Spanische Austauschschülerin

Bewertung
5,00 Stern(e)

General Information

Meine Schule hat eine Partnerschule in Spanien, besser gesagt in Madrid und alle paar Jahre findet halt ein Schüleraustausch statt. Ich überredete meine Eltern einen Austauschschüler aufzunehmen und sie willigten ein. Ich freute mich total darauf 3 Monate mit einem coolen Spanier zu verbringen. - Falsch gedacht! Eine Woche, bevor die spanischen Schüler kommen sollten, bekamen wir einen Papierbogen mit Namen, Hobbies undso. Komischerweise stand auf meinem Bogen der Name Monic. Verwirrt fragte ich bei der Lehrerin, die die ganze Sache leitete nach. Sie erklärte mir, dass Monic nicht hätte mitgekonnt, wenn wir sie nicht nehmen würden. Das ein Schüler eine Austauschschülerin bekommt sei auch eine Aussnahme, aber da sie nicht mit mir im Zimmer schlafen muss, sondern in einem Gästezimmer ginge das in Ordnung.Meine Eltern freuten sich auf Monic, ich hingegen war etwas enttäuscht, da ich mich halt auf einen Schüler eingestellt hatte. Naja, also die Woche verging dann und mit allen anderen von meiner Schule holten wir die Spanier dann am Flughafen ab. Von der schon eben erwähnten Lehrerin wurden die Spanischschüler dann zu ihren Familien gewiesen. Und plötzlich kam da dieses wunderhübsche Mädchen auf uns zu. Sie winkte fröhlich und stellte sich uns auf deutsch vor. Sie war 15, ich 16. Meine Eltern und ich begrüßten sie freundlich und fuhren dann mit ihr nach Hause. Während der ganzen Autofahrt konnte ich meinen Blick kaum von ihr abwenden. Sie hatte lange, braune, glänzende Haare, gebräunte Haut und braune Augen. Vorallem hatte sie ein total niedliches, leicht schüchternes Lächeln .Sie war einfach verdammt hübsch! :smile: Naja, ich führte sie dann durch unser Haus und zeigte ihr ihr Zimmer. Später am Nachmittag führte ich sie noch durch unser Dorf. Wir redeten viel, meistens aber auf Englisch, weil sie sich mit Deutsch noch etwas schwer tat. Sie erzählte wie es in Spanien ist, dass das Wetter in Deutschland scheiße sei, von lustigen Erlebnissen und dass sie es toll findet, dass wir alle so lieb zu ihr sind. Wir verstanden uns richtig gut und sie brachte mir auch etwas Spanisch bei ... aber mehr als Hallo, Tschüss und fragen wie es einem geht kann ich nicht :grin: Nach etwa drei Wochen konnte sie schon richtig gut deutsch sprechen und wir waren uns dann auch schon etwas näher gekommen :ashamed: Wir umarmten uns immer öfter lachten gemeinsam und ärgerten uns gegenseitig spaßhaft. Ich stand richtig auf sie, ob sie das erwiederte, wusste ich nicht. Aber naja, die Zeit verging und bald war sie schon über einen Monat hier in Deutschland. Die Zeit war einfach spitze: wir trafen uns immer mit anderen Spanischschülern und ihren Partnern und unternahmen viel gemeinsam. Eines Abends, an einem Freitag, als meine Eltern bei einer Veranstaltung in der Schule waren, lagen wir gemeinsam mit einer Tüte Chips auf meinem Bett und schauten TV. Nach einiger Zeit fragte sie mich, ob sie sich mit unter meine Decke legen dürfte. "Sí!" sagte ich und grinste sie an. Also kuschelte sie sich mit unter meine Decke und ich muss schon sagen, nach ein paar Minuten wurde es da unten ganz schön heiß :grin: denn sie kuschelte sich an mich und ich begann ihr über den Rücken zu streicheln. Wir rückten immer näher zusammen, bis sie mich einfach küsste. (Ich muss anmerken, es war mein erster "richtiger" Kuss und ich wusste auch nicht, ob und welche Erfahrungen sie schon hatte). Sie küsste mich ziemlich wild, kicherte etwas und schob mir ihre Zunge in den Mund. Dass sich das sooo gut anfühlt (und dass es von diesem Gefühl noch eine Steigerung gab) hätte ich nie im Leben gedacht! Nach ein paar Minuten stoppte sie den Kuss und flüsterte in mein Ohr "Do you know, how sexy you are?" Ich blickte ihr tief in die Augen. "Schlaf mit mir, Lars." flüsterte sie. Und das taten wir dann auch. :jaa: Wir zogen uns aus und befriedigten uns gegenseitig per Hand. Monic sagte, dass es ihr erstes Mal sei, was mich aufatmen ließ, weil ich Angst gehabt hätte zu versagen oder schlechter zu sein als ein anderer. Wir taten es in der guten alten Missionarstellung und es war einfach gigantisch. Als ich in sie eindrang, verzog sie kurz das Gesicht, aber dieses erregte Gesicht von ihr danach zu sehen, machte alles schlechte nieder. Während wir uns beide gemeinsam bewegten stöhnte sie leise, ich war lauter :grin: Lag wahrsceinlich daran, dass ich seeehr erregt war und auch schon nach fünf Minuten oder so zum Orgasmus kam. Nachdem ich "fertig" war, leckte ich sie noch weiter, bis sie auch zum Orgasmus kam. Danach lagen wir noch eine ganze Weile kuschelnd im Bett, bis wir meine Eltern nach Hause kommen hörten. Schnell zog Monic sich an und verschwand wieder im Gästezimmer. Am nächsten Morgen gingen wir noch zusammen duschen, ohne Sex zwar, aber mit sehr viel Körperkontakt undso :zwinker: Naja, das Ende vom Lied ist, dass wir noch öfter Sex hatten, als Monic da war, aber wir wollten beide nicht zusammen sein, weil es einfach dämlich gewesen wäre und wir uns in unsere Beziehung dann reingesteigert hätten und es wäre einfach noch viel schwerer gewesen, als sie dann zurück nach Spanien musste. Der Abschied ist mir trotzdem nicht leichtgefallen, aber ich werde sie ja nächstes Jahr im Mai wiedersehen, wenn ich für 2 Wochen nach Spanien fliege :smile: Ich hab den Sex jetzt nicht so genau beschrieben, wie es vielleicht in anderen Geschichten der Fall ist, aber ich finde, dass es auch was sehr intimes ist und jeder steht da halt anders zu. Wenn euch ne Information fehlt, die ihr gerne wissen möchtet, denkt euch euren Teil einfach :grin: Lars

erstes Mal Geschichte information

Added by
Paul43
Aufrufe
22.170
Watchers
1
Zuletzt aktualisiert

Additional information

Dein Alter
16
Alter Deines Partners / Deiner Partnerin?
16
Verhütung
Pille

More in Erstes-Mal-Geschichten

Share this erstes Mal Geschichte

Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren