Seit 12 Jahren nur der Eine

General Information

Wie so viele andere auch, hatte ich mir auf dieser Seite schon andere Erste-Mal-Geschichten durchgelesen, um vielleicht neue Ideen oder Anregungen zu bekommen.Eigentlich hatte ich eine klare Vorstellung, wie mein erstes Mal werden sollte: ich wollte Kerzen, Musik, vielleicht einige Rosen. Mit meinem Freund - damals war er genau wie ich auch 17 und wir kennen uns schon seit der Grundschule. Er hatte eine andere Freundin, die auch bei uns auf der Schule ist und ich war immer sehr eifersüchtig. Da ich gehofft hatte, dass er mich auch mehr als nur mögen würde. Naja, das kam erst später, nachdem ich aus meinem Austauschschülerhalbjahr aus Amerika wieder kam und seine Freundin Schluss gemacht hatte und er wohl in dieser Zeit gemerkt hatte, was ich ihm bedeute! Vor meinem Austausch hätten wir uns schon mal fast geküsst und es war eine Qual denjenigen zurückzulassen, den ich liebe und der wohl gemerkt hatte, dass er mich auch liebt. Aber er hat gewartet. Mit ihm hatte ich also schon oft übers Erste Mal geredet und meine Vorstellungen preis gegeben (seine entsprachen in etwa auch den meinen). Er war vorher bei seiner Ex eher ausversehen ein paar Zentimeter eingedrungen, was mich sehr eifersüchtig machte, aber insgesamt war es eine Erleichterung, da seine Ex allen erzählt hatte, sie hätten miteinander geschlafen. Das stimmte überhaupt nicht, wie ich von meinem Freund erfuhr, als wir zusammen kamen (und ich glaube ihm das auch 10000%).Ich wollte eigentlich immer 6 Monate warten, bis ich mit einem Typen schlafen sollte, aber irgendwie klappte das bei uns nicht wirklich. Er war vorher schon immer nur ein paar Zentimeter in mich eingedrungen und es war einfach jedes Mal wieder ein geiles Gefühl. Trotzdem hatte ich Angst vor den Schmerzen, wenn er ganz eindringen würde.Als wir dann 4 Monate zusammen waren, war alles so wie ich es mir vorgestellt hatte. Ich kam zu ihm, wir hatten uns gestritten und lagen nachher zusammen im Bett (ich hatte mich extra schön angezogen (schöne Unterwäsche) und eingecremt+rasiert), da seine Eltern an diesem Abend nicht da waren. Er machte dann Musik an und zündete Kerzen an, aber irgendwie war alles so angespannt. Er konnte zwar fast ganz in mich eindringen und es tat mir kein bisschen weh, es war eher so, dass ich es kaum spürte. Nach ein paar Minuten wurde sein Penis dann wieder weich und er war total enttäuscht von sich selber und lag einfach nur auf mir und grub seinen Kopf in ein Kissen. Ich probierte ihm klar zu machen, dass es überhaupt nicht schlimm für mich war, doch er glaubt dies nicht und auch als ich dann mit der Hand anfing, bei ihm rumzuspielen war er noch sehr enttäuscht.Deswegen ließ ich es sein und wir schliefen ein. Zwei Wochen später war ich dann bei ihm, seine Eltern waren da, aber wir hatten wieder Kerzen und Musik an kuschelten und küssten uns. Dieses Mal war alles viel ungezwungener und wir beide hatten nicht erwartet, dass wir an diesem Abend zum ersten Mal richtig miteinander schlafen würden. Wir zogen uns aus, streichelten uns, küssten, kuschelten, massierten. Schließlich zogen wir ihm ein Kondom über und er drang wieder in mich ein (nach dem ersten misslungenen Versuch vor zwei Wochen war er noch öfters in mich eingedrungen und hatte sich in mir bewegt, aber immer nur für kurze Zeit).Er bewegte sich in mir erst langsam und dann immer schneller. Er guckte mich an und sagte er würde bald kommen. Dieses Mal wollte ich es einfach hinter mir haben und kniff in seinen Po und drückte ihm mein Becken entgegen als Zeichen dafür, dass er weiter machen sollte. Kurz darauf kam er in mir unter lautem Stöhnen.Er lächelte mich an und ich konnte ihm ansehen, dass er glücklich war.Für mich war es wieder eher so, dass ich kaum was spürte. Das Gefühl seines steifen Penis in mir, machte mich immer sehr feucht und das Eindringen und die ersten Minuten dannach waren auch sehr schön, aber kurze Zeit dannach war es einfach so, dass er drinnen war, sich bewegte und irgendwann kam. Ich konnte ihm nicht sagen, dass es für mich nicht so schön war, wie für ihn. Es war ein sehr inniges Gefühl von Nähe, aber mehr auch nicht. Ich weiß nicht was genau wir falsch gemacht haben. Nachdem ich es ihm gesagt hatte, hatten wir immer längere Vorspiele und ich war immer viel mehr erregt und wir probierten sehr viel aus. Nach und nach konnte ich unseren Sex genießen.Wegen unserem misslungenen ersten Versuch würde ich allen raten es einfach passieren zu lassen, wenn es passiert. Ohne den Zwang unbedingt Kerzen anzünden zu müssen etc. Ich denke, dass die Situation dann viel lockerer ist und man sich besser fallen lassen kann, da man nie gezwungen ist, etwas zu tun was man vielleicht gar nicht möchte!Ich liebe ihn sehr und unser Sex hat an unserer Beziehung und den Gefühlen nichts geändert, aber es war dennoch nie so, wie ich es mir ausgemalt hatte. Das Wichtigeste ist aber, dass ich ihn liebe und das schon seit der Grundschule. Zwischendurch hatte ich schon andere Freunde und er ja auch, aber es war nie so wie mit ihm jetzt ! Wir sind jetzt genau ein Jahr zusammen und die Erfahrungen und Probleme, die wir überstanden haben, könnte ich nur mit ihm machen! Kann es mir mit keinem anderen vorstellen, da ich ihm voll vertraue und wir uns alles offen sagen, was uns stört (mittlerweile sogar was unser Sexleben anbetrifft).Insgesamt bin ich vielleicht doch ein bisschen enttäuscht vom Thema Sex, aber wenn es so war, kann es ja nur noch besser werden :smile2:Mein Schatz, ich liebe dich und hoffe wir werden noch öfter unseren Jahrestag feiern können !Du bist mein Mann fürs Leben. Das hat sich in dem letzten Jahr bewiesen ! ICH LIEBE DICH!

erstes Mal Geschichte information

Added by
Lynn
Aufrufe
1.848

More in Erstes-Mal-Geschichten

Share this erstes Mal Geschichte

Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren