Ein schöner Morgen

General Information

Ja, hallöchen, mein erstes Mal war der Hammer. Ich hatte meine Freundin (Marina 15J) dieses Wochenende wieder einmal bei mir zu Haus, weil wir zum Gruppenfest gegangen sind, das wir von der Feuerwehr aus schon lange einmal vor hatten und das Fest mit Partner besuchen konnten. Auf dem Fest haben wir uns beide köstlich amüsiert und jeder hatte seinen Spaß. Als wir dann später nach Hause gingen (nicht betrunken), haben wir noch eine ganze Zeit geredet. Dann schliefen wir Arm in Arm zusammen ein, wie bereits alle anderen Nächte zuvor. Wir waren beide sehr müde und gönnten uns unseren Schlaf. Naja, wir sind beide so gegen ein Uhr zu Hause gewesen und konnten morgens so gegen halb sechs nicht mehr schlafen. Wieder lagen wir dann in meinem Bett und sabbelten uns Blasen an den Mund, lachten und hatten Spaß. Und da war es wieder: wie bereits letztes Wochenende machte Marina wieder solche Andeutungen, die ich zu verstehen wusste. Sie klammerte mich mit ihren Beinen immer so ein und rückte immer dichter an die Stelle meines Körpers, wo ich sie darauf hingewiesen hab, keine Verantwortung zu tragen, was da unten passiert! :zwinker: Naja, wie dem auch sei, ich spielte eben mit und redete immer sehr zweideutig. Gegenseitig machten wir uns durch eigentlich total blödes Gesabbel heiß. Soweit waren wir aber schonmal, deswegen dachte ich mir nichts besonderes. Als sie aber meine Hand nahm und ein kleines Stückchen über ihrem Busen ablegte, da merkte ich, heute ist hier etwas mehr als sonst. Wieder redeten wir beide über alles Mögliche und machten mittendrin immer solche Andeutungen. Nun, ich war mir das letzte Mal nicht sicher, wie Marina reagieren würde, wenn ich einfach etwas mehr von ihr berühren würde und ließ es deshalb sein. Aber heute wusste ich irgendwie, alles sei anders. Immernoch lag meine Hand kraulenderweise oberhalb ihres Busens. Nun, da ich mir aber jetzt sicher war, wie sie reagieren würde, legte ich meine Hand vorsichtig auf ihren rechten Busen und massierte ihn ein wenig durch ihr Nachthemd. Nach einer Weile zog sie es dann aus und lag neben mir im BH. Ich machte weiter, immer abwechselnd (links, rechts) und tastete mich langsam heran. Ich ging mit meiner Hand nun unter ihren BH. Das fand Marina wohl ebenfalls recht angenehm, sodass sie schnell ihren BH auszog. Aha! Da lag nun ein nackter Oberkörper neben mir, mit dem ich mich intensiv beschäftigte. Immer wieder küssten wir uns zwischendurch und ich bemerkte, ihre Küsse wurden immer etwas wilder.Ich dachte mir nur, eieiei, heute ist es soweit. Ich streichelte nun immer mal kurz ihren Bauch und fuhr mit meiner Hand dann wieder auf ihren Busen. Mit jedem Mal etwas weiter nach unten. Dann zog sie ihre Hose aus und ich wusste nun ganz sicher, was ich als nächstes machen darf. Ich fuhr mit meiner Hand nun ganz nach unten zwischen ihre Beine und streichelte nun ganz vorsichtig ihre Scheide durch den Tanga, den sie noch an hatte. Es fühlte sich sehr interessant an und meine Neugier machte mich verrückt! Also verschwand ich von oben mit meiner Hand unter ihren Tanga und streichelte weiter. Alles war viel schöner, als ich mir es vorgestellt hatte. Nach einer kurzen Zeit, wurde ich aktiv mit meinem Finger. Ich erforschte wirklich jeden Bereich, den sie dort unten hatte. Wie ein Blinder, der sich an etwas herantastete. Ich steckte meinen Finger in sie rein und war begeistert, wie sich das anfühlte. Marina hatte schon öfter Sex gehabt, deshalb war das für sie ja nix neues. Also forschte ich weiter mit meinem Finger alles genau ab und versuchte zugleich, sie zu verwöhnen so gut es ging. Wieder nach einer Zeit, legte sie ihre Hand auf meinen Rücken und versuchte mich auf sie herauf zu drehen. Also nun lag ich auf ihr drauf und wusste, es gibt kein zurück! Ich wollte auch gar nicht mehr zurück. Ich nahm meinen Penis und versuchte ihn langsam in sie hinein zu bekommen. Ja, nach ein paar kurzen Versuchen gelang es mir dann und ich merkte, wie er langsam in sie eindrang. Sie krampfte sich sofort zusammen und klammerte sich fest an mich. Wir küssten uns und ich fing dann an, mich zu bewegen. Immer fester hielt sie mich, als sie immer mehr ganz leise etwas stöhnte. Nach ein paar Minuten (mir persönlich leider etwas zu schnell) kam ich dann. Ich hörte aber nicht einfach auf, sondern machte weiter in der Hoffnung, nochmal zu kommen. Einen kurzen Moment später merkte ich, wie Marina sich extrem fest an meinem Rücken festhielt, sie zog richtig an meinen Hautfalten die sich von meinem Rücken irgendwoher gezogen hatten *lach*.Sie stöhnte mehrmals sehr angestrengt kurz auf und beruhigte sich wieder etwas. Nun, ich wusste es nicht genau, aber ich dachte nur, wenn sie sich soo plötzlich soo an mir festhält, dann musste sie nun auch gekommen sein. Jepp, ich hatte recht! xD Ja, ich machte noch einen kurzen Moment weiter, bis "er" nicht mehr wollte und sich zurückzog. Schade, dachte ich nur, aber war ja sicherlich nicht das letzte Mal :zwinker: Ich legte mich nun wieder neben sie und wir schmusten noch eine ganze Weile. Ja, so war´s bei mir, überhaupt nicht schlimm. Mal sehen, was nächstes Wochenende so passiert *lach*

erstes Mal Geschichte information

Added by
Kim
Aufrufe
3.422

More in Erstes-Mal-Geschichten

Share this erstes Mal Geschichte

Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren