Im Aufzug

General Information

Ich bewohnte damals eine kleine Ein – Zimmer Wohnung in einem gr√∂√üeren Mehrfamilienhaus. Wie das in diesen H√§usern so ist, kennt man nur wenige seiner Nachbarn und auch die nur fl√ºchtig. Nadine (28 ) war mir allerdings schon √∂fters aufgefallen. Sie wohnte genau in der Wohnung √ºber mir und wir kamen schon bei meinem Einzug kurz ins Gespr√§ch und sahen uns ansonsten auch ab und an im Haus, Waschkeller oder Aufzug und wechselten meist ein paar Worte. Ich fand sie wahnsinnig attraktiv. Sie hatte langes schwarzes Haar und war etwas kleiner als ich. Ich hab mich aber nie getraut, sie gezielter anzusprechen. Es geschah letzten Sommer an einem Samstagnachmittag. Ich kam gerade vom Joggen und stieg in den Aufzug, als Nadine mit mehreren Einkaufst√ºten zur Haust√ºr reinkam und rief, ich solle doch warten. Sie stieg mit in den Aufzug und die T√ºren schlossen sich. Da es sehr hei√ü war, war ich v√∂llig verschwitzt und mir war es fast etwas unangenehm. Ich hatte nur mein Laufshirt und die Laufshorts an. Nadine musterte mich und meinte „ sportlich, sportlich“. Ich wollte grade zu einer Antwort ansetzen, als der Aufzug mit einem Ruck stehen blieb und das Licht ausging.Wir suchten beide nach dem Notrufknopf und dabei ber√ºhrten sich unsere H√§nde. Mir lief ein kalter Schauer √ºber den R√ºcken. Es meldete sich schlie√ülich die Aufzugsfirma und sagte sie w√ºrden einen Monteur schicken, das k√∂nne aber etwas dauern, wegen Samstag und noch weiteren stecken gebliebenen Aufz√ºgen.Nun ja, was sollten wir machen. Wir setzen uns also auf den Boden, guckten in die Dunkelheit ( nur ein Notlicht brannte ) und fingen an uns ein wenig zu unterhalten. Mit der Zeit wurde es immer w√§rmer uns stickiger in dem Aufzug und ich zog mir ohne weiter nachzudenken auch noch mein T-Shirt aus. Nadine musterte mich und meinte, ich h√§tte einen tollen muskul√∂sen Oberk√∂rper, woraufhin ich sofort knallrot wurde. Sie grinste, rutschte n√§her zu mir und fuhr mir mit den H√§nden √ºber die Brust. Ich bekam auf der Stelle einen riesigen St√§nder, was ihr wegen der engen Laufshorts nat√ºrlich nicht verborgen blieb. Sie k√ºsste mich auf die Brust und ihre H√§nde wanderten auf meine Shorts an meinen Penis. Jetzt wurde auch ich aktiv und zog Ihr das T-Shirt aus, streichelte √ºber ihre Br√ºste und √∂ffnete gleich darauf den BH ! Sie fing an zu st√∂hnen, als ich Ihre steinharten Nippel mit meiner Zunge umspielte und ging mir als Antwort in die Hose und umfasste meinen Penis. Ich b√§umte mich auf vor Lust und war kaum noch zu halten. Sie √∂ffnete Ihre Jeans, so dass ich ihr mit der Hand in den Slip fahren konnte. Sie fing noch mehr an zu st√∂hnen, zog mir die Shorts und sich die Jeans aus und sagte „ entspann dich“.Dann setzte sie sich auf meinen Scho√ü und f√ºhrte ihn ein. Es war ein Wahnsinns-Gef√ºhl in sie hineinzugleiten und ich musste mich anstrengen, nicht direkt zu kommen. Sie umklammerte meine H√ºften mit ihren Beinen und begann mich zu reiten. Es dauerten nicht lange und ich bekam einen Orgasmus, den ich zuvor noch nicht erlebt hatte. Ich spritzte in Sie ab und hatte das Gef√ºhl, es wolle gar nicht mehr aufh√∂ren. Kurz darauf kam auch sie unter heftigen St√∂hnen und Zucken.Wir blieben noch einen Moment so sitzen, bis auf einmal der Lautsprecher wieder knarrte und sich der Notdienst meldete. Da der Aufzug nicht sofort wieder ging, mussten wir die Treppen nehmen. Ich half ihr mit den T√ºten und an Ihrer Wohnung abgekommen, zog sie mich mit einem vielsagenden Blick zu sich herein. An dem Abend habe ich meine Wohnung nicht mehr betreten. Die Aufzugspanne blieb nicht ohne Folgen: Vorgestern kam unsere Tochter Leoni zur Welt und am 07.07.07 werden wir heiraten.

erstes Mal Geschichte information

Added by
Marcus
Aufrufe
6.838

More in Erstes-Mal-Geschichten

Share this erstes Mal Geschichte

Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren