Mit meinem Ex auf dem Küchentisch...

General Information

An dem Abend war ich mit meiner besten Freundin, ihrem Freund und meinem Ex auf einer Party von einem Klassenkameraden. Es wurde allerdings ziemlich schnell langweilig, deshalb machten wir uns auf den Weg zu mir nach Hause. Auf dem Nachhauseweg merkte ich wie Marcus (mein Ex) mich immer wieder anstarrte und absichtlich immer neben mir lief. Bettina, meine beste Freundin, und Jens grinsten nur blöde; mir wurde es echt langsam unangenehm. Klar, ich war etwa drei Monate mit ihm zusammengewesen, aber er starrte richtig aufdringlich, ohne es zu verbergen!Bei mir zu Hause ging ich erstmal in die Küche um was zu Trinken zu holen, während Bettina und Jens auf der Couch knutschten und Marcus fernseh guckte (dachte ich jedenfalls). Als ich den Kühlschrank öffnete, nahm mich plötzlich jemand in den Arm. Ich drehte mich schnell um und Marcus küsste mich auf den Mund. Ich war total erschrocken und wollte ihn erst wegstoßen, dann sagte er: "Ich muss dir was gestehen: Ich liebe dich immer noch.", was ich total süss fand. Auf jeden Fall ließ ich ihn dann gewähren und er küsste mich immer weiter. Unsere Zungen berührten sich, er fasste mir unters Top und streichelte meine Brüste... Ich stützte mich auf den Tisch ab und er schloss die Tür ab. Dann zog er mein Top aus und ich knöpfte sein Hemd auf und meine Hand fand den Weg in seine Hose. Sein Penis war steinhart und ich massierte ihn zärtlich.Er schob meinen Mini hoch (drunter trug ich nichts) und fing an, meine Scheide zu reiben. Ich wurde total feucht und stöhnte. Dann steckte er mir einen Finger rein und bewegte sich ein wenig, was mich fast um den Verstand brachte. Er sah es und fing an, mit seinem Mund meine Scheide zu umspielen und leckte meine Schamlippen. Ich stöhnte auf, es war so geil! Er küsste mich wieder und ich wusste: Heute abend passiert es!Dann ging ich zwischen seine Beine und habe ihm einen geblasen. Ich liebkoste sein Glied mit der Zunge und er kam fast. Als er das merkte, hat er mich gebeten aufzuhören. Dann schaute er mir tief in die Augen und fragte mich: "Willst du?"Ich konnte nur nicken und er holte ein Kondom aus seiner Jackentasche. Da sagte ich nein, und fügte hinzu: "Ich nehm die Pille..."Dann hat er mich auf den Tisch gelegt und mir weiter die Brüste massiert. Ich stöhnte laut und dachte, nebenan hören die uns sicher und lachen sich einen ab! Aber im Moment war mir das egal...Er rieb dann seinen Penis an meiner Vagina und ich half ein wenig mit der Hand nach. Dann drang er ganz sanft in mich ein, es tat überhaupt nicht weh! Nur kurz spürte ich ein Ziepen und dachte: Ok, jetzt ist es passiert... Er bewegte sich erst langsam, aber als ich anfing zu stöhnen stieß er härter zu und schneller. Wir hatten beide gleichzeitig einen tollen Orgasmus und schrien laut. Er hob mich hoch und spritzte in mir ab, das war ein total geiles Gefühl! Dann küssten wir uns wieder und wieder und blieben etwa dreissig Minuten auf dem Küchentisch liegen und streichelten uns zärtlich im Intimbereich.Dann zogen wir uns wieder an und gingen zurück zu Bettina und Jens, die von einem Ohr zum anderen grinsten und ich dachte: "Scheisse, die haben uns gehört!"Bettina gestand mir danach, dass sie uns wirklich gehört hatten, davon aber auch Lust bekommen hätten und gleichzeitig miteinander geschlafen haben...Das war echt das schönste Erlebnis (bis jetzt...) und Marcus und ich sind noch immer zusammen!

erstes Mal Geschichte information

Added by
Ysabelle
Aufrufe
8.096

More in Erstes-Mal-Geschichten

Share this erstes Mal Geschichte

Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren