Romantisch - unerwartet

General Information

Mein erstes Mal ist nun schon 4 Jahre her und man vergisst so einige Sachen in einer so großen Zeitspanne. Doch dieser Augenblick, hat sich richtig eingebrannt. Es ist wohl ein Stück Lebenserfahrung, was man nicht vergessen soll. Wie die Überschrift es schon beschreibt, war es romantisch und vorallem unerwartet. Unerwartet deswegen, weil ich mit Ihr (18) erst 2 Wochen zusammen war und mich nicht im geringsten dazu bereit gefühlt hatte. Man macht als junger Mensch so seine Erfahrungen durch Erzählungen, Filme, Bücher und so weiter, was diesen Moment eigentlich erleichtern sollte. Ich persönlich hatte keine Angst davor, ein wenig Respekt vor der Situation vielleicht, aber ich denke es war mehr die Neugier, die dieses Krippeln an jenen Abend so weit getrieben hatte. Durch körperliche Erfahrung mit meiner damaligen Ex-Freundin, kannte ich den Körper der Frau und wusste ungefähr, wie ich sie fühlen und spüren musste. Doch fangen wir von vorne an!!! Es war ein ganz normaler Schultag, man ging also frühzeitig dorthin, saß bis eins, zwei in der Schule rum, versuchte so viel wie möglich von dem Stoff zu erhaschen um dann mit dem gestillten Wissendurst wieder nach Hause zu fahren. Ich rief sie an um den weiteren Verlauf des Tages zu planen. Sie kam auch grad erst von der Schule wieder und war noch ein wenig durcheinander. Aufgrund dieser Situation dachten wir, das es am besten wäre einen ruhigen Tag zu verbringen. Gegen 18:00 Uhr sollte es ins Kino gehen und anschließend zu ihr. Der Film war schön, draussen war es kalt und wir fuhren so schnell wie möglich nach Hause. Dort angekommen schnappte ich mir meine CD-Sammlung und wir gingen auf ihr Zimmer. Sie war ein wenig vernarrt in Kerzen und ich in ruhige Musik (Manic Street Peachers). Wir machten es uns ein wenig gemütlich und fingen an zu reden. Da man sich erst paar Monate kannte, gab es noch viel zu erforschen. Mit der Zeit fing ich dann an sie zu massieren. Erst unten an den Füssen und dann ganz langsam das Bein hinauf. Als sie "Blut geleckt" hatte, wollte sie noch eine Rückenmassage, die sie bekomme sollte. Ich zog ihr also das T-Shirt aus und knöpfte ihr den BH auf. Sie lag in diesem Moment schon auf den Bauch, so das es mit dem innigen Körperkontakt also erstmal nix werden würde. Gesagt getan, ich fing sie an auf den Rücken zu massieren. Nach geraumer Zeit dreht sie sich um und schaute mich mit einem Blick an, den ich so nicht beschreiben kann, geschweige denn konnte. Mir blieb nix anderes übrig, ich fing an, sie leidenschaftlich zu küssen und sie erwiderte es. Wir fingen uns an zu streicheln, uns auszuziehen, uns gegenseitig warme Luft an die Körper zu pusten, uns sanfte Küsse auf die Haut zu zellebrieren. Nun lagen wir da ohne darüber nachgedacht zu haben. Ihr Körper war so sanft, geschmeidig, duftet so süßlich nach Rosen. Ich wollte mehr, ich wollte sie fühlen, einfach alles, also fing ich an ihre Brüste zu liebkosen. Ganz sachte streichelte ich mit meiner Zunge über ihre Brust, um dieser geschmeidigen Haut nicht weh zu tun. Sie stöhnte mit einem mal auf und bekam Gänsehaut, was mir gefiehl und ich machte genauso weiter. Ich machte weiter über den ganzen Körper hinweg, erst die Brust, dann den Bauch, die Beine entlang, ich ertastete alles und sie ließ sich einfach fallen. Als ich an ihrem intimsten Punkt gelandet war, bin ich noch vorsichtiger geworden und fing an sie langsam zu lecken. Sie hob mit einem mal ganz langsam meinen Kopf hoch, schaute mich an und sagte, ich soll mich drehen, damit sie mich verwöhnen könnte. Ich zeigte ihr meine Zustimmung mit einem Zwinkern und so sollte es passieren. Wir verwöhnten uns gegenseitig. Es wurde immer wilder, jeder schenkte den anderen mehr. Kurz bevor ich kommen sollte, hörte ich auf und wollte die Stellung wechseln, aber sie hörte nicht auf, was wie ein Zeichen war weiter zu machen. Also machte ich weiter!!! Ich legte mich wieder mit meinem Kopf zwischen ihre Beine und streichelte mit der Zungenspitze langsam über den Kitzler über ihre Öffnung, sogar hinein und es wurde immer wilder, bis wir beide in einer heftigen Explosion unserer Körper kommen sollten. Doch wir hatten nicht genug, ich wollte mehr und sie auch. Sie sprang aus dem Bett und holte ein Kondom. Ich schob es mir drüber und begab mich langsam zwischen ihre Schenkel. Bevor ich eindringen sollte, streichelte ich sie nochmal langsam über ihren Bauch, über ihre Intimität und führte dann meinen Penis langsam an die Öffnung. Ich schaute sie an und küsste sie ganz zart. Nach und nach drang ich langsam in sie ein, in einem Tempo, wo ich dachte, es sei gut für sie. Ich dachte nur daran ihr nicht weh zu tun, denn mir konnte ja nix passieren. Also stand sie für mich im Vordergrund!!! Als sie mich angrinste und in dem gleichen Augenblick mit ihrer Hand auf meinen Po mich noch tiefer drückte, wusste ich: "Ihr gefiehl es!" und ich ließ mich gehen. Wir wechselten die Stellung so, dass sie oben lag und das Tempo bestimmen konnte. Es sollte dann nicht mehr lange dauern und wir beide sollten wieder zum gleichen Zeitpunkt kommen. Es war ein schönes erstes Mal, wie ich es mir nicht besser hätte vorstellen können. Ich nahm sie danach in den Arm und küsste sie. Wir machten uns dann noch einen Wein auf und tranken noch zusammen ein, zwei Gläser, bevor wir zusammen einschlafen sollten. Wir waren danach noch 3 1/2 Jahre zusammen, bevor wir merkten, dass es nix mehr bringen sollte. Für eine gute Freundschaft reicht es jedoch aus und wir telefonieren weiterhin jeden Tag miteinander...

erstes Mal Geschichte information

Added by
Christian
Aufrufe
1.900

More in Erstes-Mal-Geschichten

Share this erstes Mal Geschichte

Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren