Mit allen Konsequenzen

General Information

Wir lernten uns auf der Arbeit kennen. Sie war schon 34. Auf einer Betriebsfeier kamen wir in Kontakt. Sie war kleiner als ich und etwas pummelig, hatte blonde Haare sah einfach nur süß aus. Am Buffet kamen wir ins Gespräch und später tanzten wir zusammen und unterhielten uns. Von da an mailten wir täglich. Sie war zwar 10 Jahre älter, schien aber Interesse an mir zu haben und mir gefiehl sie auch, also begann ich mit Ihr zu flirten und so kam es kurze Zeit später zu einem ersten Date. Sie hatte schon mehrere gescheiterte Beziehungen wie ich im Laufe der Zeit erfuhr. Den meißten ihrer Ex-Freunde war sie wohl nicht schlank und sportlich genug. Echt krass. Wir unternahmen viel zusammen und wurden im Laufe der Monate immer vertrauter. So wußte sie auch irgendwann, dass ich noch Jungmann war. Sie sprach auch darüber, dass sie sich schon immer eine Familie und Kinder wünschte und dass es langsam Zeit für sie werden würde. Sie wäre auch am überlegen ein Kind ohne Mann groß zu ziehen, wenn es sein müsse. Allerdings solle der Erzeuger nicht grad ein ONS sein......Auf jeden Fall nahm sie seit der letzten Trennung nicht mehr die Pille, so könne sie jederzeit flexibel entscheiden. Sie sagte aber auch, dass sie natürlich keinen Partner unwissend lassen würde und Kondome gäbe es ja auch noch.Wir waren fast ein halbes mehr oder weniger zusammen, mehr als einige Küsse und ein wenig Petting war noch nicht zwischen uns, als ich sie zu mir zum Abendessen einlud. Ich hatte schon tagelang unbändige Lust und hoffte es würde vielleicht an diesem Abend passieren. Jedenfalls hatte ich auch Kondome vorrätig, überlegte aber auch, wie es wohl ohne wäre, oder ob es selbst mit denn sicher genug wäre usw. .....Es war also Freitagabend, ich hatte meine Wohnung nett hergerichtet, ein paar Kerzen bereit gestellt, Sekt und Wein waren auch im Kühlschrank. Dann klingelte sie endlich. Mein Bauch kribbelte und mein Herz raste. Sie roch so gut und wir umarmten uns zur Begrüßung, dann sahen wir uns in die Augen. Sie sah heute besonders süß aus und Ihre Augen funkelten. Dann küssten wir uns minutenlang. Wir tranken einen Sekt zur Begrüßung, kochten gemeinsam und aßen romantisch bei Kerzenschein und Wein. Es knisterte so richtig an diesem Abend. Noch beim Abräumen fingen wir wieder an wild zu schmusen und zu knutschen, dabei zogen wir uns langsam gegenseitig aus. Sie wollte das Licht löschen, denn sie schämte sich ein wenig für die Speckfältchen, wie sie sagte. Da nahm ich sie ganz fest in den Arm und sagte ihr, dass ich mich so richtig in sie verliebt habe und zwar so wie sie ist und da ist nichts wofür sie sich schämen müsste. Ihr rollten Tränen über die Wange und ich küsste sie ihr weg und zog sie langsam ins Schlafzimmer.Mittlerweile waren wir fast nackt, hatten nur noch die Boxeshorts bzw. den Slip an. Ich drückte sie sanft auf's Bett und widmete mich ihren kleinen aber dafür prallen Brüsten. Ich küsste und streichelte Sie am ganzen Körper, wanderte auch über Ihren Bauch und zwischen Ihre Schenkel. Ihr Slip war völlig durchnässt, sie stöhnte und auch ich war sehr erregt. Plötzlich bäumte sie sich wie eine Wildkatze auf, warf mich auf den Rücken und fing an mich zu liebkosen. Sie spielte mit meinen Brustwarzen, mit meinen Hoden ( hatte mir mittlerweile die Boxer ausgezogen ) und ihre Zunge umspielte meine Eichel. Ich wurde fast wahnsinnig. Mein Verlangen nach ihr stieg ins unermessliche. Gleichzeitig gingen mir so viele Dinge durch den Kopf, mit oder ohne Kondom ? Ich dachte an das was sie mir erzählt hatte. Hatte sie womöglich mich als potentiellen „Erzeuger“ im Visier ? Natürlich konnte ich diese Gedanken nicht zu Ende denken, ich ließ mich fallen und genoß.Sie sah mir in die Augen, wir küssten uns wieder und dann nahm ich all meinen Mut zusammen und flüsterte ihr ins Ohr „ ich möchte mit der schlafen, ich will Dich spüren“Ihre Antwort kam promt: „ Ich will dich auch unbedingt und sofort“ !Ich brodelte innerlich. Dann streifte ich ihren Slip ab und begann sie zu lecken. Sie stöhnte immer lauter und bäumte sich mir entgegen, dann zieht sie mich zu sich hoch, sah mir in die Augen und fragte: „ hast du denn Kondome, Du weißt, ich nehme keine Pille mehr“. Ich sah sie gefühlte Sekunden an, dann antworte ich, als wäre es das Selbstverständlichste auf Welt: „ ja, hab ich, aber wenn Du möchtest können wir darauf verzichten“....Sie: „ Bist du Dir sicher ? Mit allen Konsequenzen?“Ich: „ ja ich liebe Dich. Mit allen Konsequenzen“Sie spreizte einladend Ihre Beine, ich zitterte, aber sie war so feucht und heiß, ich konnte problemlos in sie eindringen. Es fühlte sich so toll an, ich konnte mich nicht mehr beherrschen und kam schon nach wenigen Augenblicken, ich hatte das Gefühl schier endlos in ihr abzuspritzen. Sie drückte mich fest auf sich und sagte, ja, mehr, ich will Dich. Ich hörte aber nicht auf und machte einfach weiter bis auch sie sie kam.Wir blieben erschöpft liegen und taten es noch mehrfach an diesem Abend und übers Wochenende, denn Sie blieb das ganze Wochenende. Wir probierten viel aus und waren verliebter als je zuvor.Nun ja, sie wurde an diesem Wochenende tatsächlich schwanger !Wir sind immer noch zusammen. In ca. 4 Wochen wird unser Sohn geboren werden und wir sind einfach glücklich.

erstes Mal Geschichte information

Added by
Benedikt
Aufrufe
4.603

More in Erstes-Mal-Geschichten

Share this erstes Mal Geschichte

Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren