P.S. - Ich liebe dich <3

General Information

So, nach langem hin und her hab ich mich doch dazu überredet, über mein erstes Mal hier zu schreiben. :smile:Kurz zur Vorgeschichte: Es gibt ja viele geteilte Meinungen über die Aussage Sex mit 14 und wahre Liebe mit 14 blabla. Ich bin seit ca. einem Jahr mit meinem Freund zusammen und ich denke, er ist der Richtige um den Platz 'erste große Liebe' auszufüllen. :smile: Und er ist nicht wie andere so komisch asozial oder so, einfach anders - man muss es erleben. Und nichts ist für immer, aber ich hoffe wenigstens für ne Weile. :smile:So jetzt zum eigentlichen Teil:Also, wie schon gesagt, ich bin mit ihm jetzt schon seit ca. einem Jahr zusammen und vor 3 Tagen ist es dann endlich passiert. Vorher wollte ich es irgendwie nicht und er konnte warten, wofür ich sehr dankbar bin. <3 Also, am Freitag war ich dann mal wieder wie so oft auch bei ihm und seine Eltern waren nicht da, also hatten wir sturmfrei. :grin: Ich stand bei ihm vor der Tür, klingelte und er öffnete diese natürlich. Er zog mich rein, schloss die Tür, kam auf mich zu, bis ich letzten Endes eine Wand hinter mir hatte, die mich aufhielt weiter zu gehen und dann küsste er mich wahnsinnig leidenschaftlich. Ich erwiderte diesen wirklich magischen Kuss und als der zu Ende war, guckte ich ihn wohl sehr verwundert an und fragte: „Wofür war der denn?“ „Wirst sehen“, war seine Antwort und da hatte ich schon so eine Art Vorahnung. :grin: Ich zog meine Jacke aus, ging ins Wohnzimmer und wurde erst mal völlig baff, weil wirklich überall, ungelogen, überall Kerzen standen (im Nachhinein bekam ich dann raus, dass es 387 waren. :grin: ) Vor lauter Erstaunen bekam ich gar nicht mit, dass er direkt hinter mir stand, die Arme um meinen Bauch gelegt hatte und mich im Nacken küsste, worauf ich mich umdrehte und ihn küsste. Arm in Arm gingen wir zum Sofa, wo wir uns drauf fallen ließen und in uns versanken :smile:Nach ca. 5 Minuten wildem rumknutschen stoppte ich und guckte ihn verstört an und sagte: „Ich will es, kann aber nicht“, worauf ein sehr geschockter Blick folgte und er mich fragte, warum. Als ich ihm dann offenbarte, dass ich mein erstes Mal unmöglich auf der Couch seiner Eltern haben könnte, checkte er, dass ich ihn eigentlich voll verarschte, worauf er aufstand, mich hochhob und er mich dann in sein Zimmer trug, wo er mich dann auf sein Bett fallen lassen ließ. Ich lag auf dem Rücken, er lag dicht neben mir so auf der Seite, ihr wisst bestimmt, was ich meine. :grin: Auf jeden Fall küsste er mich die ganze Zeit und seine Hand lag auf meinem Bauch und wanderte ganz langsam runter in meine Hose, was ich alles brav zuließ. Er war also da unten angelangt und ich war auch schon mächtig feucht. Er streichelte mich und dieses Gefühl allein war ja schon toll. *-* Dann zog er mich aus, und ich ihn, das war ja nicht neu. Wir haben uns beide schon oft so gesehen und es soll jetzt nicht eingebildet rüberkommen oder so, aber ich habe schon einen tollen Körper.Er fing an mich zu fingern - wunderschön einfach nur. Als er jedoch merkte, dass ich kam, hörte er auf. :frown: Ich dachte, was jetzt passiert, weil ich doch schon enttäuscht war. Er meinte nur, er will, dass ich meinen allerersten Orgasmus doch bitte bekommen soll, wenn er in mir drin ist – gut, also warten, dachte ich. :grin: Dann rollte er sich über mich, küsste mich und fragte mich, ob ich jetzt genau in diesem Moment mit ihm schlafen wolle, ich sagte natürlich ja :zwinker:Seine Hand wanderte kurz nach links zum Nachtschränkchen, wo er dann ein Kondom rausholte und es sich überstreifte. Dann drang er in mich ein - es waren Schmerzen, wie ich sie wirklich eigentlich nicht eingeplant hatte, aber ich sagte, er dürfte auf gar keinen Fall aufhören und dass ich da jetzt durch muss. So drang er weiter in mich ein, erst langsam und vorsichtig und nach 10 Minuten, als meine ganzen Schmerzen wirklich weg waren, wurde er heftiger und schneller. Wir stöhnten beide laut und hörbar. Es war ein tolles Gefühl, das von ihm zuhören. Das ist ein Gefühl, das dir versichert, dass es ihm gut geht und dass es ihm gefällt. :smile: Nach ca. 10 Minuten wechselten wir die Stellung und wer denkt, dass er so schlecht ist, weil ich immer noch keinen Orgasmus hatte, tja, das kam daher, dass ich keinen haben wollte, weil ich es so lang wie möglich genießen wollte. So wir wechselten die Stellung, in die Hündchenstellung und ich dachte, solche Gefühle kann man nicht toppen – geirrt. So tief und alles, diesen Menschen in sich zu spüren, den man liebt, ist einfach nur wunderbar. Auf jeden Fall holte er mich nach einer Weile hoch, das heißt, eigentlich stand ich ja so auf Knien und mit den Händen aufgestützt, aber er holte mich hoch, so dass er kniete und in mir drin war und ich auch kniete, aber halt nicht mehr gebeugt (also, hoffentlich wisst ihr, was ich meine) und ich drehte meinen Kopf zur Seite und küsste ihn. Er hatte seine Hände einmal an meinem Bauch und die andere Hand unten zwischen meinen Beinen, wo er mich streichelte, was mich fast um den Verstand brachte. :smile: Auf jeden Fall war es eh schon die ganze Zeit geil, dieses Gefühl und irgendwann kam ein Punkt, wo wirklich auf einmal an einem Punkt es ganz heiß wurde und es dann explodierte und dann schrie ich, ohne scheiß, ich schrie, weil es einfach so geil war. :grin:Kurz danach kam dann auch er. Danach lagen wir noch zusammen lange im Bett, ich in seinem Arm und ich war glücklich :smile:Tja, das war also dann mein erstes Mal, und seitdem hatten wir es noch einmal und es wird immer besser. :smile:

erstes Mal Geschichte information

Added by
Unregistriert
Aufrufe
963

More in Erstes-Mal-Geschichten

Share this erstes Mal Geschichte

Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren