Meine große Liebe aus dem Internet :-(

General Information

Ich habe ihn im Internet kennengelernt, er war super nett, sah nicht gerade gut aus, aber wir haben uns verstanden und irgendwann habe ich gemerkt, dass da mehr ist und er hatte genau das gleiche Gefühl. Meine Eltern haben mir immer gesagt, ich solle mich ja nie mit fremden Leuten aus dem Internet treffen. Ich wusste genau, dass er meine große Liebe ist, da habe ich meine Schwester mit ihm bekannt gemacht und wir sind ein Wochenende zu ihm gefahren (wir haben meine Eltern angelogen und meinten wir sind bei einer LAN-Party). Als wir ankamen, hat er uns am Bahnhof abgeholt und da geschah es um mich: ich habe mich über beide Ohren in ihn verliebt. Wir sind zu ihm gegangen ca. fünf Minuten vom Bahnhof entfernt. Wir hatten ein schönen Sommertag, sind in die Eisdiele gegangen, am Abend sind wir zu ihm gegangen, er hat uns Pommes gemacht und ich habe ihm geholfen. Wir konnten die Finger gar nicht voneinander lassen und somit war meine Schwester sehr sauer und wir haben uns auf die Couch gesetzt und sie hat am PC gehockt. Auf der Couch sind wir uns dann näher gekommen. Ich bin mit meiner Hand unter seiner Hose gegangen (wir hatten eine Decke) und habe sein Glied gestreichelt. Er war schon sehr erregt, das habe ich gespürt :smile: und dann hat er mich gestreichelt und geküsst und hat mir ins Ohr geflüstert "Hör auf damit, denn deine Schwester merkt sonst was und das ist nicht gut". Naja dann hab ich aufgehört. Ein paar Minuten später wollte meine Schwester dann ins Bett und Marcel auch. Dann sind wir ins Bett gegangen. Ich habe gefragt, wo wir beide schlafen und er meinte "Kim und du im Bett und ich auf der Couch". Doch Kim wusste genau, dass wir beide zusammen sein wollten und sie meinte: "Nene ich guck noch ein bisschen TV, geht ihr beide ins Bett". Schwester sagt’s, kleine Schwester tut´s. Als wir beide ins Bett gegangen waren, wussten wir genau, dass was passiert und schon im Zimmer angekommen, konnten wir es nicht lassen uns zu befummeln und zu küssen. Er zog mir langsam das Oberteil aus und danach sofort meine Boxershorts. Ich dann sein T-Shirt und langsam seine Boxershorts. Doch dann kam meine Schwester und klopfte doch zum Glück hatte Marcel abgeschlossen. Wir waren eine Weile still und nach ca. fünf Minuten ging es wieder los und als wir beide dann nackt waren, rutschte er langsam runter und leckte mich. Bevor ich zu meinem Orgsamus kam holte ich ihn wieder hoch und ich wollte, dass er endlich in mich eindringt. Ich hatte starke Angst denn es meinten viele, dass es weh tut. Wir beide waren sehr am Zittern und dann drang er langsam in mich ein. Es tat zwar nicht weh, doch ich konnte in der Missionarstellung nicht bleiben, da sein Becken so breit war. Er hat irgendwie bemerkt, dass es mir weh tat und er hat gefragt, ob er aufhören soll und ob es weh tut und ich meinte nur: "Nein, nur lass irgendwie anders versuchen" und schon lag ich auf ihm, doch ich wusste nicht, was ich machen sollte. Er war zwar in mir drin, doch irgendwie nicht richtig und das Geheimnis war, dass ich sitzen musste und er drückte mich langsam aufrecht und ab da war es so wundervoll. Am Morgen taten wir es nochmal.Ca. ein Jahr später waren wir auseinander, weil ich nur Scheisse gemacht habe ich wurde damit nicht fertig, dass ich ihn mehr liebte als mein Leben und heute sind wir wieder befreundet und ich liebe ihn immer noch. Nach Marcel hatte ich zwar noch andere Freunde, doch die habe ich nicht geliebt. Und hiermit will ich sagen, dass ich dich Liebe Marcel F.

erstes Mal Geschichte information

Added by
Samantha
Aufrufe
1.895

More in Erstes-Mal-Geschichten

Share this erstes Mal Geschichte

Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren