nebensache der Welt total genießen!Wir beiden Grinsebacken sind schließlich Arm in Arm eingeschlafen und so hatte ich mein "Erstes Mal" am 28.12.2002 um 3.45Uhr erlebt.Im Sommer 2002 sind wir nun schon zwei Jahre zusammen und noch genauso verliebt, wie am ersten Tag.

erstes Mal Geschichte information

Added by
Mel
Aufrufe
2.905

More in Erstes-Mal-Geschichten

Share this erstes Mal Geschichte

Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren