Unvorhergeahnt aber wunderschön

General Information

zu Beginn muss ich sagen, dass mein freund schon immer ein totaler mädchenschwarm war. schon in der grundschule wollten alle neben ihm sitzen und ihn anhimmeln :grin: er hat sich aber nie sehr für mädchen interessiert. alles was für ihn wichtig war, war fußball :zwinker:und ich ging auch schon seit der grundschule mit ihm in eine klasse.. nun zur eigentlichen geschichte, entschuldigt wenn es etwas länger wird, aber ich kann mich an jedes kleine detail erinnern :smile:es passierte an einem abend, an dem ein paar freunde von mir geburtstag feierten. es war eine richtige party mit viel alkohol und vielen betrunkenen :zwinker: mein freund war bis dahin nur ein netter (und sehr gutaussehender) klassenkammerad für mich gewesen. ich nenne ihn hier einfach mal "X". also x war an dem abend auch bei der party, was mich sehr verwunderte, denn er war nie so der partytyp. jedenfalls wollte ich mir mit meinen mädels einen schönen abend machen und wir wollten so gut wie nichts trinken, das taten wir auch nicht. umso später der abend wurde, umso mehr wurde getanzt und auch x bewegte seine hüften :smile: als dann viele betrunken waren, und nichts weiter mitbekamen, tanzte mich x pötzlich an. das war so süß und ich wusste gar nicht wie ich reagieren sollte. aber ich habe mich total gefreut. im laufe des abends haben wir dann recht eng umschlungen getanzt und wir haben uns auch gut unterhalten (wir waren beide übrigens nüchtern).meine freundinnen waren inzwischen nach hause gelaufen, da sie es nicht so weit hatten und ich sollte bei den partyveranstaltern schlafen. ich war total traurig, als x mir sagte, dass in 5 minuten sein taxi kommt. aber er fragte mich, ob ich denn nicht bei ihm schlafen will. seine eltern waren sowieso übers wochenende verreist. wieder habe ich mich total über seine offenheit gefreut und natürlich zugesagt. bei ihm zu hause kochten wir uns (ca. um 3) noch nudeln, denn wir hatten beide total hunger. beim essen haben wir es uns auf dem sofa gemütlich gemacht und noch etwas musik gehört. nach dem essen nahm ich meinen ganzen mut zusammen und legte meinen kopf vorsichtig auf seine schulter. er sah mich an und streichelte dann meine wangen. das war für mich die bestätigung, dass er sich wohl fühlte. er sagte mir dann, dass er mich wunderschön findet und das schon seit der 5. klasse. mein herz sprang dabei fast in die hose, aber ich habe mich darüber so gefreut, dass ich ihn einfach auf die wange geküsst habe. dann hat er meinen kopf festgehalten und mich auf den mund geküsst, anfangs ganz vorsichtig aber später auch mit zunge.sowas habe ich von einem fußballvernarrten schüchternen jungen gar nicht gedacht. als ich dann sagte, dass ich etwas müde bin, gingen wir ins bett. sofort ließ ich mich auf sein total schön hergerichtetes doppelbett fallen. er machte mir das gleich nach und gab mir noch einen schüchternen kuss. ich küsste ihn zurück und wir konnten gar nicht mehr voneinander loslassen. dann fasste er mir unter das t-shirt. ich war eigentlich total erschrocken, aber es fühlte sich in diesem moment einfach gut an, deswegen sagte ich: "mach ruhig weiter". er zog mir das t-shirt dann aus und ich ihm seins auch. nach weiteren küssen ging er mir dann unter den rock, bei dem es auch nicht lange dauerte bis er ausgezogen war. seine hose zog er sich dann selbst aus. da lagen wir also, ich in BH und slip und er in boxershorts. schon die ganze zeit fühlte ich etwas hartes seinerseits zwischen meinen oberschenkeln. dann nahm er meine hand und legte sie auf seine boxershort. ich fand das ziemlich interessant und zog ihm daraufhin die boxershort aus. dann folgte ich gleich noch mein slip.ich fragte ihn nach einem kondom und er nahm eins aus seinem nachttischschrank. ich streifte es ihm über und untersuchte seinen penis noch einen augenblick :zwinker:inzwischen zog er mir den BH aus und er massierte meine brüste. dann legte er sich auf mich und ich wurde ganz feucht durch das gefühl von seinem steifen penis zwischen meinen beinen. er fragte dann: "darf ich?" ich bejahte und spreizte meine beine etwas. da er auch noch jungfrau war, wusste er nicht so recht wohin und deshalb half ich ihm. dann drang er ganz langsam und vorsichtig in mich ein. er fragte immer wieder, ob ich schmerzen hätte, aber ich verneinte immer, denn es war einfach ein so schönes gefühl den jungen in mir zu spüren, in den ich schon so lange verliebt war. als er dann ganz drin war, musste ich einfach vor freude kurz stöhnen. das machte ihn anscheinend noch mehr an und er begann daraufhin seinen penis vorsichtig hin und her zu bewegen. alles was ich sagen konnte war: "mach weiter, es fühlt sich so gut an".dann zog er mich hoch (ich saß dann also) und er küsste mich ganz leidenschaftlich. dann sagte er: "ich liebe dich, und zwar schon, seit ich dich das erste mal gesehen habe." ich musste in dem moment einfach lachen. er nahm seinen penis aus meiner scheide, wurf das kondom weg und legte sich einfach neben mich und lachte mit mir. wir machten uns dann gegenseitig um die 1000 liebesgeständnisse. als er dann wieder einen steifen bekam, probierten wir uns gegenseitig einfach noch ein bisschen aus mit blasen, fingern und sachen, die es sonst noch so gibt.seit diesem tag sind wir zusammen und mittlerweile sind es schon 6 monate. der sex ist jedes mal wunderschön. ich liebe ihn einfach so sehr *-*

erstes Mal Geschichte information

Added by
Guest
Aufrufe
1.425

More in Erstes-Mal-Geschichten

Share this erstes Mal Geschichte

Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren