Nach Jahreswechsel mit meinem Schatz (ein wunderschönes Erlebnis)

General Information

Über Silvester kam mein Freund (18) zu mir und wie immer holte ich ihn am Bahnhof ab. Gut gelaunt liefen wir dann zu mir nach Hause. Bei mir gab es denn erst mal Pizza, da wir das beide total gerne mögen ;-)Wir hatten 3 Tischbomben zuhause rumstehen und meine kleine Schwester bettelte nach dem Essen eine abzulassen. So tat ich dies und es flogen lauter Papierschlangen durch die Luft. Und dann hatten mein Freund und ich nichts Besseres zu tun, als mit diesen Dingern eine Riesenschlacht zu veranstalten. Wir jagten einander durch das ganze Haus und hatten einfach total viel Spaß. Nach den anderen zwei Tischbomben lagen am Boden überall diese Papierschlangen und wir kamen auf immer dümmere Ideen, an welchen Stellen man dieses Zeug einander in die Kleidung stecken konnte ;-).Irgendwann waren wir total fertig von all diesem Herumgealbere und wir schalteten den Fernseher ein. Es war schon 23.55 Uhr und wir suchten einen Sender, auf dem man den Countdown für den Jahrewechsel gut sehen konnte.Als mein Vater dann die Gläser zum anstossen bringen wollte, fiel ihm eins runter und zerbrach, aber bekanntlich bringen Scherben ja Glück und ich glaube im Nachhinein, dass sie uns wirklich Glück gebrachthaben ;-). Mein Vater holte schnell ein neues Glas und so stiessen wir an und gingen nachher nach draussen vor unsere Haustüre, um noch ein wenig das Feuerwerk anzuschauen.Meine Schwester war total übermüdet und fand jedes Wort, das man sagte, einfach zum Totlachen, aber irgendwann ging sie dann doch wieder ins Haus und ich und mein Schatz schauten noch etwas dem Feuerwerk zu. Da es da draußen vor der Tür so kalt war, nahm er mich so total lieb in den Arm und dann begannen wir uns irgendwann heftig zu küssen. Wir standen eine ganze Weile da draussen in der Kälte und küssten uns, bis ich schliesslich fragte ob wir nicht lieber hinein gehen sollten. So gingen wir Richtung Zimmer, merkten aber, dass noch überall diese blöden Papierschlangen im Flur herumlagen. Wir räumten sie noch schnell weg, dann lagen wir in mein Bett und küssten uns weiter.Naja, wir hatten uns ja schon oft geküsst, aber dieses Mal waren sie anders, viel intensiver! Ich ahnte, dass es geschehen würde! Okay, ich muss zugeben, wir hatten schon sehr oft über unser erstes Mal geredet und wussten über alles genauestens Bescheid. Auch die Verhütung war geklärt und wir hatten letztendlich auch mal darüber apekuliert, wann ungefähr wir unser erstes Mal haben wollen. Das Datum 01.01.05 war da auch schon gefallen, aber es war jetzt überhaupt nicht fest geplant! Es war einfach so eine Idee, weil wir dachten, dass es schon ein tolles Datum wäre.So begann es ganz langsam. Er zog sein T-Shirt aus, dann mein Oberteil, meine Hose, seine Hose... Dies war ja auch eigentlich noch nichts Neues, aber es war an diesem Tag eben einfach ganz anders als sonst! Als wir dann nur noch in der Unterwäsche waren, zog er mich so zu sich hoch und versuchte, meinen BH zu öffnen ;-). Er stellte fest, dass dies gar nicht so einfach war und es eine höchst komplizierte Technik erforderte, die er noch nicht so wahnsinnig gut beherrschte. Nach einer ganzen Weile schaffte er es schlussendlich. (So als Tipp: Solche Situationen, die irgendwie ja auch lustig sind, lockern die Stimmung auf!)Schnell war ich dann auch ganz nackt und er nur noch in den Boxershorts. Plötzlich sah er mich an und ich wüsste genau was jetzt kommen würde! Er fragte mich ob ich nun mit ihm schlafen will! Ohne noch groß zu überlegen sagte ich einfach ja! Denn ich war mir sicher, dass ich will und ihm wirklich vertraue! (Vertrauen ist gaaaaaaaaanz wichtig!!)Dann küsste er mich noch einmal und kramte ein Kondom hervor. Aber schnell stellte er fest dass es gar nicht so leicht war dieses im Dunkeln richtig aufzureissen und überzuziehen! Er bat mich nach einer Weile, ob ich nicht kurz das Licht anknipsen könne, und das tat ich.Mir kam dieses „Warten“ ewig vor und es machte mich nervös. Ich begann sogar ein wenig zu zittern.Doch dann hatte er es geschafft und beugte sich über mich. Ganz vorsichtig näherte er sich mir und ich „platzierte“ ihn noch richtig, denn es war ja für ihn auch das erste Mal. Dann stiess er ein mal vorsichtig zu und schon war er drin und es hat wirklich überhaupt nicht weh getan!So machte er dann weiter und es wurde immer besser! Ein wirklich unvergessliches Erlebnis! Nach ein paar Minuten war dann alles vorbei und wir fielen und überglücklich in die Arme.Ich muss sagen ich habe eine wirklich wunderschöne Erfahrung machen dürfen und ich wünsche allen, die es noch vor sich haben, dass sie auch als so schön wie ich erleben dürfen!!

erstes Mal Geschichte information

Added by
Caroline
Aufrufe
1.478

More in Erstes-Mal-Geschichten

Share this erstes Mal Geschichte

Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren