Der blanke Horror und eine große Enttäuschung

General Information

Er war keine Jungfrau mehr. Er war an sich ein richtiger Macho, genau das, worauf ich eben so stand. Als wir eines Tages wieder mal bei ihm im Bett kuschelten, sagte ich ihm, dass ich mit ihm schlafen wolle. Er so ja, aber nicht heute, er müsse noch wohin. Zuerst verstand ich es nicht, aber ich akzeptierte es... Am nächsten Tag waren wir auf eine Party eingeladen, vor seinen Kumpels zog mein Freund (wie es Machos eben so machen) eine Show ab: er müsse schon wieder eine entjungfern und dass es ihm langsam gewaltig auf den Sack geht und so was, ich dachte mir, naja, das sagt er halt vor seinen Kumpels, um cool zu sein. Am nächsten Tag hatte er sturmfrei und ich ging wieder zu ihm, er hatte schon sein ganzes Bett mit Handtüchern ausgelegt, damit es nicht schon wieder so eine Schweinerei gibt, sagte er. ich war blind vor Liebe und fühlte mich fürs erste Mal bereit und ich wollte es mit meinem Freund. Wir knutschen immer heftiger und befummelten uns. Er zog sich noch ein Kondom über, ich nahm aber auch die Pille. Langsam zog er mich aus und er wurde wieder so wie ich ihn kannte. Doch dann wurde er immer stürmischer, ich sagte ihm, er solle vorsichtig sein, doch er hörte nicht und machte sein Ding. Ich schrie, dass es weh tut und er solle doch bitte vorsichtiger sein, doch er hörte einfach nicht und machte weiter immer heftiger rammte er seinen Penis in meine Scheide, ich konnte es immer mehr spüren, es tat so fürchterlich weh. Als er endlich gekommen war, zog er ihn raus, ich hatte noch keinen Orgasmus, ich konnte mich auch nicht wirklich auf die Situation konzentrieren. Ich war so froh, dass es endlich vorbei war. Da mein Freund aber nicht auf Weicheier stand, gab ich mich tapfer, sagte ihm, dass es mir gefallen hat und verbarg die Schmerzen, als ich anfangen wollte, mit ihm zu kuscheln, stand er auf, nahm seine Sachen, zog sich an und sagte ich solle mich auch anziehen und gehen. Ich war total neben mir und wusste nicht, was das sollte und suchte sofort die Schuld bei mir, was hatte ich falsch gemacht? Trotzdem tat ich, was er sagte und zog mich an und ging. Am nächsten Tag hatte ich immer noch solche Schmerzen, dass ich auch nicht in die Schule konnte, meiner Mum erzählte ich von der Sache, sie sah, dass ich ziemlich fertig deswegen war. Von meiner besten Freundin habe ich erfahren, dass mein Freund zu seinen Kumpels gesagt hat, dass es zwischen uns aus sei, doch zu mir sagte er nichts, ich war erst mal fertig, als meine Freundin mir das sagte. Ich rief ihn am Abend an und fragte ob es stimmte, er sagte nur: ,,Tja baby, so ist das leben, ich entjungfere die Mädchen zuerst, dann lasse ich sie fallen..." Er lachte dabei, wie wenn es das normalste überhaupt wäre. Ich legte auf und fing an zu heulen, ging zu meiner Mum, wenigstens sie tröstete mich. Nach drei Tagen wurden die Schmerzen im Unterleib immer noch nicht besser, meine Mutter und ich beschlossen zum Arzt zu gehe, der sagte dass es normal sei und dass alles ok sei, denn er war einfach nicht "zärtlich" genug... Meine seelischen Schmerzen dauerten aber länger als die Unterleibsschmerzen, ich kam mit der Situation nicht zurecht und ich musste sogar zur Therapie... Heute bin ich 17 und habe einen neuen Freund der super zärtlich ist und mit ihm ist es wunderschön! Über damals bin ich soweit ziemlich drüber hinweg, aber ich werde hoffentlich nie wieder so blind vor Liebe sein....!Ich wünsche allen ein besseres erstes Mal und schaut euch den Typen genau an, sonst bereut ihr es danach...!

erstes Mal Geschichte information

Added by
Dinorah
Aufrufe
1.357

More in Erstes-Mal-Geschichten

Share this erstes Mal Geschichte

Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren