Das erste Mal - wirklich toll :)

General Information

Also, ich möchte heute von meinem ersten Mal erzählen. Ich hatte es vor zweieinhalb Wochen und es war wirklich wunderbar. Hier erst mal ein kurzer Bericht wie es um mich und sie steht:Ich habe das Mädchen vor 2 Jahren kennengelernt. Ich war sofort in sie verliebt, sie war nämlich einfach wunderschön, nett, süß, schlau und, ich muss sagen, super sexxyyyy :zwinker: . Ich muss gestehen, dass ich ihr erst vor einem halben Jahr gestanden habe, dass ich sie liebe. Ich war bei ihr, wir haben viel zusammen gelacht und ich fühlte mich suuuuuuuperr guuuuuut. Da habe ich ihr tief in die Augen gesehen und es ihr gestanden. Sie hat erst gar nichts gesagt, sondern nur geguckt. Doch dann hat sie angefangen verliebt zu lächeln und hat gesagt, dass sie mich auch liebt, die ganze Zeit schon, aber sie hatte auch nicht den Mut es mir zu sagen. Dann haben wir uns umarmt und einen ganz dicken Kuss auf die Lippen gegeben. Seit dem Tag sind wir also zusammen. Danach haben wir uns jede Woche 2-4mal getroffen. Irgendwann hatten wir dann auch unseren ersten Zungenkuss zusammen, ohhhhhhhhh, habe ich das genossen. Jetzt, wie es vor zweieinhalb Wochen dann passiert ist:Also, ich bin losgefahren (mit Fahrrad :grin:) und ja unterwegs habe ich Musik vom Handy gehört. Als ich bei ihr angekommen bin und geklingelt habe, hat niemand aufgemacht. Ich dachte nur: „Shit“, aber da ich mein Handy noch in der Hand hatte, erinnerte ich mich an eine SMS, die sie mir geschickt hatte mit einer Lagebeschreibung für den Ersatzschlüssel, falls mich niemand beim klingeln hört. Ich hole also den Ersatzschlüssel und mach die Tür auf. Ich gehe, wie immer, zu einer Tür um ihren Dad zu grüßen, der da immer TV guckt. Hmm, ihr Pa war aber nicht da. Ich dachte nur: „Aha, sie hat also sturmfrei, hätte sie ja sagen können, aber okay“. Dann geh ich die Treppe hoch in "ihr Stockwerk". Ich rufe ganz laut ihren Namen (möchte ich jetzt hier nicht sagen, ist ja auch nicht von Belang). Ich rufe ihren Namen und merke im selben Moment, das die Dusche an ist (das Wasser knallt halt auf den Boden). Also war mir schon, bevor sie: "Bin in der Dusche, geh schon mal in mein Zimmer" rufen konnte, bewusst, dass sie am Duschen ist. Ich geh also in ihr Zimmer, setz mich auf die Couch und warte. Fünf Minuten ... 10 Minuten ... 15 Minuten ... und bin immer noch nicht ein bisschen wütend, sondern warte geduldig. Dann endlich geht die Zimmertür auf, aber sie war nur mit einem knappen Handtuch bekleidet, welches knapp über ihren Busen mir einen fraglichen Knoten zusammengebunden ist. Dadurch fiel die Begrüßungsumarmung schon mal weg (Schadeee ... )Sie ist sofort in der Umziehecke verschwunden (War ein dünnes weißes Laken, wohinter man halt sich umziehen konnte). Nur was mir erst jetzt auffiel war, in der Umziehecke eine weiße, starke Lampe, wodurch ihr Umrisse genau auf das Laken "projiziert" wurden, man konnte also alles, wirklich alles sehen). Ich habe natürlich den Blick gesenkt und die Hand vor die Augen gehalten (spannen gehört sich nicht). Dann sagte sie, mit etwas peinlicher leiser Stimme, dass sie vergessen hatte ihre Klammotten mit zunehmen. Also habe ich ihr ihre Sachen gegeben (mit abgewandten Blick).Aber als sie raus kam, wirklich nur WOW! Sie sah so scharf aus in diesen Klammotten! Sie kam zu mir und sagte: "Eine kleine Entschädigung für das Berüßungsumarmen." Und sie küsste mich (natürlich mit Zunge :grin: ) Vollkommen entschädigt! Dann haben wir uns in die "Kuschelecke" (ganz viele Kissen und eine Decke in einer Ecke) gelegt, gekuschelt und uns Sachen, die uns die Tage passiert sind, erzählt. Aber sie hat sich irgendwie immer enger an mich gekuschelt, so dass ich ihren Traumbody spüren konnte. Irgendwie wollte sie heute mehr als kuscheln. Bei uns war es so, in der Kuschelecke würde gekuschelt, Knutschecke geknutscht, Umziehecke umgezogen und in der Schlafecke(ihr Bereich) schlafen.Wir lagen beide mit dem Gesicht zum Partner gerichtet. Zwischen unseren Gesichtern passte kaum noch ein Blatt Papier und unsere Körper waren so eng umschlungen, dass da gar nichts zwischen passte. Da hab ich sie einfach geküsst, erst normal, dann mit Zunge. Wir wurden beide immer leidenschaftlicher, es war wirklich toll :smile:. Dann begannen wir uns gegenseitig langsam auszuziehen, erst ihre Bluse, dann mein T-Shirt, dann mein Unterhemd und ihr Minirock und meine Hose. Wir lagen jetzt so dicht beieinander, dass sie mit Sicherheit meinen jetzt steifen Penis spürte, was sie noch mehr anmachte. Sie stand auf und ich auf und ihr hinterher, wir küssten uns noch ein paar Mal und sie ging einen Schritt zurück und machte ihre BH auf. Das war ein wundervoller Anblick, außerdem hat sie Körbchengröße D!! Darauf umarmte ich sie, küsste sie und sie stolperte rückwärts auf ihr Bett. Ich schaute, halbnackt, auf das Mädchen(junge Frau), ebenfalls halbnackt, herab, die ich liebe. Ich fragte sie: "Willst du wirklich??" und sie streckte sich und holte quasi als Antwort ein Kondom von ihrem Beistelltisch hervor. Ich streifte ihr den Tanga von den Hüften und sie zog im Gegenzug meine Unterhose aus. Sie war allem Anschein nach begeistert, was da zum Vorschein kam und massierte meinen Penis und streifte mir dann ein Kondom über. Wir hatten an diesen Nachmittag so oft Sex, dass ich gar nicht mitzählen konnte. Es war super toll. Wir hatten Vaginal- und Oralverkehr (69) und haben es in der Missionars-, Reiter-, Hündchen-, Kerzen-, und einigen anderen Stellungen getan, wo ich die Namen nicht einmal kenne. :grin: Wir haben uns danach liebkost und sind erschöpft Arm in Arm, nackt, zusammen eingeschlafen.Schatzi, ich habe dich dollll lieb :********* <3333333333333333333333333333333333333333333333333333333333333

erstes Mal Geschichte information

Added by
Unregistriert
Aufrufe
1.961

More in Erstes-Mal-Geschichten

Share this erstes Mal Geschichte

Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren