Mit dem Tennistrainer meiner Cousine

General Information

Die letzten Sommerferien verbrachte ich bei meiner Cousine in Florida. Meine Cousine Jenny und ihre Eltern leben dort schon seit vielen Jahren und deshalb habe ich auch schon öfters meine Ferien bei ihnen verbracht. Jenny ist genauso alt wie ich und wir verstehen uns wirklich super.Gleich am dritten Tag fragte Jenny mich, ob ich nicht Lust hätte, sie zum Tennistraining zu begleiten. Da ich sowieso nicht alleine zu Hause bleiben wollte, bin ich mitgegangen. Kaum auf dem Tennisplatz angekommen, traf mich fast der Schlag. Jennys Trainer sah wirklich wahnsinnig sexy aus so braun gebrannt in seinen weißen Klamotten. Er begrüßte mich freundlich und dann noch auf Deutsch! Marcus, Jennys Trainer kam nämlich auch aus Deutschland. Wir unterhielten uns noch ein bisschen, aber dann spielten wir auch Tennis. Es hat total Spaß gemacht. Nach dem Training kam Kevin, Jennys Freund vorbei, um uns abzuholen. Zuerst plauderte er noch etwas mit Marcus, während Jenny und ich die Tennisbälle einsammelten. Später sind wir vier an der Bar noch was trinken gegangen. Und während ich so meinen Eistee schlürfte, bemerkte ich, wie Marcus immer wieder zu mir schaute. Er lächelte mich an und ich lächelte natürlich zurück. Jenny und Kevin haben das bestimmt mitbekommen, denn plötzlich meinte Kevin doch, wir vier könnten am Abend doch etwas zusammen unternehmen. Gesagt, getan.Am Abend haben wir uns getroffen und sind am Ocean Drive hergeschlendert. Später hat Marcus vorgeschlagen, auf eine Party von seinem Kumpel zu gehen. Natürlich sind wir mitgegangen. Es war total lustig und Marcus und ich haben uns dort sprichwörtlich näher kennen gelernt. Zuerst haben wir uns nett unterhalten und ein paar Cocktails getrunken, später haben wir auch etwas getanzt. Dann hat Marcus vorgeschlagen, einen Spaziergang zum Strand zu machen, wo ich natürlich nicht widersprochen habe. Wir setzten uns auf eine Strandliege und schauten in den Sternenhimmel. Plötzlich drehte Marcus seinen Kopf zu mir und küsste mich. Ich hab mich nicht gewehrt und genoss es einfach nur. Es war ein sehr schöner, zärtlicher Kuss. Obwohl Marcus schon 21 war, störte es mich nicht. Nach einer Weile sind wir wieder zurück zur Party gegangen und haben dort noch ein paar Cocktails getrunken. Dann kam Jenny zu mir und sagte, dass mit ihren Eltern alles geklärt sei und wir bei Kevin übernachten durften. Doch ich habe nicht bei Kevin übernachtet…Nach einer Weile fragte Marcus mich, ob ich nicht mit zu ihm kommen möchte. Ohne zu zögern bin ich mitgegangen. Als wir bei ihm waren, konnten wir unsere Lust kaum zügeln und begannen sofort uns zu küssen. Ich wusste, dass ich jetzt mit dem Tennistrainer meiner Cousine meine Unschuld verlieren würde und ich wollte auch, dass es jetzt endlich passiert. Marcus trug mich in sein Schlafzimmer. Wir lagen auf dem Bett und küssten uns zärtlich. Dann schob Marcus mir eine Hand unter mein Top und streichelte mich. Langsam zog er mir mein Top aus und küsste zärtlich meinen Hals und mein Schlüsselbein. Ich hab es einfach nur genossen. Dann zog ich ihm sein T-Shirt aus. Ich glaube, Marcus wusste nicht, dass ich noch Jungfrau war. Langsam zog er mir meine Hose aus und küsste meinen Bauchnabel. Dann öffnete er mir meinen BH und zog ihn aus. Mit seiner Zunge wanderte er meinen Hals entlang, liebkoste meine Brüste und wanderte dann weiter hinunter bis zum Bauchnabel. Dann zog er mir vorsichtig meinen Slip aus und begann mich mit seiner Zunge zu verwöhnen. Ich schloss die Augen und ließ mich einfach fallen. Es war so wunderschön. Nach einer Weile lief mir ein kalter Schauer über den Rücken und ich bin das erste Mal gekommen. Dann zog Marcus seine Jeans aus. Er beugte sich über mich und küsste mich. Durch seine Boxershorts konnte ich seinen steifen Penis spüren. Dann zog er seine Shorts aus und rollte sich ein Kondom über. Ich war noch wie benebelt von diesem wahnsinnigen ersten Mal. Vorsichtig beugte Marcus sich über mich, küsste mich zärtlich und drang dann vorsichtig in mich ein. Es tat überhaupt nicht weh und ich genoss es einfach. Es war so wunderschön. Zuerst hat er sich langsam bewegt und nach einer ganzen Weile dann immer schneller. Es kam mir vor als hätte es stundenlang gedauert. Und dann, auf dem Höhepunkt, sind wir beide zusammen gekommen. Es war einfach nur unbeschreiblich schön. Danach haben wir noch die ganze Nacht im Bett gelegen und gekuschelt.Mein erstes Mal hätte ich mir niemals so schön vorgestellt.Seitdem schreiben Marcus und ich uns fast täglich E-Mails und ich freue mich schon auf die Sommerferien, die ich wieder in Miami bei meiner Cousine verbringen darf. Und ich kann es kaum erwarten, Marcus endlich wieder zu sehen…

erstes Mal Geschichte information

Added by
Lina
Aufrufe
4.487

More in Erstes-Mal-Geschichten

Share this erstes Mal Geschichte

Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren