Ein Wahnsinns-Abend

General Information

Hey ihr, ich erzähl euch erst mal bisschen was zur Vorgeschichte. Ich selbst heiße Marie und war bei meinem ersten Mal 17 Jahre alt und habe es mit meinem damaligen besten Freund erlebt. Er heißt Max, ging auf die gleiche Schule wie ich und war zu dem Zeitpunkt 18. Alles fing schon ein paar Jahre vorher an. Ich lernte Max kennen und es begann eine wunderbare Freundschaft. Wenige Monate später lernte ich einen Jungen kennen, mit dem ich schließlich auch zusammen kam. Mit ihm war ich ein gutes Jahr zusammen, in diesem Jahr jedoch entwickelte sich zwischen Max und mir eine immer tiefere Freundschaft und irgendwann war ich doch schon ein bisschen verliebt in ihn, was für mich dann auch der Trennungsgrund bei meinem Freund war. Doch jetzt etwas zu dem Tag an dem es passiert ist:Max und ich trafen uns wie gewohnt in der 1.Pause zum quatschen, als er mich fragte, ob ich heute Abend mit ihm ins Kino gehen will. Ich sagte natürlich ja, dachte mir auch nichts dabei, da wir ja nur gute Freunde waren, doch insgeheim freute ich mich natürlich schon total, da wir sonst immer nur in einer größeren Gruppe ins Kino gegangen sind und nicht alleine und ich doch schon ein bisschen in Max verliebt war, was er aber nicht wusste. Ich machte mir aber auch nicht allzu große Hoffnungen, weil es meiner Meinung nach von seiner Seite aus nur Freundschaft ist.Nach der Schule hab ich natürlich gleich meine beste Freundin angerufen, um ihr das alles zu erzählen, plante mit ihr mein Outfit für den Abend und wurde dann auch schon von Max abgeholt. Wir begrüßten uns ganz normal und fuhren dann auch schon los. Wir haben uns den Film ,,Friendship'' angeschaut. Während des Films hatte ich so ein unglaubliches Kribbeln im Bauch, ich schaute die ganze Zeit zu Max rüber, bekam jedoch keine Reaktion.Nach dem Film fragte er mich, ob ich noch ein bisschen mit zu ihm nach Hause wolle, woraufhin ich natürlich auch ja sagte. Er fuhr uns zu ihm nach Hause. Wir haben uns Pizzabrötchen in den Ofen geschoben und sahen ein bisschen fern. Ich hatte immer noch dieses Kribbeln im Bauch und auch zum ersten Mal das Gefühl, er würde sich für mich interessieren. Es kamen dauernd Blicke zu mir, tiefere Blicke in die Augen. Als die Pizzabrötchen fertig waren, aßen wir sie in seinem Zimmer. Ich musste ihn einfach die ganze Zeit anschauen, weil er so gut aussah und er mich einfach magisch anzog. Daraufhin wagte ich den ersten Schritt, ging ein paar Meter zu ihm rüber, schaute ihn an und küsste ihn ganz zärtlich. Zum Glück erwiderte er den Kuss und wir küssten uns eine ganze Weile ganz innig. Nach einiger Zeit wurde es immer intensiver und heftiger und ich habe ihn aufs Bett gedrückt und saß auf ihm drauf. Niemand sagte irgendwas, wir verstanden uns ohne Worte. Er berührte mit seiner Hand mein Shirt, griff auch drunter und massierte meine Brüste. Er zog mein Shirt aus, öffnete den BH und fing an meine Brüste zu küssen. Es war ein unglaubliches Gefühl, dann fing er auch noch an mich zu fingern und ich wurde immer erregter, ich hatte so Lust auf ihn. Ich fing an seine Klamotten auszuziehen und nahm seinen Penis vorsichtig in den Mund. (Für uns war das alles nichts neues, da wir schon mit den Expartnern Erfahrungen gesammelt haben, er allerdings schon Sex hatte, ich noch nicht). Nach kurzer Zeit waren wir beide komplett nackt, er legte sich über mich, wir küssten uns und er drang in mich ein. Es war das schönste Gefühl, das ich je erlebt habe, jedoch auch anfangs ziemlich schmerzhaft für mich, was sich allerdings auch wieder legte. Ihm so nahe zu sein und ihn einfach bei mir zu haben, das war das Schönste, was ich mir in der Situation hätte vorstellen können. Wenige Zeit später kam er auch in mir, ich spürte es, seine Erregung, bei mir war das allerdings anders, ich hatte keinen Orgasmus. Nach dem Sex redeten wir darüber und er meinte, dass es ja nicht schlimm sei, was ich auch bestätigte. Ich erzählte ihm auch, dass ich seit längerer Zeit mehr Gefühle für ihn gehabt hätte und er sagte mir das gleiche, nur dass er sich nicht getraut hatte es mir zu sagen, weil er dachte, ich würde seine Gefühle nicht erwidern und er wollte die Freundschaft auch nicht kaputt machen. Trotz der anfänglichen Schmerzen und auch des fehlenden Orgasmuses war es eine sehr schöne Nacht und ein sehr schönes erstes Mal mit ihm. Leider wurde aus uns kein Pärchen, aus welchem Grund auch immer, jedoch habe ich nichts bereut und erinnere mich immer noch gern an diese Nacht mit ihm zurückMarie :smile:

erstes Mal Geschichte information

Added by
Unregistriert
Aufrufe
1.763

More in Erstes-Mal-Geschichten

Share this erstes Mal Geschichte

Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren