Schöne Nächste in einem Zelt

General Information

Es war am 14. August 2005. Ich war über das Wochenende mit einer Gruppe von Chattern zum Zelten und bissel Feiern. Am ersten Abend, entschieden sich ein paar Leute, wozu ich auch gehörte, noch ein Spaziergang zu machen. Wir wollten ein bisschen Alkohol abbauen. Ich stützte ein Mädchen was sich etwas mehr hatte zulaufen lassen, sie brach auf dem weg zusammen, worauf ich beschloss an diesem punkt mit ihr umzukehren. Ich sagte den anderen bescheid und das sie ruhig weiter gehen sollten. Ich hatte so meine mühe, aber nach ein zwei Stopps waren wir dann fast wieder bei den zelten. Da fragte sie mich auf einmal ob ich küssen könne. Etwas überrascht, sagte ich, das ich das selber nicht einschätzen könne und das sie das schon selber rausfinden müsse, etwas provokativ wie ich heute denke. Aber, sie tat es und sie meinte schmunzelnd, dass man daran noch arbeiten müsse. Was sie auch sichtlichen genoss. Wir entschieden uns doch noch eine kleine Runde zu gehen, nur wir beide. Wir saßen noch eine weile am Wasser, wo wir uns mit kleinen Pausen, immer wieder küssten. Nach einer Weile, ich wusste nicht wie lang wir schon da saßen, wurden wir von Rufen aufgeschreckt. Die anderen, die mit spazieren waren, mussten schon zurück sein. Da wir noch nicht da waren, machten sie sich natürlich sorgen, wie wir später erfuhren. Wir hörten unsere Namen, sie mussten angefangen haben uns zu suchen. Kurz darauf stürzte ein Freund von mir um die ecke und war sichtlich erleichtert das es uns gut ging. So gingen wir zurück ins Zeltlager, sie war wieder fast nüchtern, aber ich habe ihr trotzdem Bettruhe, besser gesagt Zeltruhe verordnet. Welche natürlich nicht ohne mich stattfand. Ich denke, das hätte sie auch nicht so ohne weiteres zugelassen, das ich sie allein lasse. Wir lagen mindesten eineinhalb Stunden da und haben uns immer wieder geküsst, es war einfach wundervoll. Wir haben angefangen zu kuscheln und zu schmusen. Ich fing an sie überall, soweit das ihre Sachen zuließen, zuküssen. Nach einer weile schob sie mich weg, ich dachte erst das sie das plötzlich nicht mehr mochte. Aber kurz darauf wusste ich warum sie mich weg schob, sie zog sich den Pullover und as T-Shirt aus. Ich fing wieder an sie überall zu küssen und ich wusste heute würde es passieren. Ein Moment später fing sie an, an mir herum zu Fummel, ich ließ von ihr ab, und sie zog mir meinen Pullover und mein T-Shirt aus. Und fing an mir über den Oberkörper zu streicheln und besiegelte ihn mit Küssen. Worauf ich dann alle Gelassenheit fahren ließ und ihr auch noch den BH auszog. So lagen wir aufeinander und küssten und streichelten uns überall. Bis sie mir meinen Hosenknopf öffnete und mich bat meine Hose aus zuziehen. Ich tat es, und ohne sie zu bitten oder zufragen, fing ich an ihr die ihre auszuziehen. Wogegen sie natürlich nichts hatte. Wir küssten uns ununterbrochen. Rund eine halbe Stunde später lagen wir beide vollkommen nackt nebeneinander. Ich holte eine Kondom aus meiner Brieftasche, was sie mir sofort aus der Hand ries und es auspackte. Dann fing sie an es über meinen Penis zuziehen, was seine Schwierigkeiten mitbrachte, weil das Kondom zu eng war. Noch ein Ruck und schwup, da war es drüber und noch einen Moment später war es zerplatzt. Worauf wir erstmal beide lachen mussten. Ich zog ein zweites Kondom aus meiner Brieftasche, und das gleiche Spiel von vorn, nur mit dem Unterschied, es platzte nicht. So es war drüber und es konnte losgehen. Erst küssten und streichelten wir uns noch eine Weile. Es war für sie, wie sie mir später sagte, auch das erste Mal. Ich fing vorsichtig an in sie einzudringen, weil ich mir nicht sicher war ob sie noch Jungfrau war oder nicht. Ich merkte eine schwachen druck, der sich mit einem mal in Luft aufzulösen schien. Sie schaute mich an und strahlte nur. Sie brauchte auch nichts zu sagen, ich konnte ihr im Gesicht ablesen das sie Glücklich war. Es dauerte nicht lange, da kam sie unter lauten Schreien zu ihrem Höhepunkt. Eine weile später, ich war noch nicht gekommen, passierte etwas, wofür sie sich hinter her bei mir bedankte, sie kam ein zweites mal unter noch lauterem stöhnen zu ihrem Höhepunkt. Ich war noch nicht gekommen, aber sie bat mich trotzdem aufzuhören, sonst würde ihr es zuviel. Sie brachte mich dann noch mit ihrer Hand und ihren Küssen zum Höhepunkt. Wir lagen noch eine ganze weile wach und kuschelten und küssten uns. Wir schliefen dann irgendwann ein. Am morgen danach, sind wir aufgewacht und haben uns geküsst. Da sagte sie mir auch dass es für sie wunderbar gewesen wäre, bei ihrem ersten mal, gleich zwei mal gekommen zu sein. Als wir aus dem Zelt traten, sprach uns ihre Freundin gleich an, das sie eigentlich gern in ihrem Zelt geschlafen hätte, aber als sie rein gesehen habe und uns sah, wollte sie dann nicht stören. Sie hat dann bei meinem Freund geschafen, wie ich von ihm später erfuhr. Sie hätten beide auch ihren Spaß gehabt. Wir haben die letzte Nacht auch noch zusammen verbracht und auch wieder miteinander geschlafen, aber ich bin wieder nur durch ihr Hand dann gekommen, aber es war trotzdem richtige schön für uns beide. Ich habe jetzt auch noch zu ihr Kontakt, aber wir haben danach nie wieder zusammen geschlafen. Sie hat jetzt auch einen Freund. Aber nur weil wir danach nicht mehr mit einander geschlafen haben, heißt das nicht es könnte nicht noch einmal passieren.

erstes Mal Geschichte information

Added by
Marcus
Aufrufe
2.302

More in Erstes-Mal-Geschichten

Share this erstes Mal Geschichte

Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren