Das erste Mal, das gar keins war...

General Information

...denn Sex ist was anderes.Es trug sich zu, daß im Juni 2003 meine erste Freundin und große Liebe mich verließ. Schon klasse - erster Satz in der Geschichte und schon ist die vermeintliche Protagonistin weg :zwinker:Ich brauchte ein komplettes Jahr um über sie hinweg zukommen, und so kam es in der Zwischenzeit zu vielen Dingen, die ich lieber hätte lassen sollen. Und so begab es sich auf der Geburtstagsparty meines Cousins (13. Januar 2004), die immer unheil mit sich bringen, daß ich am Boden zerstört war. Zwischenzeitlich hatte ich die Party verlassen und meine Ex getroffen. Ich bekam kein Wort heraus, aber den Rest des Abends war ich den Tränen nahe.Als ich auf die Party zurückkehrte geriet ich an die rothaarige Zahnarzthelferin. Sie war unansehnlich, unerträglich und der Prototyp eines Hartz IV-Empfängers. Und ich hatte sie mitgebracht. Ich hatte sie auf einer Geburtstagsparty im Dezember kennengelernt und war einmal mit ihr aus. Und da habe ich sie auch hierzu eingeladen. Welcher kardinaler Fehler.Und so unterhielten wir uns, sie erzählte wie einsam sie sei und begann zu weinen. Beschützerkomplex sei dank nahm ich sie in den Arm, tröstete sie. Irgendwie kam ich dann auf folgende glorreiche Idee: "Wollen wir heute Nacht nicht Arm in Arm einschlafen? Wir sind beide einsam und sowas hilft". Unsere späteren Treffen verliefen übrigens alle nach diesem Schema.Bevor ich jetzt zum Schlußakt und zur letzten Szene komme möchte ich erwähnen, daß ich granatenvoll war. Geburtstagsparty halt. Ich glaube um Mitternacht setzte schon mein Gedächtnis partiell aus.Wir kamen also in ihre Wohnung. Eine Bruchbude, die ihres gleichen suchte. Da sie gerade erst eingezogen war, lag überall Kleidung und Möbel umher. Und die Bude stank nach Qualm. Seit dem törnt mich der Geruch von kaltem Qualm tierisch ab.Wir legten uns in Bett. Ich umarmte sie und wir wollten einpennen. Allerdings hatte meine Hand etwas anderes im Sinn. Nicht, daß sie das zum ersten Mal tat, aber es war schon einige Zeit hergewesen.Und während ich sie so bearbeitete und sie dann auch mich, fragt sie mich, ob ich oder sie unten liegen wollte. In meinem Zustand war ich froh, daß ich lag, also ich unten. ABER NUR MIT KONDOM!! Zumindest konnte ich soweit denken.Sie holte also ein Kondom, zirkelte es drauf und bestieg den Mount Daniel. Ich muß zugeben, daß ich heute noch froh bin, daß es zappen duster war, denn ich hätte mir das Trauerspiel nur allzu ungern angesehen. Und während ich so da lag, mich auf das Gefühl konzentrierte, die Decke anstarrte und dachte "Das ist es also" - ging mir die Erektion flöten.Einfach so. Wenn Männer wirklich mit dem Schwanz denken, war er klar der Klügere von uns beiden. Wir probierten es in der Nacht noch einmal, aber wieder das gleiche Problem.Am nächsten Morgen stand ich um 9 Uhr auf, zog mich an und verabschiedete mich an der Tür von ihr. Hat glaube ich 5 Minuten gedauert.Zu Hause ging ich dann ausgiebig duschen um den Geruch und das Gefühl von meinem Körper zu bekommen.Ab dem Tag (bis zuletzt 17.12.2005) gerieten wir immer wieder aneinander und zu ihr. Wir haben meistens nur Petting gemacht und einmal noch den Versuch gestartet. Wieder Fehlanzeige. Das grausame daran war, daß ich jedesmal voll war und sie sich lange Zeit Hoffnungen gemacht hat. Mir wars egal. Sie ist Persona non grata.Wie gesagt: Einführen macht noch kein erstes Mal und Sex ist was ganz anderes!

erstes Mal Geschichte information

Added by
Christian
Aufrufe
1.215

More in Erstes-Mal-Geschichten

Share this erstes Mal Geschichte

Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren