Seine Wärme war unbeschreiblich schön

General Information

Wie oben steht, war ich bei meinem 1. Mal 15. :smile: Ich war mit dem Jungen meines Lebens zusammen, er war so verständnis- und humorvoll und lieb, nett und war immer so süß zu mir.Als wir das 1. Mal miteinander schliefen, waren wir 3 Monate zusammen. Eigentlich wollte ich ihn nur besuchen und hätte nie gedacht, dass es darauf hinausläuft, aber es war einfach wundervoll. :*** Alles fing damit an, dass ich mich gerade auf den Weg machte zu ihm. Bei ihm angekommen, begrüßte ich ihn wie immer mit einer Umarmung und einem Kuss an den Hals. (was er sehr liebt!) Eigentlich dachte ich, seine Eltern wären zuhause, was sie aber nicht waren. Sein Bruder war bei seinem Kumpel Hockey spielen :grin: und so begaben wir uns erst einmal in die Küche, wo er mir gleich eine Cola anbot, hihi.^^ :zwinker:) Naja, dann gingen wir hoch in sein Zimmer, was auf dem Dachboden war, unglaublich hell und geräumig und so wunderschön. *__* Dort setzte ich mich wie immer, wenn ich zu ihm kam, sofort auf seinen coolen Sitzsack und lachte ihn an. (:smile: Er kam zu mir, hockte sich zu mir auf den bunten Sitzsack und wir redeten ein bisschen, bis er mich auf einmal zu küssen anfing. Ich erwiderte natürlich den Kuss, denn ich liebe seine Küsse, sie sind so zärtlich und doch fordernd. *-* <3 :grin: Nach einer Zeit knutschten wir richtig heftig herum, atmeten laut und so. :grin: Dann sah er mir auf einmal in die Augen und sagte mir, dass er mich liebt. Ich flüsterte, dass ich ihn auch liebe, mehr als alles andere auf dieser Welt. ;*Er küsste mich wieder, noch fordernder als je zuvor, und dann stellte ich mich hin und er auch und ich drückte ihn gegen mich, sodass ich seinen kleinen Mann durch seine Jeans spürte. (ulala ;D)Ich strich über seinen Rücken, durch seine Haare, seinen Bauch entlang bis ich zu seiner Hose kam. *-*Während wir uns wieder küssten, spielte ich an seiner Hose rum und machte den Reißverschluss immer weiter auf, inklusive Knopf. :tongue:P *:smile:* Dann zog ich ihm langsam seine Boxershorts aus und massierte seinen kleinen Mann. Mein Freund stöhnte leise. Er strich über meine Taille, zog mir mein T-Shirt genauso wie meinen BH aus. Er liebkostete meine Brüste, strich über die Brustwarzen, küsste sie immer wieder und ich fing nun ebenfalls zu stöhnen an. Er trug mich nun auf sein meeega großes Bett *_____* und wieder küssten wir uns, zogen uns schließlich ganz aus, küssten uns über all. Dann kam er meinem Gesicht wieder ganz nah, zuerst dachte ich, er will mich küssen, stattdessen fragte er jedoch: „Jule, willst du mit mir schlafen?!“Ich stockte, denn eigentlich hatte ich nie sonderlich darüber nachgedacht, aber ich wollte ihn jetzt, so schön wie er vor mir saß, seine Hände auf meinen Beinen, also nickte ich einfach und küsste ihn. Er holte aus dem Nachttisch neben dem Bett ein Kondom und ich zog es ihm über seinen Penis, der inzwischen wie eine 1 dastand. Lukas (mein Freund) zitterte leicht, konnte nur schwer atmen und so. *_* Gott, er war zu diesem Zeitpunkt soo HEISS!!!!!! Dann legte er sich auf mich, bedeckte meinen Hals mit Küssen, knabberte mir am Ohr, was mich unglaublich anmacht (wenn ihr schon mehrere Wochen mit eurem Partner zusammen seid, dann knabbert ihm/ihr mal am Ohr rum, aber ganz zart, das macht einen unglaublich an. Klingt bescheuert, aber is so!!!!!!!). Ich stöhnte wieder und nun massierte er mir meinen Kitzler! *OO* Allein der Gedanke, dass mein Traumtyp dort mir Gefühle bereitete, war einfach HAMMER! Langsam spreizte er meine Schamlippen auseinender und rieb zuerst seinen Penis daran, anschließend steckte er ihn langsam rein. Es tat nur kurz ganz weh, aber kaum bemerkbar. (Ihr braucht keine Angst vor allzu großen Schmerzen haben, benutzt einfach viel Gleitgel oder so :zwinker:) Dann sahen wir uns in die Augen und lächelten uns an. Er lag auf mir und fühlte sich soooooo warm und gut an, dazu sein traumhafter Geruch, ich war einfach nur im 7. Himmel. :O <3 <3 Dann fing er an sich langsam zu bewegen. In mir strömte eine warme Welle, es fühlte sich soo geil an!!! :tongue:P <3 Als er mir immer heftigere Stöße gab, schrie ich fast vor Grellheit. Meine Güte war das meega. Als er schließlich seinen kleinen Freund aus mir rausholte, war ich total erschöpft. Er legte sich neben mich und schloss mich in seine starken Arme, gab mir einen Kuss auf die Stirn und sagte: "Jule, du bist so süß, ich lieb dich so verdammt auf ewig, das kannst du dir nie vorstellen, du bist meine Beste & Einzige“. Ich lächelte und küsste ihn zart, dann schliefen wir ein. Als ich am nächsten Morgen aufwachte, legte er sich gleich auf mich, knabberte mir am Ohr und ging immer weiter runter, bis er mich schließlich leckte. Ich stöhnte und warf mich auf ihn und küsste ihn wild und blies ihm schließlich einen. Sperma (fand ich) schmeckt, naja, nich so tol.l :"" Dann streife er sich schnell ein Kondom rüber, drückte mich gegen die Wand und gabs mir so. Ich drückte ihn so fest wie möglich gegen mich und knabberte an seinem Ohr, küsste seinen Hals, küsste ihn auf den Mund, bis wir fast gleichzeitig zum Orgasmus kamen.Also, Leute, ich hoffe es war nicht zu lang oder so, aber ihr braucht keine Angst vor dem 1. Mal zu haben, denn wenn ihr die richtige Person dafür findet, die euch nicht ausnutzt oder so, dann wird es schön.

erstes Mal Geschichte information

Added by
Unregistriert
Aufrufe
1.891

More in Erstes-Mal-Geschichten

Share this erstes Mal Geschichte

Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren