Mein zweites "1. Mal"

General Information

Rein praktisch gesehen berichte ich hier nicht von meinem ersten Mal Sex, es ist das erste Mal wo ich mich richtig und nicht fehl am Platz gefühlt habe.Mein erstes "erstes-Mal" hatte ich mit 16 oder 17 oder so, es war für mich nichts Besonderes, ich hab es gemacht, weil es damals alle gemacht haben.Und genau so war es auch, wie jedes andere halt auch.Aber wie man so schön sagt: Das ist eine andere Geschichte. Ich war also 21 als ich erkannte, dass ich eigentlich gar nicht nur auf Typen stehe sondern auch auf Mädchen. Ich war zum Studieren gerade in eine andere Stadt gezogen und kannte wirklich keine Sau da!Auf der Erstie-Party (Willkommens Party von höheren Semestern für die Neuen ->Ersties) hab ich diese eine, jene Person kennen gelernt, mit der es zu der einen, jenen Situation kam von der ich berichten möchte. Wir hatten zusammen für eine Klausur gelernt, sie war 2 Semester über mir, kannte die Professoren und die Aufgaben und wie das so ist tranken wir eine, zwei Flaschen Wein dazu und waren bester Stimmung als uns auffiel, dass wir viel zu betrunken waren um zu lernen.Es war sehr spät geworden und schüttete wie aus Eimern deshalb kamen wir zu dem Entschluss, dass ich bei ihr übernachten sollte. Zur Verfügung stand uns nur ein 90 cm Bett aber das machte uns wenig aus, wir verstanden uns gut, fast wie beste Freundinnen. Auch wenn wir nüchtern waren! Wir legten uns schließlich schlafen, ich hatte ein großes T-Shirt von ihr bekommen.Aneinander gekuschelt gucken wir noch einen Film, sie lag hinter mir. Ich weiß beim besten Willen nicht mehr was das für ein Streifen war, aber ich fand ihn furchtbar langweilig. Die monotone Handlung und ihr regelmäßiges atmen, dass ich an meinem Ohr spürte, welches, was ich gestehen muss, auch ein wenig anmachte, schläferten mich langsam ein.Ich guckte nur noch mit einem Auge hin, aber als eine echt heiße Kussszene kam schreckte ich ein wenig auf. Sie musste lachen und legte ihren Arm um meine Hüfte. Mein T-Shirt war hochgerutscht und sie berührte direkt meine Haut.Ein Schaudern durchlief mich und eigentlich wollte sie den Arm wieder wegnehmen, ich hielt sie aber fest. ‘Lass, das ist schön‘ meinte ich und zog sie dichter zu mir. Ich spürte ihre Brüste an meinem Rücken und zog die Luft scharf ein, so was hatte ich noch nie gefühlt.Sie drückte sich an mich, ich spürte jetzt ihnen heißen Atem an meinem Hals und ihren Venushügel an meinem Po. Ein leichtes stöhnen entwich mir und dann waren da plötzlich ihre Lippen die meinen Nacken küssten. Schon war mein Stöhnen nicht nur leicht.Ich drehte mich zu ihr, aber weil das Bett so schmal war ging das nicht so einfach, schließlich lag sie auf mir. Wir schauten uns tief in die Augen, ich dachte nur ‘oh man, was passiert hier bloß‘ als ihre Gesicht immer näher kam. Nur wenige Zentimeter vor mir „stoppte“ sie. Es war wie Folter für mich, ich wollte sie so gerne küssen, wissen wie sie schmeck, ihren Duft in mir aufnehmen.Ich reckte ihr mein Gesicht entgegen und es war wie ein Zeichen der Zustimmung. Wir küssten uns. Ihre Lippen waren so sanft, ihre Zunge so fordernd, ich wusste nicht wo mir der Kopf steht.Ihr eines Bein lag zwischen meinen und ich spürte wie sie es an mich drückte, ich rutschte ein wenig runter und bewegte mein Becken, fing zu stöhnen an.Wir wurden rhythmisch, sie nahm meine eine Hand und für sie zu ihrer Körpermitte. Mir war sofort klar was sie meinte und glitt in ihre Hose. Sie war nicht feucht, sie war nass, was mich richtig anturnte. Meine Finger glitten zwischen ihre Schamlippen und sie stöhnte auf, schob mir ihr Becken entgegen und damit mehr Druck auf ihr Bein. Mir lief es heiß und kalt den Rücken runter. Dann passierte es, ich lies mich zum ersten Mal fallen, fühlte mich frei, ich genoss jede kleine Bewegung, jede Reaktion von ihr. Zum ersten Mal wünschte ich mir nicht dass das so schnell wie möglich vorbei geht, alles fühlte sich gut und richtig an. Ich hatte den ersten richtigen Orgasmus, ich spürte wie es anfing, erst klein dann immer größer. Es fing im Unterleib an und breitete sich aus, ich stöhnte immer lauter, atmete schwerer bis ich gar nichts mehr mitbekam. Als ich wieder halbwegs klar denken konnte lag sie auf mir, matt aber zufrieden. Ich hatte wohl weiter gemacht, schwören könnte ich nicht, aber nach ihrem Gesichtsausdruck zu urteilen war sie wohl auch auf ihre Kosten gekommen. Nach dieser Nacht ist mir klar geworden, dass ich Frauen genau so toll finde wie Männer, wenn nicht noch besser. Aber man sollte nicht von einer auf andere schließen, ich weiß auch nicht was ich bin, hetero, homo, bie, ist doch Wurscht!Ich bin ich selbst und hoffe mit meiner Geschichte ein paar Leuten da draußen Mut machen zu können. Seid ihr selbst, verstellt euch nicht für andere und macht nichts was ihr nicht wollt, nur weil andere es auch gerade tun, es macht euch nicht glücklich.

erstes Mal Geschichte information

Added by
Guest
Aufrufe
2.053

More in Erstes-Mal-Geschichten

Share this erstes Mal Geschichte

Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren