Die Party meines Lebens

General Information

Mein erstes Mal ist wohl relativ spät gewesen, doch ich wollte immer auf Mr. Right warten. Obwohl ich schon eine Beziehung und etliche Dates hatte, ist es nie soweit gekommen, was mich aber auch nicht sehr gestört hat.Aber dann ging alles ganz schnell. Meine beste Freundin und Ich machten uns bei mir zu Hause fertig. Wir hatten grade unser Abi geschrieben und wollten endlich mal wieder feiern. Mädelsabend war angesagt. Wir trafen uns dann mit unseren drei Freundinnen. Erst tranken wir Sekt und verbrachten den Abend bis halb 12 bei der einen. Irgendwann beschlossen wir noch in eine Bar zu gehen und Cocktails zu trinken, bis ein supersüßer Typ zu uns kam und breit grinsend Flyer auf dem Tisch verteilte. Es war die Disco, die kürzlich erst eröffnet hatte, und wenn dort alle aussahen wie dieser Typ, dann könnte der Abend nur ein großer Erfolg werden, dachte ich mir. Also gingen wir auch noch dorthin. Und die Männer sahen sogar noch besser aus. Aber die Disco war so groß und überfüllt, dass meine beste Freundin und ich die anderen verloren und fortan alleine weiterfeierten. Kaum waren wir nur zu zweit, kamen zwei gutaussehende, einfach richtig heiße Kerle an. ;-) Wir tanzten lange zusammen und meiner, Robin (23), kam immer näher und seine Hand ging immer tiefer. Meiner Freundin erging es nicht anders, sie machte bereits heftig mit ihrem Kerl, Sven (24), rum. Doch, sehr zu meinem Bedauern, mussten die Beiden dann weg. Zum Glück hatten wir vorher Nummern ausgetauscht.Als ich dann morgens aufwachte, hatte ich bereits eine Sms von Robin, dem es leid tat, dass sie schon so früh los mussten und hatte mich abends zu seiner Hausparty eingeladen. Ich könne auch meine Freundin mitbringen, Sven würde auch da sein. Super, ich freute mich. Um 18 Uhr waren wir eingeladen und kamen auch fast pünktlich. Ich war total aufgeregt, meine Freundin machte die ganze Zeit so Andeutungen, dass ja heute Abend mein erstes Mal passieren könnte. Sie freute sich schon die ganze Zeit wie ein Honigkuchenpferd für mich. Aber ich hatte eigentlich gar nicht darüber nachgedacht.Robin kam uns gleich entgegen und führte uns zum Gartenzelt. Er wohnt in einem schönen großen Haus mit Garten, also optimal für eine tolle Party. Irgendwann kam dann Sven und ,entführte´ meine Freundin, sodass ich alleine da saß. Es muss abgesprochen gewesen sein, weil gleich danach Robin breit grinsend ankam und fragte: ,,So ganz alleine, schöne Frau?". Robin und ich entfernten uns ein bisschen von den Anderen und als wir ganz alleine waren, zog er mich in seine Arme und küsste mich ganz sanft. Ich war total perplex, mit so was hatte ich eigentlich nicht gerechnet. Wenn ich so darüber nachdenke, hätte ich es mir denken können, aber jedenfalls ließ er mich dann ganz überrascht los und meinte: ,,Tut mir Leid. Habe ich dich überrumpelt?". Das fand ich so süß, dass ich ihn diesmal küsste. Er küsste so unglaublich gut und ich fühlte mich bei ihm so richtig sicher und geborgen. Dann nahm er mich mit auf sein Zimmer und schloss ab. Ich war sichtlich aufgeregt und er meinte, dass wir es nicht tun müssen, wenn ich nicht will. Ich sagte ihm, dass ich es nicht weiß und er antwortete, dass er jederzeit aufhört, wenn ich es möchte. Er ließ mir ganz viel Zeit, fing erst an mich zu massieren, was irgendwann in ein sanftes Streicheln überging. Seine Küsse die er auf meinen Körper dabei hauchte, brachten mich um den Verstand. Ich genoss es sehr. Als ich völlig nackt vor ihm lag, fing ich an zu zittern und bekam Gänsehaut am ganzen Körper. Er fragte mich, ob mir kalt wäre und ich sagte ihm, dass ich Angst habe, weil es mein erstes Mal sein würde. Robin war sichtlich überrascht und hielt inne. Wir unterhielten uns ein wenig und irgendwie war dann auch die ganze Stimmung weg. Er legte sich neben mich aufs Bett. Dann meinte er um 02.42 Uhr (Ich habe auf seinen Wecker geschaut), er will mir was zeigen, was mir bestimmt gefallen würde. Erst küsste er meinen Hals, knabberte ganz zärtlich an meinen Brüsten und ging dann immer tiefer und begann mich zu lecken. Ein wahnsinniges Gefühl, ich konnte nicht anders und musste leise stöhnen, was ihn noch wilder machte. Auch ich traute mich in der Zwischenzeit mehr und verwöhnte ihn. Mit dem Blasen klappte es besser, als ich es immer gedachte hatte. Er half mir aber auch viel, indem er mich leitete und mir alles zeigte. Robin zog sich ein Kondom über und mich auf seinem Schoss und ich meinte nur ,,Nicht" und innerhalb weniger Sekunden drehte er mich, sodass ich unten lag und er fragte ,,Besser?". Ich bejahte, denn ich wollte lieber ihm die Kontrolle überlassen, da er wesentlich mehr Erfahrungen hatte. Er beugte sich über mich und suchte meinen Blick, ich nickte, biss mir aber auf die Unterlippe. Er versicherte mir noch mal, dass er ganz vorsichtig sein wird und küsste mich, während er langsam in mich eindrang. Es tat ein wenig weh, aber das war auch schnell vergessen. Nach kurzer Zeit machte es mir sogar Spaß und fühlte sich einfach fantastisch an. Für kurze Zeit traute ich mich auch in der Reiterstellung die Führung zu übernehmen, aber die meiste Zeit blieb es bei der Missionarstellung, da es für mich angenehmer und leichter war.Nach seinem Orgasmus hörten wir dann auf. Ich habe keinen gehabt, was ich aber auch nicht schlimm fand. Nur sehr wenige Frauen kommen ja vaginal zum Orgasmus und ich denke, dann auch eher wenn man viel Erfahrung hat und nicht schon beim ersten Mal. Schmerzen hatte ich zum Glück auch so gut wie keine, da ich ihm vertraut habe und mich in seiner Nähe wohl fühlte, obwohl wir uns kaum kannten.Heute sind wir jetzt schon über 3 Jahre zusammen und immer noch glücklich.

erstes Mal Geschichte information

Added by
Unregistriert
Aufrufe
2.327

More in Erstes-Mal-Geschichten

Share this erstes Mal Geschichte

Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren