Das Warten hat sich gelohnt ;)

General Information

Hallo zusammen :smile:jetzt möchte auch ich die Geschichte von meinen ersten Mal erzählen :smile: In einer Diskothek lernte ich meinen jetzigen Freund kennen. Am Anfang haben wir uns eigentlich gar nicht gesehen und haben kaum miteinander gesprochen. Doch dann haben wir einige Tage später per Internet geschrieben, uns das erste Mal verabredet und dann auch telefoniert. Wir sahen uns immer öfter und ich habe immer mehr gemerkt, dass er DER Mann für mich ist :smile: Doch mehr als Händchenhalten ist nie passiert, ich war zu schüchtern um einen ersten Schritt zu machen und er hatte Angst, da er kurz zuvor schwer enttäuscht wurde von einer Frau.Doch irgendwann kam es dann endlich zum ersten Kuss, und hier beginnt die Geschichte richtig :tongue:Wir hatten uns also mal wieder in der Stadt getroffen und kurz bevor mein Bus kam, saßen wir noch in seinem Auto und warteten. Irgendwann legte er seinen Kopf auf meine Schulter und neigte ihn so, dass sein Mund auf der Höhe von meinem war. So blieben wir eine ganze Zeit im Auto (mein Bus war schon lange wieder weg :zwinker:), bis ich dann endlich den Mut fand, ihn zu küssen. Das war einfach so unglaublich und ab diesem Zeitpunkt dauerte es nicht mehr lange, bis wir immer vertrauter wurden :smile:Ich fuhr das erste Mal zu ihm nach Hause und wir legten uns in sein Bett und kuschelten uns aneinander. Irgendwann fing er an mich zu küssen und zu streicheln. Er öffnete meine Hose und streichelte mich zwischen den Beinen. Mehr passierte aber nicht, da ich einfach so perplex war und überhaupt nichts gemacht habe :grin: Doch von da an wusste ich, dass ich es mit ihm möchte.Am nächsten Wochenende waren wir mit einigen Freunden in der Stadt und gegen 3 Uhr fuhr ich dann mit zu ihm nach Hause. Wir hatten beide einiges getrunken und das ließ die Hemmschwelle sinken. Wir zogen uns gegenseitig aus und erst dann sagte ich ihm, dass ich noch Jungfrau war. Daraufhin zog er sich wieder an und schlief ein. Ich war total enttäuscht und dachte, das alles hätte hiermit ein Ende.Am nächsten Tag wachte ich auch und ging duschen. Als ich wieder ins Zimmer kam, nahm er mich in den Arm und sagte "Du bist die Frau, der ich vertrauen kann und gestern Nacht war es nicht böse gemeint. Ich habe was getrunken und wenn ich wirklich der sein soll, der dich entjungfert, soll das nicht mit Alkohol passieren". Ich war ja sowas von erleichtert und wieder kribbelte alles bei mir. "Möchtest du immer noch mit mir schlafen?" fragte er mich dann total lieb. Ich war so aufgeregt, dass ich nur nicken konnte. Er legte seine Hände um meinen Nacken und küsste mich ganz vorsichtig. Er zog meine Hüften näher zu seinen und begann mein Gesicht, meinen Rücken und schließlich meinen Po zu streicheln. Dann ging er zu seinem Fenster und verdunkelte das Zimmer. Dann nahm er meine Hand, führte mich zu seinem Bett und drückte mich sanft herunter, sodass ich auf dem Rücken lag. "Entspann dich jetzt einfach! Glaub mir, ich bin ganz vorsichtig und sobald du irgendetwas nicht möchtest, sag mir Bescheid! Du bist mir echt wichtig geworden und ich möchte das du ein schönes erste mal hast!" sagte er leise. Das fand ich so süß und ich wurde immer aufgeregter. Er zog mich aus und küsste meinen Hals, dann mein Dekollté und dann auch meine Brüste. Das Kribbeln in meinem Körper wurde immer mehr und ich wollte unbedingt mit ihm schlafen. Er führte seine Hand langsam zwischen meine Beine und streichelte und massierte mich dort. Dann zog er sich auch bis auf die Boxershort auf und legte sich auf mich. Ich spürte seinen steifen Penis zwischen meinen Beinen und mein Verlangen wurde immer größer. "Ich bin total heiß auf dich, und möchte jetzt mit dir schlafen!" sagte ich schüchtern. Er lächelte und holte ein Kondom und streifte es über. Dann holte er noch etwas, das ich erst nicht erkannte. Er kniete sich zwischen meine Beine und drückte diese dann auseinander. Dann nahm er etwas Gleitgel auf seine Hand und verrieb es an meinem Intimbereich. Er begann wieder mich zu küssen und ich merkte, wie er mit der Hand seinen Penis zu meiner Scheide führte. Dann drang er gaaaaaanz langsam in mich ein, schaute mich an und drang einmal ganz ruckhaft in mich ein. Ich verzog kurz mein Gesicht, doch dann war alles wieder gut :smile: Er bewegte sich in mir und es war einfach soooo schön :smile: ich bin zwar nicht gekommen, aber es war trotzdem unglaublich.Noch heute bin ich mit ihm zusammen und wir probieren immer was neues aus :smile:

erstes Mal Geschichte information

Added by
Guest
Aufrufe
1.040

More in Erstes-Mal-Geschichten

Share this erstes Mal Geschichte

Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren