Es wurde auch langsam mal Zeit!

General Information

Mein erstes Mal war wohl etwas ungewöhnlicher, aber trotzdem sehr schön. Ich bin gerade 20 Jahre alt geworden und hatte meine Abiturklausuren alle hinter mich gebracht, als ein sehr guter Freund (20) von mir und ich einen Fernsehabend machen wollten, um uns von dem ganzen Stress zu erholen.Ich kann mich an den Tag noch ganz genau erinnern, als wäre es gestern gewesen. So schnell vergisst man das wohl auch nicht. Um 18 Uhr war ich bei ihm eingeladen. Nervös oder ähnliches war ich nicht, da wir uns schon seit vielen Jahren kannten. Er hatte für uns gekocht und danach setzten wir uns vollgefressen vor den Fernseher in seinem Zimmer. Er hatte ein richtig schönes großes Bett, worauf wir uns ausbreiteten und ich mich an ihn lehnte, während er seinen Arm um mich legte. Aber irgendwie kam nichts Gutes im TV, sodass wir uns eine DVD ausgesucht hatten. Danach schauten wir noch eine Andere, doch der Film war so schlecht, dass wir wieder normal Fernsehen guckten. Irgendwann wurde ich total müde, es muss schon nach 2.30 Uhr gewesen sein und er bot mir an bei ihm zu übernachten, anstatt richtig übermüdet noch nach Hause zu fahren. Ich nahm es dankend an und machte mich, ohne jegliche Hintergedanken, bettfertig. Er gab mir Schlafsachen und alles, was ich sonst noch so brauchte von seiner Schwester, die an dem Abend nicht da war. Seine Eltern waren auch unterwegs, sodass wir das ganze Haus für uns hatten.Wir machten es uns also in seinem großen Bett bequem und kuschelten uns eng aneinander. Eine ganze Weile unterhielten wir uns und scherzten viel rum. Er wusste, dass ich noch Jungfrau war. Er war es schon lange nicht mehr und hatte relativ viele Erfahrungen gesammelt. Irgendwie kamen wir wieder auf das Thema Sex zu sprechen und er fragte mich, ob ich nicht neugierig wäre, wie das so ist. Ich stimmte zu, aber ich hatte bis dahin noch nicht den Richtigen gefunden. Eine Beziehung hatte ich schon und etliche Dates, aber mit keinem hätte ich es mir vorstellen können. Mein Kumpel sagte dann sehr nachdenklich, dass es „den Richtigen“ vielleicht gar nicht gäbe und man sich von dieser perfekten Vorstellung total hindern lässt. Wieso sollte es den immer den Richtigen geben? Viele könnten dies sein. Die Unterhaltung ging weiter, bis er mich fragte, ob ich es denn nicht mal ausprobieren möchte. Ich fragte aus Spaß:„Jetzt gleich?“ und er musste lachen. Dann wurde er ernst, schaute mir tief in die Augen und küsste mich danach vorsichtig. Er murmelte so was wie „warum nicht“ und grinste schelmisch. Irgendwann waren wir wild am rummachen, es wurde erst etwas ruhiger, als er mir das Top auszog. Er küsste meinen Hals, meinen Bauch und dann auch meine Brüste, als er mir den BH auszog. Ich hatte erst leichte Hemmungen und Berührungsängste, doch ich konnte mich komplett fallen lassen, da ich wusste, dass er sich um alles kümmerte. Dies nahm mir ein wenig die Aufregung weg. Er knabberte zärtlich meine Brustwarzen und wanderte dann immer tiefer, zog meine Hose und meinen Slip aus und fing dann an, mich zu lecken. Das war der Zeitpunkt, an dem ich mich entspannte und alles weitere ohne Bedenken zuließ. Ich vertraute ihm und fühlte mich in seiner Nähe wohl. Und ein guter Liebhaber war er auch. ;-) Danach wurde auch ich mutiger, berührte ihn nicht mehr ganz so zaghaft. Zuerst traute ich mich nicht seinen Penis anzufassen, da er im erregten Zustand doch recht groß wirkte. Mein Kumpel nahm liebevoll meine Hand und führte mich und zeigte mir alles. Kurz darauf hatte ich mich auch daran gewöhnt und blies ihm sogar einen. Dann legte er sich auf mich und fragte, ob ich mir sicher sei. Ich bejahte und er drang vorsichtig in mich ein. Zuerst war es ein unerträglicher, jedoch kurzer Schmerz, der mit der Zeit aber besser wurde. Anfangs war das Gefühl auch etwas unangenehm: Einerseits wollte ich, dass es aufhört, andererseits machte es mich auch geil, sodass ich nicht genug davon bekommen konnte. Mein Kumpel war sehr vorsichtig und immer auf meine Reaktionen bedacht. Es fühlte sich zum Schluss sogar richtig gut an. Ich hatte keinen Orgasmus, was mich aber nicht weiter störte. Danach legte er sich neben mich, gab mir einen Kuss auf die Wange und wir schliefen kuschelnd ein.Wir waren vorher kein Paar und danach auch nicht, jedoch hatten wir fortan viele Male tollen Sex, der immer besser wurde. Nach und nach genoss ich es mehr und wurde auch selbst aktiver. Leider verloren wir im Laufe der Zeit irgendwann den Kontakt, da er zum Studieren in eine andere Stadt zog als ich. Doch die Zeit mit ihm werde ich nie vergessen. Nun bin ich verheiratet und habe einen anderen tollen Mann an meiner Seite, mit dem ich auch tollen Sex habe. In wenigen Wochen kommt sogar unser Sohn zur Welt. ;-)

erstes Mal Geschichte information

Added by
Unregistriert
Aufrufe
1.505

More in Erstes-Mal-Geschichten

Share this erstes Mal Geschichte

Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren