Kam ganz anders als gedacht

General Information

Ich hatte mich mit meinem Freund (Nik, 18) einige Tage zuvor zerstritten, da er sich immer mehr von mir zurückgezogen hatte. Ich wollte gerade zu meiner besten Freundin gehen, als ich eine SMS von ihm bekam, in der stand: ,,Komm zu mir. Ich muss dir was sagen."Als erstes dachte ich mir, er will mir sagen, dass er eine andere hat :geknickt:, doch dann kam alles ganz anders. Ich stand dann also vor seiner Haustür und klopfte. Kurz darauf öffnete er mir die Tür, sagte kurz: ,,Schön das du gekommen bist", nahm mir meine Jacke ab und führte mich hinauf in sein Zimmer. Nun saß ich da, auf seiner Ledercouch und befürchtete schon das Schlimmste. Doch er setzte sich neben mich, nahm meine Hand. Er sagte: ,,Tut mir wirklich sehr leid, dass ich mich so von dir distanziert habe, aber ich wusste nicht wie ich damit umgehen soll. Du bist die Erste, bei der ich solche Gefühle habe. Ich liebe dich." :herz::herz: Wow, ich war wirklich geschockt, er hatte nämlich Komplexe damit das zu sagen und so. Ich lächelte ihn an, er schaute mir tief in die Augen und küsste mich leidenschaftlich. Das ging dann eine Weile so, bis ich auf ihm lag und wir von der Couch fielen. Er stand auf, hob mich hoch und sagte etwas verlegen: „Tschuldigung, hast du dir wehgetan?" „Ist schon in Ordnung", sagte ich und legte meine Arme um seinen Hals. Wir fingen erneut an uns zu küssen, diesmal mit Zunge. *__*Seine Hände, die auf meinen Hüften lagen, wanderten abwärts, strichen über meinen Hintern. Nik hob mich hoch und trug mich zu seinem Bett, wo er mich sanft absetzte. Ich zog ihn auf mich und so befummelten wir uns eine Weile. Dann ging seine Hand unter mein Top, wo er meine Brüste sanft streichelte. Schließlich zog er mir mein Top aus und ich tat das gleiche mit seinem Oberteil. Rasch lagen wir beide nur noch in Unterwäsche im Bett. Nik fing an meinen Nacken und Hals zu liebkosen und wanderte weiter abwärts zu meinen Brüsten (der BH hatte sich auch schon verabschiedet), die er dann leicht massierte. Doch er ging noch weiter abwärts zu meinem Höschen (Gott sei danke hatte ich meine neue Spitzenunterwäsche an, weil ich sie meiner Freundin präsentieren wollte :zwinker:). Am Bund meines Höschen machte er halt und fragte mich lächelnd: ,,Darf ich?" Ich lächelte ihn an, was ihm zu verstehen gab, dass er durfte. Er fing an mich an der Innenseite meiner Schenkel an zu küssen. Ich spürte jeden seiner heißen Küsse. Nik zog mir behutsam mein Höschen aus und fing an mich zu lecken. (Mann, ich hätte nie gedacht, dass sich das so gut anfühlen würde). Nachdem ich einen Wahnsinns Orgasmus hatte, zog ich ihn zu mir hoch.:zwinker:Er fing wieder an mich auf diese wundervolle Art auf meinen Mund zu küssen. Inzwischen hatte ich ihm seine Boxer ausgezogen und er lag nun auf mir. Er stützte sich mit seinen muskulösen Armen ab :herz: und dann flüsterte ich ihm ins Ohr: „Ich will mit dir schlafen“. Er sah mich verwundert an und fragte: „Wirklich???“ (Er wusste, dass ich noch Jungfrau war und ich wusste, dass er schon sehr viel Erfahrung hatte.) Ich gab ihm noch einen Kuss und dann griff er zu seinem Nachttisch hinüber und holte ein Kondom heraus und rollte es sich über. „Wenn ich dir wehtue, musst du es sagen, versprochen ok? ", sagte er noch, bevor er in mich eindrang. Am Anfang spürte ich noch einen kurzen Schmerz, aber dann fing er an sich zu bewegen, dass übertraf alles. Nik war so behutsam, er küsste und streichelte mich die ganze Zeit. Er fragte, ob wir die Stellung wechseln sollen. Ich willigte ein und fing an auf ihm zu reiten. Am Anfang hatte ich es noch nicht so raus, doch er half mir und legte seine Hände auf meine Oberschenkel und führte mich. Als er kurz vorm kommen war, legte er sich wieder auf mich. Kurz darauf spritzte er ab. Ich sah ihm seine Erschöpfung an und gab ihm ein Zeichen, dass er auch aufhören könnte, wenn er wollte. Mir machte es nichts aus, dass ich keinen Orgasmus bekam (außerdem hatte ich schon vorher einen gehabt.) Ich lag auf seinem durchtrainierten Oberkörper und hauchte ihm ins Ohr: „Danke, es war wunderschön“. Er lächelte mich an und nahm mich in den Arm. Wir küssten uns und kuschelten noch eine Weile bis wir einschliefen.So, das war mein erstes Mal. Ich hoffe, es hat euch gefallen!!:zwinker:

erstes Mal Geschichte information

Added by
Unregistriert
Aufrufe
1.179

More in Erstes-Mal-Geschichten

Share this erstes Mal Geschichte

Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren