es war in einem Hotel...

General Information

Mit 14 hatte ich noch nie jemanden geküsst, geschweige denn überhaupt irgend etwas mit einem Jungen gehabt, doch das sollte sich ganz schnell ändern kurz bevor ich 15 wurde. Ich war gerade auf dem Weg nach Hause, da sprach mich ein etwas älter als ich aussehender, junger Mann an (von "Junge" konnte man hier eigentlich nicht mehr reden) - ich schien ihm wohl aufgefallen zu sein :zwinker: Wir haben uns super unterhalten und die Zeit verging in einem rasanten Tempo. Wir tauschten schließlich unsere Adressen aus, bevor ich dann wirklich los musste. Da ich damals noch kein Handy hatte und ich auch nicht unbedingt wollte, dass meine Eltern neugierige und nervige Fragen stellen, und sich vielleicht noch Sorgen machen, "unterhielten" wir uns über Briefe. Über dieses Kommunikationsmittel machten wir auch unsere Treffen aus, die aber nur auf Parkbänken oder in Cafés stattfanden, weil er nicht in meiner Stadt wohnte und ich ihn wirklich ungern mit nach Hause genommen hätte:smile: Schon bei unserem allerersten Gespräch, war ich doch etwas geschockt, dass er 24 war- also ganze 10 Jahre älter als ich (da fragt man sich doch schon, was ein 24jähriger mit einer 14 jährigen will:smile:. Aber ihn schien das nicht zu stören. Nach ein paar Treffen schlug er dann aber dennoch das Thema an, ob wir uns auf eine Beziehung einlassen sollten oder es lieber beenden sollten, bevor es richtig anfing. Nach einem ziemlich langem hin und her (was würden meine Eltern denken? Was würde meine Freunde dazu sagen?) dachten wir dann beide so: lassen wir es auf einen Versuch ankommen. Der Abschiedskuss - mein erster Zungenkuss - war wirklich schön, halt eine ganz neue Erfahrung. Ein bisschen Angst hatte ich da aber schon, dass ich mich vielleicht ungeschickt anstellen könnte, aber dem war seltsamer Weise nicht so. Obwohl es wirklich eine schöne Erfahrung war, hatte ich dennoch ein etwas mulmiges Gefühl im Bauch. Was mich dann letzten Endes dazu bewegt hat mit ihm zu schlafen und damit auch mit ihm mein erstes Mal zu verleben, weiß ich bis heute nicht. Da wir ja weder zu ihm noch zu mir konnten, mussten wir halt in ein Hotel um über ein Küsschen hier, Händchenhalten, Umarmung da hinausgehen konnten. Das Glas Wein beim Abendessen (bei dem er mich auch noch fragte, ob ich noch Jungfrau sei...) hat mich sicher etwas lockerer gemacht, aber ich frage mich heute immer noch, ob ich, wenn ich vollkommen nüchtern gewesen wäre, die folgenden Geschehnisse auch zugelassen hätte. Als wir dann in unserem Zimmer waren konnten wir natürlich nicht mehr die Finger voneinander lassen und es kam schnell dazu, wozu es eigentlich nur kommen konnte. Wohl, weil ich von dem Alkohol sehr enthemmt war und ich mir darüber einfach keine Platte machen wollte und wir es einfach nur genossen haben, haben wir gar nicht an ein Kondom gedacht (Leute, macht diesen Fehler nicht! Ich musste, als das die Mutter meines 2. Freundes erfuhr, einen Aidstest machen lassen, wo ich dann echt Panik vorm Ergebniss bekam!). Die genauen Ereignisse kann ich hier gar nicht mehr schildern, weil es einfach zu lange her ist, es keine schöne Erinnerung ist, ich deswegen viel verdrängt habe und ich damals auch alles eher wie in Trance mitbekommen habe (der Alkohol!). Was ich aber noch ganz genau weiß ist, dass damals das Lied "kissin' you" von Des'ree im Radio lief und, dass mein "Freund" nicht gerade zärtlich war, was nicht heißt, dass er ruppig war. Aber, er ist alles andere als langsam und vorsichtig in mich eingedrungen. Es tat wirklich weh. Ich will euch jetzt aber keine Angst machen. Es waren keine höllischen Schmerzen, bei denen ich mehrmals in Ohnmacht fiel. Es war einfach ziemlich unangenehm und Spaß gemacht hat der Sex damit nunmal nicht. Es war echt dieses typische "rein-raus-..." Gefühl - von lustvollen Gefühlen war da keine Rede. Als er schließlich vollkommen erledigt auf die Seite rollte und natürlich einschlief :smile: ging ich erstmal duschen - so langsam dämmerte mir, dass das eben mein erstes Mal gewesen war. Tja, das ist jetzt mittlerweile fast 5 Jahre her und ich erinnere mich ungern an diese Zeit, vor allem, weil mein Vater, als er von der ganzen Sache erfuhr eine Woche nicht mit mir geredet hat. Aber, alles in allem kann ich sagen, habe ich keine bleibenden Schäden davongetragen :smile: Man kann "lernen" Sex zu genießen. Man muss sich einfach nur fallen lassen können und es nicht mit dem Erstbesten (wie ich) tun und auch nicht mit irgend jemandem. Macht nicht den gleichen Fehler wie ich, sondern wartet mit dem ersten Mal so lange, bis ihr euch wirklich sicher seit und jemanden gefunden habt, der euch wirklich liebt.

erstes Mal Geschichte information

Added by
Latetia
Aufrufe
8.321

More in Erstes-Mal-Geschichten

Share this erstes Mal Geschichte

Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren