Das schönste in meinem Leben

General Information

Also...mein erstes Mal...Wie jeden Freitag war ich bei der Schülerhilfe. Da ich nicht die einzige in der Gruppe bin, gab es da noch einen total süßen Boy (leider hat er die Angewohnheit, meine Zettelchen aus dem Etui zu nehmen und dann zu lesen. Daher weiß er auch das ich in ihn verliebt bin). Kurz vor ende fing es an wie aus Eimern zu gießen. da christopher in einem anderen stadtteil wohnt und es bis zur nächsten bushaltestelle noch ziemlich weit war, schlug ich vor, dass er mit zu mir kommen könnte und da warten könne, bis der regen vorbei sei.gesagt, getan.wir gingen also zu mir.glücklicherweise hatte ich an dem tag sturmfreie bude.ich holte für uns beide also zwei handtücher und machte uns tee zum aufwärmen.ich ging in mein zimmer um mich umzuziehen.plötzlich kam er in mein zimmer und ich stand nur in unterwäsche da.er blieb in der tür stehen und pfiff leise.ich errötete.dann nahm ich mir schnell aus meinem schrank den bademantel und zog ihn mir über.dan setzte ich mich in die hinterste ecke meiner couch.währenddessen folgte mir christopher mit den augen.er setzte sich neben mich und nahm eins der handtücher und trocknete mir damit die haare.ich genoss es.als er fertig war legte ich meinem kopf auf seine schulter und schlief ein da ich sowieso schon total müde war.als ich aufwachte spürte ich die weichen lippen von einem jungen auf meinem mund.ich öffnete leicht die augen und sah genau in die tiefgrünen augen von christopher.ich erwiderte den kuss und ließ mich fallen.ich streckte meine beine aus und bemerkte das ich meinen bademantel nicht mehr trug.da chris und ich uns immer noch küssten merkte ich nicht wie er seine hand langsam auf meine oberschenkel zu bewegte.plötzlich bekam ich einen entenparka (gänsehaut) als chris mich an meinen beinen berührte.er strich langsam und vorsichtig meine beine rauf bis zu miener intimsten stelle.er hörte auf mit dem küssen und sah mich fragend an.ich antwortete mit einem augenblinzeln.dann küssten wir uns weiter und er glitt langsam in meine unterhose und berührte meine schamlippen.ich spreizte leicht die beine und er stimmulierte mich am kitzler.ich fing leicht an zu stöhnen als er in mich eindrang.dann bewegte er seinen finger.mein stöhnen wurde intensiver.dann zog er meine hose ganz aus.ich lag also nur in bh auf meiner couch.ich setzte mich auf und streichelte über seine brust.sofort bemerkte ich eine beule in seiner hose:smile:ich zog ihm sein t-shirt aus und bewunderte seine muskeln.er griff mir an meine brüste und ich sank zurück.er öffnete meinen bh.also lag ich jetzt ganz nackt da.chris leckte über meine brüste als seien es lollis.er saugte an meinen nippeln und leckte sie steinhart.ich stöhnte vor erregung.seine beule wurde größer und größer.ich schupste ihn von mir, stand auf und griff an seine beule.schon musste er stöhnen.ich öffnete seine hose und zog sie mitsamt der boxer runter.dann nahm ich seinen ständer in die hand und blies ihm einen.das stöhnen wurde lauter und lauter.als er sich in meinem mund endlud schluckte ich sein sperma.es schmeckte gar nicht so ekelig wie die anderen immer sagen.chris schaute mich groß an.dann zog er mich hoch und legte mich auf die couch.er legte sich neben mich und fragte mich ganz leise ob ich mit ihm schlafen wolle.ich sah ihn an und küsste ihn kurz auf den mund.er wollte schon aufstehen und ein kondom holen aber ich sagte dass wir keins brauchen würden da ich die pille nehmen würde.christpher legte sich auf mich und ich öffnete ein stück meine beine.dann drang er in mich ein.ganz vorsichtig. ich merkte wie etwas zerriss und dann musste ich stöhnen.so etwas schönes wie das hatte ich noch nie erlebt.die bewegungen wurden schneller und heftiger.immer tiefer drang er in mich ein.auch er wurde mit seinem stöhnen immer heftiger.dann leckte er ir aufeinmal über meine brüste.ich explodierte.so was geiles hatte ich noch nie erlebt.ich schrie auf und merkte im gleichen augenblick wie chris sich in mir endlud.doch er machte weiter und trieb mich von einem mega-orgasmus zum nächsten.er endlud sich noch drei weitere male in mir.dann zog er vorsichtig seinen penis aus meiner scheide und legte sich neben mich.ich küsste ihn.er schaute mich mit seinen augen an und schlief ein.seit 13 monaten sind wir super gut befreundet.denn ich erfuhr später er hatte zu der zeit eine freundin.macht auch nichts.immerhin sind wir die besten freunde.das ist auch was.und noch was: Christopher ich liebe dich trotzdem!!!

erstes Mal Geschichte information

Added by
Vanessa
Aufrufe
1.600

More in Erstes-Mal-Geschichten

Share this erstes Mal Geschichte

Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren