Ein Traum

General Information

Hallo Ihr Lieben, auch ich möchte meine Geschichte hier mit euch teilen!Zunächst mal etwas zu unserer Vorgeschichte:Mein Freund und ich waren seit 3-einhalb Monaten zusammen. Ich war noch nie so verliebt in jemanden wie diesmal. Das gleiche sagte auch er mir immer wieder. Seine Eltern fragten auch, etwas scherzhaft gemeint, immer wann er mir denn nun einen Antrag machen würde, denn diese Harmonie und Verliebtheit sei ja kaum auszuhalten. :grin: Nunja, zum Zeitpunkt, um den es hier ja eigentlich geht, war ich 18 und er 19 und stand kurz vor den Abi-Prüfungen.Nun zum eigentlichen Abend:Es war der Abend vor seiner ersten LK Abiklausur. Er war ziemlich nervös und machte sich permanent Gedanken über die Klausur, deshalb riefen mich seine Eltern an und baten mich zu kommen und ihn irgendwie abzulenken!Ich wusste, dass seine Brüder, mit denen er sich einen Teil des Hauses teilte, nicht da waren, sodass wir quasi sturmfrei hatten (die Eltern leben in einem separaten Teil des Hauses). Ich bin also zu ihm gefahren und hatte extra meine neue sexy Unterwäsche angezogen, weil ich mir dachte, worauf der Abend hinauslaufen würde. Seine Eltern ließen mich rein und sagten, dass sie ihm nicht gesagt hätten, dass ich komme. Ich bin also rüber in den anderen Hausteil, hab mich ins Bad geschlichen um mich bis auf die Unterwäsche auszuziehen und nochmal zu checken, ob auch alles richtig sitzt. Dann bin ich zu seiner Zimmertür, hab mich gegen den Türrahmen gelehnt und scherzhaft gesagt, dass ich gehört hätte, dass hier jemand ein bisschen Ablenkung brauchen könnte. Er hat mich erstaunt angesehen und als er mich in Unterwäsche da stehen sah, wurden seine Augen immer größer und er hat ziemlich süß gelächelt. Dann hat er sein Buch zugeklappt, ist aufgestanden, zu mir gekommen und hat mich erst mal lange und innig geküsst. Als er mir dann in die Augen sah, konnte ich das Verlangen darin ablesen. Ich biss mir auf die Lippen und ließ mich von ihm zum Bett bugsieren. Er setzte sich hin und zog mich auf seinen Schoss. Wir küssten uns immer intensiver und leidenschaftlicher, schließlich zog ich ihm sein T-Shirt aus und seine Küsse wanderten auf meinem Körper immer weiter runter. Kurz vor meinem Höschen hielt er inne und kam wieder hoch. Er sah mir lange und tief in die Augen und flüsterte, „Wie weit darf ich gehen zu meiner Ablenkung?“ Ich war schon ziemlich erregt und stöhnte in sein Ohr zurück, „So weit wie du willst“. Er lächelte mich mit einem prüfenden Blick an, ob ich es auch wirklich wollte und dann fing er an meinen BH zu öffnen und meine Brüste zu massieren und zu küssen. Da merkte ich auch seinen kleinen Freund, der sich bemerkbar machte. :zwinker: Wir stellten uns kurz nochmal hin, um uns gegenseitig den Rest auszuziehen und setzten uns dann wieder aufs Bett (ich im Schneidersitz auf seinem Schoss). Er nahm ein Kondom und stülpte es sich über. Dann hob er mich ein bisschen hoch, sodass ich ihn von oben herab küssen konnte und er in mich eindringen konnte. Es war ein unbeschreibliches Gefühl ihn in mir zu spüren. Es ziepte ein bisschen, als das Jungfernhäutchen riss, aber es tat nicht wirklich weh. Er fragte mich aber zur Sicherheit immer wieder, ob alles ok sei. Wir bewegten uns rhythmisch und küssten uns innig. Schließlich wechselten wir zur Missionarsstellung. So ging es dann noch ca. 20 Min. bis wir quasi zur gleichen Zeit kamen. Anschließend kuschelten wir noch etwas und schliefen dann glücklich ineinander verschlungen ein. Am nächsten Morgen weckte er mich mit einem sanften Kuss auf. Dann mussten wir uns allerdings schnell fertig machen, weil wir ja zur Schule mussten. :/ Trotzdem war es eine unbeschreiblich schöne Nacht mit ihm und ich hätte es mir nicht schöner vorstellen können. :smile:Sorry, dass die Geschichte so lang ist, aber ich dachte mir, wenn schon denn schon. :zwinker:

erstes Mal Geschichte information

Added by
Unregistriert
Aufrufe
1.247

More in Erstes-Mal-Geschichten

Share this erstes Mal Geschichte

Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren