Ich hätte es nie anders gewollt

General Information

Nachdem ich schon immer mit viel Interesse Geschichten anderer zu ihrem ersten Mal gelesen habe , habe ich mich entschieden, meine Geschichte dazu auch mit euch zu teilen. Ich hatte mein erstes Mal mit 19 in meiner ersten richtigen, seriösen Beziehung.Davor hatte ich ein, zwei Angebote, mein erstes Mal schon früher zu erleben, doch da ich immer der Überzeugung war, zu warten, bis ich mir nicht 100% sicher war, dass der Zeitpunkt stimmt, die Person stimmt, etc. ging ich nie näher darauf ein.Ich wollte mein erstes Mal als ein schönes Ereignis in Erinnerung behalten, mit einer Person, der ich vertraute. Dabei ging es mir nicht darum, es möglichst „früh“ zu erleben, nur um es hinter mir zu haben.Meinen Freund lernte ich vor circa einem Jahr über eine gemeinsame Bekannte kennen. Wir gingen alle zusammen etwas trinken und waren uns auf Anhieb sympathisch.So tauschten wir unsere Handynummern aus und gingen bald darauf nur zu zweit aus. Ich hatte schon lange nicht mehr mich einer Person so nahe gefühlt. Mit ihm konnte ich über alles reden, ob seriöse Themen oder witzige und hatte immer noch das Gefühl dass es noch so viel Neues zu erzählen gibt, so viel, was ich noch mit ihm teilen möchte.Wir hatten von Anfang an denselben Humor und verstanden uns ausgezeichnet.Nach dem dritten Date folgte der erste Kuss und von da an ging es weiter.Bei den folgenden Treffen begannen wir uns langsam anzunähern, unsere Körper kennenzulernen. Bald schon flog das erste Th-Shirt, der erste Bh.Wir nahmen uns Zeit füreinander, wobei er, stets besorgt dass er mich nicht zu weit drängte, immer nachfragte, ob ich auch bereit für die nächsten Schritte war, obschon ich auch bereits Erfahrungen mit Petting gesammelt hatte.Je besser wir uns kennenlernten, desto mehr vertraute ich ihm und wusste nach circa 5 Wochen, dass ich mein erstes Mal gerne mit ihm erleben würde. Nach 8 Wochen war es dann soweit. Wir hatten uns bei ihm zu Hause verabredet um uns einen schönen Samstagabend zu machen. Draussen war es kalt und regnete.Nachdem wir zuerst gemeinsam gekocht, gegessen und uns geneckt hatten, gingen wir in sein Zimmer. Ich war aufgeregt, wollte ihm diesmal noch näher kommen als die vorherigen Male, wollte ihn spüren. Als ich ihn ansah, sah ich, dass er dasselbe dachte.Ich umarmte ihn und begann ihn zu küssen. Bald entledigten wir uns unserer Kleider und standen nun eng umschlungen in unserer Unterwäsche da.Es war herrlich die Wärme seines Körpers zu spüren, die Umarmung, seine Hände wie sie sanft an meinem Körper entlangglitten, seinen Geruch einzuatmen, sein erigiertes Glied an meinem Bein zu spüren.Unsere Küsse wurden intensiver, fordernder.Er wanderte mit seinem Mund zu meinem Ohrläppchen, umspielte es mit seiner Zunge und glitt meinen Hals entlang. Ich begann leise zu stöhnen.Bald darauf zog er mir meinen BH aus, massierte meine Brüste und begann meine schon harten Brustwarzen mit seiner Zunge zu umspielen, daran zu saugen.Das Gefühl war himmlisch, ich hatte so Lust auf ihn, wollte ihn so sehr ganz spüren. Wir bewegten uns immer noch umschlungen zum Bett und zogen uns ganz aus.Er streifte sich ein Kondom über und fragte mich, ob ich mir sicher sei. Ich zog ihn zu mir und gab ihm als Antwort einen intensiven, langen Kuss.Daraufhin rieb er zunächst seinen Penis an meiner Scheide und fragte, ob das angenehm sei. Ich bejahte.Er versuchte vorsichtig, einzudringen, hatte aber noch Probleme zu Beginn, worauf wir ein Kissen unter mein Becken legten, damit der Winkel besser war.Er versuchte es erneut, ganz sanft und mit leichten Stössen, immer etwas mehr vordringend, wobei er mich ständig anschaute und fragte, ob es wehtue und noch oke sei.Es zog schon leicht und „angenehmes“ hatte ich nun am Anfang noch nicht gespürt, aber ich wollte, dass er weitermacht.Als er ganz eingedrungen war, war es für mich einfach sehr schön, ihm so nah zu sein, ihn zu spüren, aus wenn es noch ein wenig wehtat. Er genoss es auch sichtlich und begann, sich leicht hin und herzubewegen, immer wieder mich fragend anschauend ob alles in Ordnung sei.Nach circa 15 Minuten fing er an, schneller zu atmen, es entfuhren im intensivere Stöhner und wir genossen das unbeschreibliche Gefühl, wenn man der Person, die man liebt in diesen intimen, herrlichem Augenblick des Orgasmus so nah ist. Danach kuschelten wir uns aneinander, er hatte noch total den Rededrang und plapperte fröhlich vor sich hin, während ich, überglücklich, einfach nur in seinen Armen lag und mich für ein Mal gar nicht auf das konzentrieren konnte, was er mir versuchte zu erzählen :smile: Alles in allem war es eine sehr schöne und innige Erfahrung und ich bin froh, sie mit ihm erlebt zu haben.Wir sind nun seit 9 Monaten zusammen, verbringen immer noch sehr schöne Momenten zusammen und zum Sex addierte sich für mich nach 2-3x ein richtig angenehmes, erregendes Gefühl, die Schmerzen und das Ziehen verging.

erstes Mal Geschichte information

Added by
Guest
Aufrufe
1.177

More in Erstes-Mal-Geschichten

Share this erstes Mal Geschichte

Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren