Der beste Urlaub meines Lebens

General Information

Ich bin gerade 16 Jahre geworden, als meine Eltern mir erlaubten, meinen Freund (19 Jahre) mit in den Urlaub zu nehmen.Er durfte natürlich auch. Und so konnte ich die nächsten 5 Wochen gar nicht mehr abwarten. Ich freute mich schon riesig. Aber das ich dort mit ihm mein erstes Mal haben werde, hätte ich echt nicht gedacht.Wir waren genau 3 Monate auf den Tag zusammen, als es passierte. Mein Freund und ich haben schon öfter über das Thema Sex geredet und für Verhütung und so weiter war alles gesorgt. Er meinte auch, dass er mir so viel Zeit lässt, wie ich nur brauche. Da er schon viel Erfahrungen hatte und ich dagegen gar nicht. Als ich an dem besagten Morgen aufwachte, sah er mich total lieb an und sagte: "Na..Auch schon wach!"Danach küsste er mich erstmal zärtlich. Irgendwie habe ich schon gespürt, dass etwas anders war. Aber dann stand er auf und sagte, dass ich mitkommen soll. Er habe schon den Frühstückstisch gedeckt und dass meine Eltern sich zu einer Bootsfahrt angemeldet haben, wo sie erst um 11 Uhr abends wieder zurück sein werden.Mann, wie ich mich in dem Moment gefreut habe.Beim frühstücken hat er die ganze Zeit versucht Augenkontakt aufzunehmen. Was mir schon sehr komisch erschien, denn er hat mich die ganze Zeit nur beobachtet. Bis ich ihn fragte, was los sei. Er meinte nur, ich soll mich beeilen, da er noch was für nachher geplant hatte.Am Mittag gingen wir an einen nahegelegenden See. Es war richtig romantisch und wo wir saßen, waren wir ganz alleine. Wir badeten, dann legten wir uns kuschelnd auf die Decke und dann gingen wir wieder baden. So verging unser Tag, bis wir total erschöpft zurück in unser Ferienhaus gingen.Es war so ca. 18 Uhr als wir etwas gegessen hatten und uns in unser Zimmer verzogen haben.Ich schaute gerade aus dem Fenster, als er mich von hinten umarmte und mein Hals ganz zärtlich küsste. Er weiß, wie ich das liebe.Ich drehte mich um und sofort küsste er mich. Seine Küsse waren richtig fordernd, aber auch total liebevoll. Er zog mich langsam mit sich aufs Bett, sodass ich zwischen seinen Beinen auf ihm lag. Mein Freund strich mir eine Haarsträhne aus dem Gesicht und küsste mich weiter.Er fing an, mir mein Shirt auszuziehen. Etwas später flog mein BH auf den Boden. Ich knöpfte in der Zeit sein Hemd auf. Zwischen den einzelnen Klamotten ließ er mir sehr viel Zeit, da er wusste, dass ich etwas Angst vor dem 1. Mal hatte. Ich hatte also genug Zeit seinen Körper in Ruhe zu erforschen, was er bei mir auch tat.Dann drehten wir uns und er war oben.Irgendwann flogen dann auch die Hosen, mein Tanga und seine Boxershorts auf den Boden. Zum ersten Mal sah mich ein Kerl komplett nackt, wobei mir zuerst mulmig wurde. In Unterwäsche oder Bikinis habe ich mich schon immer wohl gefühlt, aber das war neu für mich.Aber er schafft es immer zum richtigen Zeitpunkt, dass Richtige zu sagen. Und dadurch habe ich mich wieder etwas entspannt.Ich fing an ihn überall zu berühren, traute mich aber nicht seinen Penis anzufassen. Ich fand das nicht ekelig oder so, aber ich wusste einfach nicht wie und was ich machen sollte. Er bemerkte es, lächelte mich lieb an und nahm meine Hand. Er führte mich und zeigte mir, wie ich es machen sollte. Kurze Zeit später hatte ich gefallen dran gefunden, als ich gesehen habe, wie er auf meine Berührungen reagierte. Dann erforschte er meinen ganzen Körper und war kurze Zeit später auch ganz unten angelangt. Er steichelte meinen Kitzler und fingerte mir einen. Ich sage euch, das war ein Hammergefühl. Kurz vor meinem Orgasmus hörte er plötzlich auf und grinste mich frech an.Ich schaute ihn verblüfft an und sagte: "Nein, du kannst doch jetzt nicht einfach aufhören".Er lachte und meinte: "Du musst dich schon etwas gedulden, Schatz."Dann legte er sich zwischen meine Beine auf mich und fragte, ob ich das wirklich will und versicherte mir, dass er es nicht schlimm fände, wenn ich jetzt doch nicht möchte.Aber ich sagte ihm, dass ich es jetzt tun will.Während er langsam und vorsichtig in mich eindrang, küsste er mich zärtlich. Im ersten Moment tat es verdammt doll weh. Ich wimerte etwas, wo er dann sofort aufhörte und fragte, ob wir es ganz lassen wollen. Aber ich bat ihn noch einen Augenblick weiter zu machen. Er bewegte sich ganz vorsichtig und küsste mich ganz liebevoll, um mich etwas von den Schmerzen abzulenken.Nach ca. 3 min tat es fast gar nicht mehr weh und es fing an, sich richtig gut anzufühlen. Als er das merkte, wurde er etwas schneller und stieß auch etwas heftiger zu.Ich bekam einen Orgasmus und kurze Zeit später er auch. Danach kuschelten wir noch etwas und schliefen dann Arm in Arm ein. Wir sind heute nun schon 3 Jahre zusammen und ich liebe ihn wahnsinnig. Auch wenn ich in meiner ganzen Jugend nur ein Freund gehabt habe, bin ich nicht der Meinung etwas verpasst zu haben. Unser Sex ist von mal zu mal besser geworden und wir experimentieren auch viel rum. Auch wenn mein erstes Mal lange nicht so schön war, wie jetzt unser Sex ist, so finde ich doch, dass es etwas besonderes war. Ich könnte mir sogar vorstellen, ihn zu heiraten und irgend wann Kinder zu bekommen. Schatz, ich liebe dich und bin so dankbar, dass es dich gibt.

erstes Mal Geschichte information

Added by
Lea
Aufrufe
11.832

More in Erstes-Mal-Geschichten

Share this erstes Mal Geschichte

Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren