Es war toll :)

General Information

Hallo erstmal, Ich hab hier schon einige Geschichten gelesen und manche kommen mir ziemlich absurd vor. Aber egal ...Ich möchte aber jetzt meine Geschichte schreiben.Also zur Vorgeschichte:Mein Freund (16) und ich (15) waren schon seit 5 Monaten zusammen. Ab den 3. Monat habe ich bemerkt, dass er immer mehr möchte. Ich hab ihn dann auch gesagt, dass ich noch nicht bereit bin, das hat er natürlich akzeptiert und gesagt, er gibt mir so viel Zeit wie ich möchte.Weiter wie kuscheln, küssen, umarmen und streicheln sind wir also nicht gegangen. Kurz vor dem 6. Monat hatte ich plötzlich so ein Gefühl, das es bald so weit ist. Das sagte ich ihm natürlich, worüber er sich sehr freute. Ich sagte ihm aber, dass ich vorher zum Frauenarzt gehen möchte, und mir die Pille verschreiben möchte.Nun zur Geschichte:Es war an einem Wochenende. Seine Schwester schlief bei einer Freundin und seine Eltern waren selber auf einem "romantischen Wochenende". Ich fuhr mit dem Bus zu ihm. Als ich an seiner Tür klingelte machte er sofort auf, zog mich hinein und küsste mich leidenschaftlich. Ich ließ meine Tasche fallen und drückte in an die Wand und küsste ihn noch einmal. Als wir uns wieder so halbwegs aufgerappelt hatten, nahm er meine Hand und zog mich in die Küche.Es war schon gegen Abend und wir hatten auch sehr Hunger. Da mein Freund nich gut kochen kann, schob er einfach eine Pizza ins Rohr. Damit war ich aber auch zufrieden. Während die Pizza aufbackte, gingen wir ins Wohnzimmer setzten uns auf die Couch und schauten fern. Wir redeten ziemlich viel und lachten immer wieder. Als die Pizza fertig war, gingen wir in die Küche und aßen. Ich bemerkte, dass er mich ständig anschaute und fragte darauf hin, ob alles ok sei. Er sagte ja, schaute mich aber trotzdem weiter an. Plötzlich musste ich so lachen anfangen, dass mir der Saft aus der Nase rauskam. Darüber lachte er natürlich auch. Später gingen wir wieder ins Wohnzimmer wo wir auf der Couch kuschelten. Wir küssten uns und nach der Zeit wurden wir immer heftiger. Ich setze mich auf seinen Schoß und wir knutschten ziemlich, was aber nichts neues war. Plötzlich ging er auf meinen Po los, kniff mich manchmal, was mich sehr heiß machte. Er ging auch später unter mein Shirt, als er jedoch bei meinem Brüsten ankam, machte er halt, und sagte, ob wir nicht lieber in sein Zimmer gehen möchten. Ich sagte ja. Als wir an der Stiege ankamen hob er mich hoch und trug mich in sein Zimmer (so etwas hatte er noch nie gemacht, fand ich aber schön). Im Zimmer angekommen, legte er mich auf sein Bett. Er machte die Rolläden hinunter und schaltete die Lichterkette ein, die über seinem Bett hing. Dann kam er auf mich zu. Er legte sich neben mich und küsste mich. Wir küssten uns sehr innig. Irgendwie kam es aber dazu das wir uns irgendwie aufgrappelt hatten und im vereinigten Schneidersitz da saßen. Wir küssten uns. Er küsste mich am Hals entlang, wo es mir ein Gänsehaut aufzog. Er ging wieder mit seinen Händen unter mein Shirt und streichelte diesmal meine Brüste. Es war ein schönes Gefühl. Ich zog ihm auch das Shirt aus und sah mal wieder seinen geilen Körper. Er zog mir dann auch den BH aus. Ich befreite mich aus seiner Umarmung, und legte mich zurück auf das Bett. Er folgte mir. Er küsste mich dann auch überall.Ich ging ihn dann auch an die Hose. Als er nur noch mit Boxershorts dalag, machte auch er mir die Hose auf. Er ging runter zu meinen Füßen und küsste mich entlang. Als er bei meiner Unterhose ankam, streifte er sie ab, wobei ich ein leichtes Zittern spürte. Er streifte sich auch die Boxershorts runter. Er fragte mich natürlich ob ich das möchte und bestätigte ihn. Also schmiss er seine Decke über uns und legte sich auf mich. Er drang vorsichtig in mich hinein, wobei ich einen kleinen Schmerz hatte. Das sah er und fragte ob er aufhören solle, ich sagte aber das der Schmerz nur kurz war. Also fuhr er weiter in mich hinein. Er bewegte sich am Anfang noch unsicher und langsam, nach der Zeit wurde er aber schneller. Wir küssten uns ständig und ich massierte mit seinen Händen seinen Rücken. Wir stöhnten auch ein bisschen. Als wir dann auch noch beide kamen, was mich sehr überraschte wollte ich schon los brüllen vor lauter glücklich ich war. Er ging dann von mir runter und lächelte mich an. Er sagte mir, dass er mich liebt und küsste mich. In diesem Moment, war ich der glücklichste Mensch der Welt. Er sagte, dass er aber noch etwas probieren möchte und das ich mich überraschen lassen sollte. Also machte ich die Augen zu. Ich spürte, wie er die Bettdecke wegzog und mich unten leckte. Am Anfang war es mir unangenehm aber nach der Zeit mochte ich das Gefühl. Als er wieder raufkam küsste er mich und wir schliefen zusammen ein. Mittlerweile sind wir 8 Monate zusammen, und machen ständig Sex :smile:Ich möchte euch noch auf euren weiteren Lebensweg mitgeben, schläft immer mit der Person die ihr aufrichtlich liebt. Ps.: Tut mir Leid für das lange Schreiben :smile:

erstes Mal Geschichte information

Added by
Guest
Aufrufe
1.175

More in Erstes-Mal-Geschichten

Share this erstes Mal Geschichte

Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren