Trotz Anlaufschwierigkeiten wunderschön <3

General Information

Wie so viele Erstes-Mal-Geschichten hat auch meine eine etwas längere Vorgeschichte, die ich nicht weglassen möchte. :smile:Also vorab erst mal, mein Freund lebt in Holland, ich in Deutschland, weshalb wir uns leider nicht sehr häufig sehen können. Letztens bin ich wieder bei ihm gewesen und da ist es halt "passiert" :tongue:Aber alles von Anfang..Mein Freund und ich hatten uns schon seit einiger Zeit über das Thema Sex unterhalten, auch über das erste Mal und wie es wohl sein würde. Mit Petting waren wir bereits vertraut. Er wusste, dass ich noch Jungfrau war und ich wusste, dass das bei ihm auch so war. Aber da wir uns halt nur so selten sahen, stand irgendwann irgendwie fest, dass wir es beim nächsten Treffen tun wollten. Also bin ich dann hingefahren, er wusste nichts davon, da es eine Überraschung war und er hat sich wie irre gefreut. Abends beim gemeinsamen Essen mit seiner Familie konnte er gar nicht die Finger von mir lassen. Immer wieder legte er mir seine Hand aufs Knie, drückte und streichelte es sanft. Ich glaube, ich war noch nie zuvor so heiß auf ihn. Doch das Essen zog und zog sich. Über 2 Stunden musste ich das ertragen, dabei wollte ich ihn jetzt einfach nur für mich haben. Nach dem Essen sind wir dann gleich hoch und haben uns wie zwei Raubtiere aufeinander gestürzt und uns wild geküsst. Ich hätte es am liebsten jetzt gleich getan, aber seine Eltern haben diese blöde Regel, dass er sich jeden Abend mindestens eine halbe Stunde zu ihnen setzen muss. Wir hatten also nur eine kurze Privatsphäre, dann mussten wir runter. Als wir wieder oben waren, war meine ganze Stimmung verflogen. Wir zogen uns bis auf Slip und Shorts aus und legten uns ins Bett. Langsam begann er mich zu verwöhnen. Er küsste meinen Hals, meinen Busen und küsste sich dann meinen Bauch hinab bis in meinen Slip. Dort begann er dann mich zu lecken, das kannte ich schon und es ist immer wunderschön. Ich machte es ihm dann mit der Hand (ihm einen zu blasen traute ich mich nicht) und irgendwann fragte er mich, ob wir es tun wollten. Ich antwortete, ich sei nicht sicher. War ich auch wirklich nicht. Er nahm es gelassen hin, und meinte, dann machen wir es besser, wenn ich mir sicher sei. Nach ein paar weiteren Liebkosungen und einem langen Gespräch (man konnte sich prima mit ihm unterhalten), schliefen wir so gegen 5 Uhr morgens ein.Am nächsten Abend wiederholte sich das Spiel. Wir zogen uns aus, legten uns ins Bett und beglückten uns gegenseitig. Doch diesmal wollte ich es. Schließlich fragte ich ihn: "Willst du es?" Er antwortete "Ja." Doch er war so aufgeregt, dass sein kleiner Freund einfach nicht mitspielen wollte. Selbst nach dem wir eine 2stündige Pause eingelegt hatten. Ich beruhigte ihn immer wieder, sagte, dass das keine Schande sei und küsste ihn liebevoll, aber ihm war das Ganze doch recht unangenehm und er war auch ziemlich enttäuscht von sich selbst. Schließlich schliefen wir wieder ein.In der dritten Nacht dann war alles irgendwie anders. In seinem Zimmer zog er mich langsam aus und liebkoste jeden Teil freier Haut, den er finden konnte. Auch ich zog ihn langsam bis auf seine Shorts aus. Dann legten wir uns wieder ins Bett. Zärtlich begann er mit den üblichen Liebkosungen und auch ich traute mich dieses Mal ein Stück weiter und liebkoste auch seinen kleinen Freund mit meiner Zunge. Sein warmes, weiches Stöhnen gab mir Sicherheit und machte mich heiß. Irgendwann zog er mir auch den Slip aus und ich lag nackt neben ihm, was sich gut anfühlte. Dann nahm er sich ohne große Worte ein Kondom und rollte es sich über. Wir wussten beide, das wir bereit waren. Anschließend legte er sich auf mich und führte ihn ganz langsam und vorsichtig ein. Ich spürte keinerlei Schmerzen, nur das Gefühl vollkommen vereint mit ihm zu sein. Langsam bewegte er sich auf mir, ich zog meine Beine an, um ihn noch besser spüren zu können. Es war himmlisch. Er bewegte sich mal schnell, mal langsam, stieß hart zu oder machte viele schnelle und kurze Stöße. Ich glaube, so ging das eine halbe Stunde bis wir irgendwann glücklich nebeneinander lagen. Doch wir hatten beide noch nicht genug, wir pausierten eine Weile, dann trieben wir es noch mal und schliefen schließlich eng aneinander gekuschelt und glücklich ein. Wir sind, glaub ich, zwar beide nicht zum Orgasmus gekommen, aber es war trotzdem fantastisch!Geblutet habe ich übrigens auch nicht, also lasst euch nicht von all diesen Horrorgeschichten abschrecken. Seid entspannt und genießt diese einmalige Erfahrung :smile:Ja, so war mein berühmt-berüchtigtes Erstes Mal. :smile: Liebe GrüßeUnd Schatz, auch wenn du das nie lesen wirst: Ich liebe dich über alles!!! <3

erstes Mal Geschichte information

Added by
Unregistriert
Aufrufe
786

More in Erstes-Mal-Geschichten

Share this erstes Mal Geschichte

Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren