Das erste Mal in der Sauna

General Information

Hey Leute, ich verfolge schon seit einiger Zeit die Geschichten, die ihr hier alle reinsetzt und überlege, ob ich auch meine eigene Geschichte hier reinsetzten soll. Naja, wie ihr vielleicht merkt, habe ich mich spontan entschieden euch auch mein erstes Mal mitzuteilen.Zunächst aber eine kurze Vorgeschichte:Ich hatte schon 4 Freundinnen, vor allen mit der letzten hatte ich auch viel Petting, aber wir haben uns getrennt, bevor es zum ersten Mal kam. Ich war für längere Zeit neben der Spur. Dann hatte ich viel mit einem Mädchen zu tun, das ich zwar schon seit 7 Jahren kannte, von der ich aber noch nie im Traum daran gedacht habe, ihr Freund zu werden. Sie war etwas kleiner, circa 1,7 m, auch 17 Jahre alt, hatte längeres schwarzes Haar, wohlgeformte Brüste und ein echt geiles Parfum *.* Sie voltigierte RICHTIG gut und konnte sich unglaublich gut verbiegen und verdrehen, und das alles auch noch auf einem reitendem Gaul :grin: Wir lernten uns innerhalb von kürzester Zeit richtig gut kennen. Es war Sommer 2010, die WM lief, und ich besuchte sie immer öfter. Sie hatte einen Pool und eine Sauna, wobei wir den Pool oft benutzten, die Sauna (zu dem Zeitpunkt) aber gar nicht. Somit war es nur eine Frage der Zeit bis wir zusammenkamen. Dies geschah dann auch relativ zügig, da wir beide nicht die Typen für das große Drumherum reden sind. Den Pool kosteten wir voll aus. Natürlich dauerte es auch nicht lange, bis wir das erste Mal Petting hatten. Dann, eines abends, waren ihre Eltern nicht da. Es war an dem Abend an dem das Finale lief: Niederlande gegen Spanien! Sie wusste, dass ich das Spiel gerne schauen wollte, also hat sie sich für mich aufgeopfert und wir haben angefangen das Spiel zu schauen... Uns wurde aber langweilig und wir fingen an zu kuscheln und zu knutschen. Ich wollte ihr den BH ausziehen, was sie auch widerstandslos mit sich machen ließ. Dann zog sie mir meine Boxershorts aus und sah meinen prallen Ständer. Anstatt "loszulegen" schaltete sie den Fernseher aus und meinte: "Ich hab jetzt Lust auf eine Runde schwimmen" (oder irgendwas in der Art)". Bei mir im Gehirn waren natürlich schon fast alle Sicherungen durchgebrannt (heute würde es mich nicht wundern, wenn ich damals fast sabbernd auf dem Sofa lag), da sie auch schon mehrere Andeutungen für diesen Abend gemacht hatte. Ich nickte tapfer und zog mir meine Schwimmshorts an, sie stand kurz darauf im sexy Bikini vor mir (das Spiel hatte ich in dem Moment völlig vergessen). Wir gingen raus in den Pool, es war noch warm draußen und das Wasser tat unseren erhitzten Körpern gut. Eng umschlungen standen wir im Wasser, sie klammerte sich an mich, da sie im 1,7 Meter tiefen Wasser nicht ohne Probleme stehen konnte. Wir küssten uns leidenschaftlich, ihre Scheide war nur Zentimeter von meinem satten Ständer entfernt, sie wusste wie erregt ich war. Ich versuchte das Bikinioberteil von ihr zu entfernen, was mir auch gelang. Anschließend fuhr ich mit meiner Zunge über ihre Brust, sie fing an zu stöhnen und als ich ihre Nippel umkreiste, drückte sie sich mit ihrem ganzen Körper gegen mich und stöhnte aus Leibeskräften. Ich fuhr mit zwei Fingern in ihre Scheide und sie wand sich an mir. Als sie immer lauter schrie, hielt ich inne, doch anstatt mit den grotesken Lauten aufzuhören, warf sie sich immer wieder hin und her, hielt die Augen geschlossen, bäumte sich mehrere Mal auf, umklammerte mit ihren Beinen meine Hüften und kam eine Weile später erst zur Ruhe. Sie brauchte eine Weile, bis sie sich gefasst hatte, doch dann schnappte sie nach Luft, tauchte unter und versuchte mir unter Wasser einen zu blasen. Ich hätte nie gedacht, dass meine Freundin so versaut ist. Das Gefühl war natürlich super, nun fing auch ich an zu stöhnen. Doch natürlich tauchte sie nach einer halben Minute oder so wieder auf. Während sie Luft schnappte, massierte sie meinen Penis mit der Hand weiter. Nach gefühlten 10 Minuten kam ich zum Orgasmus. Ich spritze in dem riesigen Pool ab und sie lächelte und küsste mich. Während wir weiter rummachten und uns küssten, wurde es langsam kälter und sie zog mich mit in die Sauna (YES!!!). Dort ließ sie sofort alle Hüllen fallen und auch ich zog sofort meine Schwimmshorts aus. Da es in der Sauna circa 50 Grad waren, hatte sie schon alles angerichtet und vorgeheizt. Ich flüsterte ihr zu, wie süß das sei und dass ich sie unendlich liebe. Sie gab mir einen liebevollen Kuss und zusammen ließen wir uns auf einer der zwei Bänke nieder. Wir fingen erneut an uns zu küssen und dieses Mal steckte ich meinen Kopf zwischen ihre Beine, küsste sie erst auf die Innenseite ihrer Schenkel und schließlich fing ich an sie zu lecken. Wieder drückte sie sich mir entgegen und ihre Säfte flossen in Strömen. Als ihre Schreie immer spitzer und kürzer wurden, brach ich ab und sah sie an. Ich fragte sie: "Bist du wirklich bereit, diesen Schritt zu tun?" Sie lächelte nur und küsste mich, was sicherlich kein "nein" ist. :zwinker: Also drang ich vorsichtig in sie ein. Ihr stockte der Atem und sie verzog das Gesicht, als ich auf einen Widerstand traf. Ich küsste sich fest und stieß zu. Ihr entwich ein Seufzer, sie wirkte erstarrt, weil sie (wie sie mir hinterher erzählt hat) einen stechenden Schmerz empfunden hatte (das war ja auch zu erwarten, da es auch ihr erstes Mal war). Doch nach einiger Zeit entspannte sie sich und genoss das Gefühl. Sie öffnete leicht ihren Mund und packte mich am Hintern, damit ich anfange mich zu bewegen. Ich aber versuchte einen erneuten Orgasmus vorerst zu stoppen, da das enge, heiße Gefühl in ihr drin einfach viel zu geil war. Also lagen wir eine Zeit lang einfach nur so "ineinander" ohne etwas zu machen. Auf einmal aber rollte sie sich nach oben und fing an mich zu reiten. Das war ein richtig geiles Gefühl. Sie drückte ihren Rücken durch, hob ihren Oberkörper mit ihren wundervollen Brüsten an und ich rutschte noch tiefer in sie rein. Nun begann sie sich zu bewegen und ihre Brüste wackelten mit. Ich zog sie zu mir heran, küsste sie und leckte erneut an ihren Nippeln. Sie begann nun mich zu reiten, und die Reibung in ihrem heißen, engen Loch machte mich verrückt. Auch sie fing wieder an zu stöhnen und als sich ihre Scheide rhythmisch zusammenzog, wusste ich, dass sie erneut einen Orgasmus hatte. Ihren Blick dabei werde ich nie vergessen: Die Augen weit aufgerissen, doch irgendwie wirkte sie abwesend. Ihr Mund war weit geöffnet und aus ihm drang ein lautes Stöhnen. Nun wurde auch ich von der Welle mitgerissen, die in ihr tobte. Ich spritzte in ihr ab, was sie zu merken schien. :smile:Anschließend kuschelten wir noch eine Weile, dann trug ich sie ins Haus. Es war schon komplett dunkel. Als wir in der Küche ankamen, zeigten die Uhr eine Zeit von 2:43 an: wir waren knapp 6 Stunden draußen gewesen. Das Spiel war natürlich vorbei, aber darauf habe ich dann auch gern verzichtet :zwinker:Wir sind jetzt immer noch zusammen und der Sex ist sogar noch besser geworden.Ich bin ganz ehrlich: mit meiner Freundin hab ich einfach tierisches Glück gehabt und ich weiß auch, dass nicht jeder das Glück hat wie ich. Was ich aber etwas nach der Trennung von meiner letzten Freundin gelernt habe, ist: "Augen auf und weitermachen! Gib niemals auf!"

erstes Mal Geschichte information

Added by
Unregistriert
Aufrufe
11.938

More in Erstes-Mal-Geschichten

Share this erstes Mal Geschichte

Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren