Erstes Mal mit Folgen

General Information

Ich war mit 15 in einen total süßen Typen verliebt. Er war groß, hatte langes, blondes, lockiges Haar, und alle an der Schule kannten ihn. Wir waren auch acht Monate zusammen und er war meine erste große Liebe. Ich war in der Liebe noch unerfahren, damit meine ich, ich war noch Jungfrau und außer Schmusen und ein bisschen Petting hatte ich noch nichts erlebt in der Hinsicht. Mein Freund war 19, bald 20, und ich nahm an, dass er jede Menge Erfahrung mitbringt und er mein 'Erster' sein würde. Das wollte ich auch unbedingt, ich hätte mir nichts Schöneres vorstellen können! Leider kam das alles nicht so. Wir hatten zwar Spaß im Bett, befummelten uns viel und waren auch richtig verliebt, aber irgendwie kam es nie zum Sex! Jedesmal wenn das Thema darauf kam, wann wir es tun würden, wich er aus, meinte, wir hätten noch genug Zeit. Und als ich über Verhütung und die Pille sprechen wollte, meinte er nur, wenn es soweit wäre, könne er einen Gummi nehmen, damit hätte er kein Problem. Damit war für mich die Sache geklärt. Ich drängte ihn auch nicht und dachte, es würde schon passieren. Nach acht Monaten trennten wir uns, ohne es getan zu haben. Ich verstand die Welt nicht mehr. Ich war wütend und enttäuscht, dass er mich um dieses Erlebnis gebracht hatte, da ich es mir mit ihm so gewünscht hatte. Ich war böse auf mich und auf ihn, da ich mich aufgespart hatte für dieses besondere erste Mal und nichts war, alles umsonst. Er hatte mit einer 19-Jährigen auf einem Motorradfest geschlafen, und wir beendeten die Beziehung. Gleich danach ging ich auf eine Fete von einem schwulen Bekannten. Er wurde 30 und hatte viel Leute eingeladen. Ich trank viel und hatte viel Spaß. Meine beste Freundin war auch mit, und auch mein Ex kam. Als er mit einer anderen 16-Jährigen herumschmuste, dachte ich, ich bräuchte auch nicht trauern - wozu? das Leben sei kurz genug - und suchte mir auch jemanden. Die Nacht verbrachte ich mit dieser neuen Bekanntschaft im Keller auf einem Sofa. Wir schliefen nicht miteinander, verabredeten uns aber für die nächste Woche. Ich zog meine schärfste Unterwäsche an und richtete mich tip top her. Zuerst waren wir ein bissl was trinken und tanzen, bummelten durch die Altstadt, und dann landeten wir bei ihm zu Hause. Nicht, dass ich das nicht gewusst hätte... Wir zogen uns aus, und er trug mich auf sein Bett. Er war 21 und hatte eine eigene Wohnung. Alles war super, ich wusste, heute würde es passieren, und ich wollte es auch, da ich meinem Ex und mir beweisen wollte, was er/ich versäumt hatten. Und so wars dann auch. Dort auf diesem Bett wurde ich von einer flüchtigen Bekanntschaft entjungfert. Ich war ein aufgeklärtes Mädchen, ich wusste über Verhütung und Geschlechtskrankheiten bescheid. Ich wollte es an diesem Abend und ich hätte auf Verhütung bestehen sollen, aber ich war sehr aufgeregt und angespannt, alles passierte so plötzlich. Er war sehr erfahren und der Sex war toll. Ich taumelte so in meiner rosaroten Lustwolke dahin, dass ich wirklich nichts sagte. Er bumste mit mir ohne Verhütung, und ich ließ es geschehen. Er weckte in mir Gefühle, die ich vorher nicht kannte. Am nächsten Tag rechnete ich meinen Zyklus nach und brach in Panik aus! Zu Recht, denn drei Wochen später war ich mir sicher: ich war schwanger! Meine Familie rastete total aus, und mein Vater bestand auf einen Abbruch. Ich war noch nie in meinem Leben so fertig! Meine gesamte Welt stürtzte ein, das Vertrauen zu meinem Vater war für lange Zeit kaputt und über eineinhalb Jahre schlief ich mit niemanden mehr, da ich Angst vor den möglichen Konsequenzen hatte. Die Abtreibung machte mir schwer zu schaffen, da mir niemand gestattete zu trauern. Alle taten so, wie wenn nix passiert wäre, und schwiegen das Thema tot. Heute bin ich 26 Jahre alt und seit fünf Jahren mehr als glücklich verheiratet. Ich habe lange gebraucht, um körperlicher Liebe zu vertrauen und sie hemmungslos wieder zulassen zu können weil ich so wütend auf mich selber war! Aber auch auf meine Familie, die mir nicht half, weil sie selbst totale Angst hatte. Mein Mann und ich haben ein offenes Verhältnis im Bett, wir wissen von unseren heimlichen Phantasien, Sehnüchte und Wünsche. Und den Spaß und die Lust, die man empfinden kann an Sex, wünsche ich jeder Frau zu erfahren! Lange Rede kurzer Sinn: ich würde jedem jungen Mädchen, das in einer ähnlichen Situation ist/war, raten, sich einem Profi anzuvertrauen. Es gibt tolle Beratungsstellen für junge Mädchen, die auch oft den Eltern eine echte Unterstützung sein können, so dass man sich echt um euch und eure Probleme kümmern kann! Und bezüglich dem Sex: traut euch, eure Wünsche, Ängste zu sagen, redet mit eurem Sexpartner. Die Jungs wissen oft sehr viel nicht! Sie sind angewiesen auf eure Mithilfe. Und tut nichts, was ihr nicht wollt, tut aber alles, was euch Spaß macht! In diesem Sinne noch viel...

erstes Mal Geschichte information

Added by
diana
Aufrufe
6.861

More in Erstes-Mal-Geschichten

Share this erstes Mal Geschichte

Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren