Die schönsten 48 Stunden und das daraufhin folgende Desaster

General Information

Mein erstes Mal war mit 16 Jahren. Mein Freund und ich kennen uns schon von klein auf. Er war wie ein gro√üer Bruder f√ºr mich und ich war ziemlich eifers√ºchtig, als er seine erste Freundin hatte. Aus Eifersucht bin ich ihm dann drei Jahre aus dem Weg gegangen. Ehrlich gesagt, finde ich mein Verhalten im nachhinein ziemlich bl√∂d. Wir trafen uns auf der Hochzeit seines Cousins wieder und ich verliebte mich noch einmal in ihn. Er sah einfach nur hinrei√üend aus! Als wir sp√§ter am Abend tanzten, redeten wir miteinander und er erz√§hlte mir, wie sehr er mich vermisst hatte und das er mich einfach nur wundersch√∂n fand und auch gefunden hatte.Na ja, zwei Wochen sp√§ter waren wir fest zusammen. Am Anfang unserer Beziehung war er 17 und ich 14 Jahre alt. Wir sprachen von Anfang an √ºber Sex. Er erz√§hlte mir, dass er schon seit er 15 war, Sex hatte. Ich f√ºhlte mich ziemlich bedr√§ngt und er sp√ºrte meine Anspannung und sagte mir, dass es ok f√ºr ihn sei, selbst wenn er die n√§chsten 10 Jahre kein Sex mehr h√§tte. Nach 15 Monaten Beziehung wollte ich es dann unbedingt hinter mir haben. Aber es klappte irgendwie nie, weil seine Mutter uns immer auf dem Nacken hockte, um das zu verhindern. Kurze Zeit sp√§ter zog er aus und wohnte nur noch 20 km von meinem Wohnort entfernt. Das hatte zur Folge, dass ich jedes Wochenende und immer √∂fter bei ihm √ºbernachtete.An einem Samstag im Mai 2004 rief ich ihn bei der Arbeit an und erz√§hlte ihm, ich h√§tte sturmfrei und verschob kurzerhand den Filmeabend zu mir. Da ich wusste, dass er sich erst noch einmal umziehen w√ºrde. Ich wusste, dass es an diesem Abend passiert. Also hatte ich seine Wohnung in ein Liebesnest umgewandelt, lecker gekocht und vor allem viele Kerzen angez√ºndet, die sich aber als ziemlich bl√∂de Idee herausstellen sollten.Als er dann gegen 18 Uhr nach Hause kam, war er total baff und fragte, hab ich irgendeinen besonderen Tag vergessen? Als ich einfach nur nein sagte, schien er ziemlich erleichtert. Wir a√üen also das total leckere essen und schauten uns einen Film an, welchen wei√ü ich nicht mehr. Aber wir kamen sowieso nicht bis zum Ende, weil wir nur noch rumknutschten und er mich befummelte. Er fragte mich, ob wir es tun sollten. Als ich ihn fragte, warum ich das ganze wohl seiner Meinung nach gemacht hatte, fing er an zu lachen. Aha, Okay, war seine Antwort darauf. Er nahm mich in seine Arme und wollte mich ins Bett bringen, aber an der T√ºr fielen mir die an die 70 verschiedensten Kerzen ein. Echt total bl√∂de Idee!!!! Also machten wir uns daran die ganzen Kerzen auszublasen. Die ganze Romantik und die Lust war wie weggeblasen. Aber viel zu lachen gab es allemal. Er kam auf mich zu, umarmte und k√ºsste mich. War echt s√º√ü von dir, sagte er fl√ºsternd in mein Ohr, woraufhin ich gewollt ein beleidigtes Gesicht auflegte. Er sagte, ich sei jetzt nun mal in der Falle. Als ich ihn fragend anblickte, fing er an mich zu kitzeln und nebenbei gesagt, ich bin total kitzlig. Irgendwie schaffte ich es ihm zu entkommen und rannte in der Wohnung herum und lachte mich halb zu Tode. Nach ¬¥ner viertel Stunde des gejagt werdens, gab ich auf und bemerkte, dass wir uns jetzt im Schlafzimmer befanden.Er kam auf mich zu und k√ºsste mich sehr z√§rtlich und sagte immer wieder, dass er mich liebte. Er k√ºsste meinen Mund, mein ganzes Gesicht und ging zu meinem Hals hinunter. Er machte den Rei√üverschluss von meinem Kleid auf und streichelte meinen R√ºcken und kam ganz langsam mit seinen H√§nden nach vorne, sodass mein Kleid von mir abfiel und ich nur noch in BH und Slip vor ihm stand. Eigentlich nichts besonderes, da er mich schon oft so gesehen hatte. Aber in dem Moment f√ºhlte ich mich so was von nackt, dass ich total rot im Gesicht wurde und mich sch√§mte.Aber nichts desto trotz wollte ich es tun und ich sagte ihm, dass ich ihn sp√ºren wollte, nicht nur mit seinen H√§nden und seinem Mund, sondern ganz. Er nickte nur und zog mir meinen BH aus. Ich machte mich dran ihn auszuziehen, woraufhin ich mich nicht mehr so nackt f√ºhlte. Er schob mich aufs Bett zu und legte mich hin, dabei zog er mir noch meinen Slip aus. Dann ging er zum Schrank und holte von dort einen Kondom raus, das er sich √ºberzog. Au√üerdem holte er noch eine Tube Gleitgel raus und legte sie auf die Kommode. Dann legte er sich zu mir und er k√ºsste und streichelte mich noch einmal, Gesicht, Mund, Hals, Br√ºste, Bauch und weiter nach unten hin. Wir lagen inzwischen in der Missionarsstellung und er spreizte meine Beine. Nahm das Gleitgel und trug es sich und mir auf. Ich konnte es kaum noch erwarten, ich zitterte, mein Herz raste so schnell, dass ich dachte, es bleibt stehen. Irgendwie schien es mir, als h√§tte ich Hunderte von Schmetterlinge im Bauch und mir war so hei√ü, als w√§re es im Zimmer √ºber 40 Grad hei√ü. Er beugte sich √ºber mich und ich sp√ºrte seinen harten Penis an meiner Scheide. Als er dann ganz langsam und behutsam in mich eindrang, sp√ºrte ich nur ganz kurz einen stechenden Schmerz, der mich zu einem kurzen Aua zwang. Mein Freund erschrak sich und wollte sofort aufh√∂ren, er ging auch raus, doch ich schaute ihm weiterhin tief in die Augen und sagte ihm, dass ich weitermachen wollte und au√üerdem auch nicht ein rohes Ei w√§re, dass kaputtgehen k√∂nnte. Er l√§chelte und drang ein zweites Mal in mich hinein. Noch einmal dieser Schmerz, der 3-4 Sekunden anhielt. Aber danach war es wundersch√∂n. Zwar hatte ich keinen Orgasmus w√§hrend des Sex, aber danach hatte ich auf jeden Fall gleich 2 St√ºck! Nachdem wir fertig waren, lagen wir ca. 15-20 Minuten ineinander verschlungen da, k√ºssten uns und redeten dar√ºber. Da meinte er auf einmal, er h√§tte ein Geschenk f√ºr mich. Ich schaute ihn fragend an und er sagte ach, nur ein supergeiles Gef√ºhl! Er ging unter die Decke und leckte, saugte und knetete meine Br√ºste bis ich leise st√∂hnte, dann ging er weiter runter, aber kam wieder unter der Decke hervor. Ich verstand nicht so ganz und er sagte das Gel und warte kurz. Er holte feuchte T√ºcher und bedeutete mir meine Beine zu spreizen, er wischte das noch √ºbrige Gel ab und fing an meine Muschi zu lecken, k√ºssen und vieles mehr.Irgendwie war es einfach nur geil. Mein Becken bewegte sich auf und ab, meine Ges√§√ümuskeln zuckten total heftig und ich musste andauernd st√∂hnen und der wurde immer lauter und er machte alles mal schneller mal langsamer, so als wolle er mich bestrafen. Nach dem der 2. Orgasmus abschwoll und mein Herz sich etwas beruhigte, h√∂rte er endlich auf. Ich war fix und fertig. Nach einer weiteren halben Stunde Kuschelns schlief ich in seinen Armen ein.Am n√§chsten Morgen schliefen wir noch einmal miteinander und der war besser als in der Nacht zuvor.Aber unser Gl√ºck wurde gest√∂rt. Als wir danach noch im Bett lagen und √ºber alles redeten, klingelte es an der T√ºr. Wir versuchten es zu ignorieren, aber es ging zu einem Sturmklingeln √ºber und als es auch noch an der T√ºr klopfte, standen wir auf, er zog seine Boxershorts an und ich ein XXL T-Shirt, der mir fast bis zu den Knien reichte. Wir gingen an die T√ºr und machten auf. Da stand doch wirklich sein 25-j√§hriger Bruder, der in Berlin lebte, mit seiner Verlobten vor der T√ºr. Wir bekamen einen Schock und schlugen ihnen die T√ºr vor der Nase zu. Ich drehte mich um und schaute das Wohnzimmer an. Die ganzen Kerzen, auf dem Boden liegende Kissen, ein umgeworfenes Glas, ein zerbrochener Teller, das Abendessen, die K√ºche....... Das einzige Desaster, weil wir beide T√ºrken sind und unsere Familien in dieser Sache sehr konservativ sind. Nach ein, zwei Minuten machten wir die T√ºre auf und hofften, sie w√ºrden nicht gleich draufkommen. Erst motzten sie beide uns an, aber als sie das ganze Szenario sahen, waren beide baff. Die einzige Frage war: ihr habt doch nicht etwa? Seine Verlobte dann: hey, Schatz, sie sind doch nicht so bl√∂d und machen das!!! Dann sagte sie, sie m√ºsse mal aufs Klo. Sie kam an unserem Zimmer vorbei und z√§hlte eins und eins zusammen. Sie schrie kurz auf, sein Bruder ging zu ihr und sah alles, die Klamotten, den BH, Slip, die aufgerissene Kondompackung das Gel und etwas, was wir nicht bemerkt hatten. Die Bettw√§sche war wei√ü und mittendrin war ein roter Blutfleck. Weil die Sonne auf das Bett fiel, sah man es sofort. Und das bewies absolut alles. Nach einem kurzen Streit ging ich ins Bett, mein Freund unter die Dusche und die beiden anderen ins Wohnzimmer. Als mein Freund ins Zimmer kam, um sich anzuziehen, sagte er mir, dass er mich liebte und absolut nichts bereute. Auch ich bereute nichts und das sagte ich ihm auch. Er ging mit seinem Bruder raus und die Verlobte kam zu mir ins Schlafzimmer. Wir redeten dar√ºber und sie versprach mir, weder seinen noch meinen Eltern irgendetwas zu erz√§hlen. Den restlichen Tag verbrachten wir damit, die Wohnung wieder sauber zu bekommen und die ganzen Kerzen zu verstauen.Dieser Tag ist nun fast drei Jahre her und unsere Eltern wissen nichts davon. Am 15. Juli 2006 machte er mir im Urlaub vor aller √ñffentlichkeit einen Heiratsantrag. Seitdem sind wir verlobt und wohnen jetzt auch zusammen in seiner Wohnung. Unsere Liebe wird von Tag zu Tag inniger und intensiver.Diese 48 Stunden war das sch√∂nste √ºberhaupt, die Planung, das Kochen, die Kerzen ausblasen :zwinker:) der Sex, das ganze Packet war wundersch√∂n....Also M√§dels, macht nie mehr als 2 Kerzen an, auch wenn’s total romantisch ist und setzt am besten keine Hoffnungen bzw. Erwartungen auf das erste Mal. Der Fehler der meisten, denn dann wird’s umso sch√∂ner. Ach ja und seid experimentierfreudig, probiert einfach alles aus! Falls ihr, wie ich, mit einem erfahren Jungen Sex haben solltet, dann √ºberla√üt ihm die F√ºhrung beim ersten Mal, aber vergesst nicht ihm zu sagen, was er „darf“ und was nicht.Sevil.PS: Ich hab ihm noch nie einen geblasen, hab versucht mich zu √ºberwinden, aber es klappte bis jetzt noch nicht. PS:tongue:S: Er gestand mir nach unserem 1. Mal, dass er niemals die gesagten 10 Jahre ausgehalten h√§tte, die Zeit nach seinem Auszug von seinen Eltern bis zur dieser Nacht w√§ren die schlimmste Zeit f√ºr ihn, weil er unbedingt mit mir schlafen, aber mich auch nicht bedr√§ngen wollte. Nett oder?

erstes Mal Geschichte information

Added by
Sevil
Aufrufe
2.619

More in Erstes-Mal-Geschichten

Share this erstes Mal Geschichte

Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren