Vertrauen, das wichtigste in der Liebe. :*

General Information

Also, zu Beginn muss ich direkt sagen, dass ich mir kein schöneres erstes Mal vorstellen könnte, als das, was ich erlebt habe.Ich wusste nicht, wie mein erstes Mal sein würde, ich wusste nicht, mit wem ich es haben werde und ich wusste nicht, wann es passieren würde. Doch eins wusste ich schon immer: Ich wollte mein erstes Mal mit einen Jungen haben, den ich liebe und vertraue, und bei dem ich weiß, dass er mich auch über alles liebt. Und in einer Sache war ich mir auch sicher: Ich bin nicht leicht zu haben! :zwinker:Dann lernte ich meinen Freund kennen. Wir verstanden uns von Anfang an super und dank meiner Freundin, mit der er gut befreundet war, wusste er von Anfang an, dass "ich nicht leicht zu haben bin und er mich nicht nur fürs Bett haben kann". :geknickt: Echt toll, wenn man direkt so einen Eindruck hinterlässt, vor allem, weil er gar nicht solche Absichten hatte. Als wir zusammen kamen, war er keine Jungfrau mehr. Trotzdem hat er mir gar keinen Druck gemacht. Jeder Schritt, der weiter ging als küssen, kam von mir und ich habe mir damit Zeit gelassen, bis ich mir sicher war. Als wir damit angefangen haben Petting zu machen, waren wir schon mehrere Monate zusammen. Und er frage mich trotzdem immer wieder, ob ich mir sicher bin.In der Nacht, als ich mein erstes Mal hatte, schlief mein Freund bei mir. Wir waren damals fast 5 Monate zusammen. (Bevor ich ihn kennengelernt habe, hatte ich immer ein "Frist", die ich einhalten wollte, bis ich mit irgendeinem Jungen schlafe und die lag bei 6 Monaten. Dämlich, wenn man jetzt darüber nachdenkt. Aber ich habe Freundinnen, die ziemlich verarscht wurden und ich wollte nicht so enden. Also traf ich "Vorsichtsmaßnahmen", die aber vergessen waren, als ich IHN kennenlernte. :grin: )Wir guckten zusammen einen Film und wie so oft zuvor, fingen wir an uns zu küssen und zu streicheln und uns auszuziehen, bis wir schließlich beide nackt nebeneinander lagen und uns mit den Händen und dem Mund verwöhnten. Er lag auf mir und küsste mich zärtlich, als ich auf einmal seinen Penis an meiner Scheide reiben spürte. Er guckte mir tief in die Augen und ich merkte, wie sein Glied an meinen Scheideneingang drückte. Zuerst zog ich mein Becken leicht zurück, doch dann gab ich mich meiner Leidenschaft hin. Er war ganz vorsichtig und zärtlich und beobachtete mich genau, um sicherzugehen, dass er nichts macht, was ich nicht will. Ich spürte keinen Schmerz. Ich habe ihm so sehr vertraut und war mir so sicher, dass ich es will, dass ich gar keine Angst hatte und deshalb auch keinen Schmerz empfand. Klar war Druck da, als er in mich eindrang, aber es tat nicht weh. Er sagte mir immer wieder, wie sehr er mich liebt. :herz:Mein erstes Mal dauerte nicht lange, aber es war wunderschön. Als mein Freund das Blut an seinem Penis sah, fragte er mich ganz erschrocken, ob ich wirklich keine Schmerzen hatten. Aber ich versicherte ihm, dass es wunderschön war und gar nicht weh tat. Dann schloss er mich in seine Arme, sagte mir, wie toll er es fand und wie sehr er mich liebt und ich schlief in seinen Armen ein. :ashamed:Und auch jetzt noch, knapp 1 1/2 Jahre nach meinem ersten Mal, bin ich noch überglücklich mit meinem Freund zusammen und ich werde es niemals bereuen, in dieser Nacht mit ihm das erste Mal geschlafen zu haben. :ashamed:Und deshalb noch ein kleiner Tipp an jeden, der das liest. Schlaft erst mit jemand, wenn ihr euch sicher seid, dass es der Richtige ist, denn nur so könnt ihr Vertrauen und ohne Angst vor Schmerzen euer erstes Mal zu einen wunderschönen unvergesslichen Erlebnis machen. :smile:

erstes Mal Geschichte information

Added by
Unregistriert
Aufrufe
1.106

More in Erstes-Mal-Geschichten

Share this erstes Mal Geschichte

Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren