Ein aufregendes Wochenende

  • Added by Unregistriert
  • Erstellungsdatum

General Information

An einem verlängerten Wochenende bin ich mit meiner Familie zu Bekanten gefahren. Wir kennen uns schon länger, aber die letzten Jahre haben wir uns wenig gesehen. Gerade mit deren Tochter Lisa hatte ich damals immer viel Freude – sie ist so alt wie ich.Nun kamen wir bei herrlichem Sonnenschein und 29° im Schatten bei ihnen an. Sie leben auf dem Land in einem großzügigen Bauernhaus. Eine Freude alle wieder zu sehn und ich staunte, als ich Lisa sah, sie war wunderhübsch. Eine kurze Hotpants und ein weinrotes Top ließen mein Herz höher schlagen. Wow."Komm wir gehen etwas spazieren, ich will dir was zeigen.", meinte sie zu mir und wir verabschiedeten uns erst mal. Lange nicht gesehen, hatten wir uns viel zu erzählen - es war sehr lustig und locker. "Kennst du noch den See?", fragte sie mich, als wir auf einem kleinen Holzsteg standen. "Ja, oh man, was haben wir früher immer für Unsinn hier veranstaltet." "Haste Lust auf eine kleine Abkühlung? Das Wetter ist doch so schön heute.", fragte sie mich. "Ha ha, ich hab bloß keine Badesachen hier." "Oh, und wo ist das Problem." Ich hatte noch nicht mal geantwortet, da hatte sie schon ihr Top und ihre Hotpants aus und stand in Hammer geiler Unterwäsche vor mir, rot mit schwarzen Punkten. "Na los, oder willst du Wurzeln schlagen."Ich musste mich kurz sammeln, zog dann aber auch mein T-Shirt und Hose aus. Wir sprangen ins Wasser und es war wirklich sehr angenehm, später lagen wir in der Sonne und warteten bis unsere Sachen trocken waren. Den folgenden Tag ging es mit dem Rad durch die Lande und nach dem Abendessen gingen wir zwei wieder zum See. "Trauste dich auch nackt zu baden?", fragte sie mich.Im ersten Moment wusste ich nicht, was ich sagen sollte, doch der Gedanke sie nackt zu sehn, trieb mich an. Wir zogen uns aus und sprangen mit einem großen Satz ins Wasser. Im Wasser fiel mir erst so richtig auf, wie geil ihre Brüste aussehen und ich merkte, wie mein Penis steif wurde. Oh no. "Na los komm raus.", sagte sie zu mir. "Ähmm, ich glaub, das ist keine gute Idee." "Oh, haste ne Latte oder was? Ist doch kein Problem, wollte dich schon immer mal so sehn. Na komm." Ich stieg aus dem Wasser und wir beide standen nun nackt voreinander. Wir zogen uns an und machten uns auf den Weg Heim."Kommst du noch mit zu mir, nen Film schaun?", fragte sie mich und bald lagen wir auf ihrem Bett, bloß war der Film eher Nebensache. Wir alberten rum und als sie einmal ganz dicht über mir lag, küssten wir uns. Wir konnten es nicht lassen, küssten uns und sie fing an mich auszuziehen."Sag mal, was hast du vor?""Du hattest doch vorhin nicht ohne Grund einen Steifen, oder....?"Nun war alles klar. Wir zogen uns gegenseitig aus. Als wir nur noch in Unterwäsche da lagen, spürte ich schon meinen riesen Ständer in der Boxer. Ihr BH blieb nicht lang an ihrem Körper und ihre geilen Brüste verzauberten mich. Daraufhin zog sie mir meine Boxer aus und fing an meinen Bauch zu küssen, wanderte aber immer tiefer, bis sie meinen Penis im Mund hatte. Das Gefühl war überwältigend. Ich zog ihr den Slip aus und sie mir ein Kondom über. Langsam drang ich in sie ein, sie schien schon etwas Erfahrung zu haben und zog mich dicht an sich ran. Es war fantastisch und so einen Orgasmus hatte ich noch nicht erlebt. Am nächsten Tag schliefen wir nochmals miteinander und dann mussten wir uns leider schon verabschieden. Aber ich komm dich bald mal besuchen, meinte sie lächelnd zu mir.

erstes Mal Geschichte information

Added by
Unregistriert
Aufrufe
8.013

More in Erstes-Mal-Geschichten

Share this erstes Mal Geschichte

Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren