spontan... der liebe herr polizist & ich

General Information

Also, da ich jetzt schon so viele schöne Geschichten gelesen habe, dachte ich mir, ich steuer auch mal was bei :engel: Also...es passierte vor ein paar Wochen... aber erstmal eine 'kleine' Vorgeschichte dazu. :zwinker:M., und ich, wir kannten uns eig. schon als wir noch viel jünger waren. :smile: Er war der ältere Bruder von einem Mädchen aus meiner alten Klasse, die ich schon damals nicht leiden konnte. Wir hatten zwar ab und zu was miteinander zu tun, weil wir gemeinsame Freunde hatten, aber sympathisch war sie mir nie.Ganz im Gegenteil zu ihrem Bruder. :grin: Den M., den fand ich schon damals total schnuckelig, nur habe ich mich nie getraut etwas zu sagen, weil er um einige Jahre älter war als ich und er sicherlich nicht was von einem kleinen Mädchen wie mir wollte. Sie ist dann sowieso umgezogen und wir haben uns aus den Augen verloren... und auch ihren scnnuckeligen Bruder.Ich war am Anfang ein bisschen traurig, aber später hab ich einfach keinen Gedanken mehr daran verschwendet, war eh nur eine kleine Mädchenschwärmerei, dachte ich damals. So, das ist nun... hmmm... 6 Jahre her. Bis wir uns plötzlich zufällig vor 3 Monaten wieder über den Weg liefen. :grin:Ich muss zugeben das Wiedersehen war en bisschen seltsam... *lach*Ich saß an diesem Tag nach der Schule alleine bei Mecces, weil es da gerade so schön leer drin war... ich schaue also aus dem Fenster, als sich plötzlich der Stuhl bewegt und dieser heiße Typ sich vor mich setzt. Ich, total verdattert und überrascht, wusste gar nicht wie mir geschieht, bis er plötzlich dieses süße Grinsen aufsetzte. Und ich dachte nur: Dieses Grinsen kommt mir doch bekannt vor... Und ich behielt auch recht, denn im nächsten Moment fragte er mich frech: "Bist du nicht der kleine Schokobär?" (So wurde ich aus Spaß früher von meinen Freundinnen bezeichnet, weil ich einen dunkleren Hautton habe)Ich wurde also total rot vor Scham und in meinen Gedanken kreisten 1000 Fragen. Aber in diesem Moment vor allem eine: Woher zum Teufel kannte er meinen damaligen Spitznamen?! Und erst da schaute ich ihn mir noch genauer an und dann dämmerte es mir: Mein ehemaliger Schwarm saß gerade vor mir!!Er musste bemerkt haben, dass ich ihn endlich erkannt hatte und fragte mich lachend: "Na, erinnerst du dich jetzt an mich?" Ich war total baff, dass er einfach so, nach so langer Zeit vor mir saß und mit mir redete, weil er vorher noch nie mit mir gesprochen hatte, damals war ich für ihn nur die Freundin von seiner kleinen Schwester gewesen.Wir saßen danach also noch die ganze Zeit zusammen und unterhielten uns, wir redeten über die guten alten Zeiten, alles was so in den letzten 6 Jahren passiert war... und dann steckte er mir plötzlich, dass er Polizist war. Das hat mich dann schon etwas schockiert, aber er hats mit Humor genommen. Und meine anfängliche Nervosität verflog mit der Zeit auch sehr schnell. :smile:Joa, seitdem haben wir täglich Kontakt. Wir sind in dieser Zeit auch die besten Freunde geworden, ich meine, es gibt keine Tabu-Themen, wir reden wirklich über alles.Aber manchmal kommt es auch mal vor dass wir uns zoffen, nur dass wir uns dann schnell wieder durch Rumalbern und Necken wieder vertragen und die Sache dann einfach schnell wieder vergessen ist... nur war es dieses Mal etwas anders... aus irgendeinem Grund war dieser Streit intensiver... und wir hatten tagelang keinen Kontakt gehabt, was bei uns noch nie vorgekommen war und ich an nichts anderes mehr denken konnte. Ich konnte es mir selber nicht erklären und das hat mich richtig fertig gemacht, so wie diesmal, so heftig hatten wir uns noch nie gestritten. Ich wollte diesen Streit endlich aus der Welt schaffen, weshalb ich mich auch endlich dazu bewegen konnte die Initiave zu ergreifen, um ihn dann endlich um ein Treffen zu bitten... Es war bereits spät und er hatte gerade Dienstschluss. Wir hatten vereinbart, dass wir uns am See treffen, dass war nämlich unser Lieblingsplatz.Aber es war bereits spät, und ich hatte zugebenerweise auch ein bisschen Angst, weil mir der Ort in der Dunkelheit ganz anders vorkam, als wenn wir tagsüber hier waren. Es hatte eine etwas düstere Atmosphäre, die mir Angst machte. Deswegen war ich auch froh, als ich ihn endlich sah. Das Auto stand bereits dort, die Scheinwerfer waren noch an und er lehnte lässig am Wagen.Verdammt, ich hatte mich immer noch nicht daran gewöhnt, dass er so unverschämt gut in seiner Polizeiuniform aussah. ♥Als er mich endlich sah,... wich er für einige Sekunden meinem Blick aus und schaute zu Boden. Ich weiß nicht was ich erwartet hatte, irgendwas, nur nicht dieses Anschweigen. Er murmelte plötzlich meinen Namen vor sich hin und als unsere Blicke sich trafen... spielte es keine Rolle mehr, unser Streit, einfach alles war komplett zur Nebensache geworden, wir sahen uns an und dachten offentsichtlich das gleiche, denn im selben Moment packte er mich, hob mich hoch und ich wurde an den Wagen gepresst. Ich konnte und wollte mich nicht mehr zurückhalten und wir küssten uns so leidenschaftlich wie noch nie ♥ Es wirkte alles wie aus einer kitschigen Szene aus einem Liebesfilm entsprungen, es war einfach traumhaft schön! :jaa:Ich wollte ihn so sehr, ich hatte so einen Hunger auf ihn *-*Wie von selbst flogen die Klamotten ins Auto, er riss die hintere Tür auf und ehe wir uns versahen, landeten wir beide hinten im Wagen.Die Stimme, sein Lächeln, sein Geruch, seine Haut an meiner, sein Atem, seinen Herzschlag an meiner Brust zu spüren... Ich konnte meine Lust nicht länger beherrschen, also ließ ich es einfach geschehen. Wir küssten uns heftig und seine Küsse am Hals... raubten mir den Atem ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ Er entschuldigte sich bei mir, dass ihm das alles Leid täte, der ganze Streit und so, aber das war mir in diesem Moment völlig egal. :tongue:Mein ganzer Unterleib kribbelte wie wahnsinnig und als ich 'ihn' spürte, die warme Haut... herrje, ich dachte ich platze gleich vor Erregung :grin: Ich fuhr ihm währenddessen ganz sanft über seinen Rücken, während er mich mit zarten Küssen bedeckte. ♥ Er hörte auf mich zu küssen, sah mich direkt an und fragte mich ein bisschen schüchtern: "Bist du dir wirklich sicher, kleines Schokobärchen?" Ich grinste wir eine Irre und zur Antwort nahm ich einfach sein Gesicht in meine Hände und küsste ihn. Er strahlte mich überglücklich an.Ich flüsterte ihm ins Ohr, dass ich bereit wäre und zog ihn noch näher auf mich. Er küsste mich noch einmal sanft, flüsterte 'Ich liebe dich, meine kleine Prinzessin' und dann führte er ihn ganz langsam ein. In diesem Moment war ich das glücklichste Mädchen auf dem Planeten, ich war so glücklich, dass ich fast angefangen hätte zu heulen. ♥Ich war total von diesen Gefühlen überwältigt, dass ich kurz nicht merkte, dass es ein bisschen weh tat. Er musste wohl bemerkt haben, dass ich leicht mein Gesicht verzog, weil er im selben Moment direkt aufhörte und mich besorgt fragte, ob alles in Ordnung sei. Ich versicherte ihm, dass es nur ein bisschen gepiekst hätte, aber sonst alles okay sei und er weiter machen sollte. Danach drang er nochmal in mich ein, ganz vorsichtig. Er drang jedesmal ein bisschen tiefer in mich ein, bis er schließlich ganz in mir. :smile: Es war so... ein unbeschreibliches Gefühl der Innigkeit, unglaublich, dieses Gefühl jemanden so nahe zu sein.Er blieb in mir und wir lagen beide noch lange so regungslos da, sahen uns in die Augen und genossen gemeinsam diesen intimen Moment. ♥ Er nahm mich in den Arm und wir wiegten uns langsam hin & her. Er begann sich diesmal langsam zu bewegen... am Anfang war dieses Gefühl noch ein bisschen ungewohnt, aber das änderte sich schnell ^^ Nach dem anfänglichen Blümchensex gingen wir zum 'echten' Sex über ^^ Es war einfach grober und hemmungsloser Sex... er wurde immer schneller und manchmal stieß er plötzlich ganz fest zu, wenn ich gar nicht damit rechnete, wobei er mir jedesmal einen lustvollen, unterdrückten Schrei entlockte :love: Und dabei grinste er mich jedesmal schelmisch an. :herz: Und dann fing er wieder an sanft zu stoßen, bis er dann ganz aufhörte und in mir verharrte. Das war echt quälend und ich flehte ihn außer Atem an weiterzumachen, aber er kicherte nur boshaft und küsste mich begierig. :smile: Und dann aus heiterem Himmel stieß er plötzlich wieder so hart zu, dass ich mich reflexartig in seinen Rücken krallte und aufschrie... Oh mein Gott, dass war die reinste Erfüllung :drool: So machte er dann schließlich weiter, ohne mir Zeit zum Aufatmen zu geben, um mich von den harten Stößen zu erholen... er machte einfach weiter (was mich natürlich noch mehr anmachte) und irgendwann konnte ich ihm nicht mehr entgegensteuern, hielt mich an seinen Schultern fest und ließ mich einfach von ihm... nunja, *zensiert* :grin: Und während er mich weiter so... 'rannahm' :grin:, bemerkte ich erst später, dass ich gar nicht mehr stöhnte, sonder vor lauter 'Geilheit' nur noch am Wimmern war. :tongue: Wir brauchten auch gar kein Kondom zu verwenden, da ich eh die Pille nahm. Ohne war es auch viel intensiver. :smile: Ich merkte wie er in DEM Moment gaaaaaaanz langsam machte und ich spürte die Kontraktionen als er tief in mir innehielt... Ich merkte richtig als es soweit war, dieses 'pumpen' und 'zucken' :grin: Es war auf gut deutsch gesagt... einfach... geil^^, zu wissen, dass er gerade in mir gekommen war... hihi :love: ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ Uii, danach war ich richtig fertig und total benebelt von seiner feurigen Leidenschaft. O:smile: Tja, und seitdem sind wir nicht mehr nur noch die besten Freunde, sondern auch glücklich zusammen ♥...und probieren gerne mal das eine oder andere aus :herz: :knuddel: Achja... und mit seiner Schwester komm ich übrigens bis heute nicht so gut klar. :grin:

erstes Mal Geschichte information

Added by
stilaBabe
Aufrufe
6.158

More in Erstes-Mal-Geschichten

Share this erstes Mal Geschichte

Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren