Beim ersten Mal die Freundin geteilt

Bewertung
4,00 Stern(e)

General Information

Meine Freundin Jana, mit der ich frisch zusammen war, und ich gingen Zelten. Mit dabei war ein gemeinsamer Freund Christoph, der schwul ist und dessen damaliger Freund Michi.
Wir hatten an einem abgelegenen Weiher unser Zelt aufgeschlagen, gingen gemeinsam schwimmen und grillten am Abend. Natürlich gab es auch reichlich Alkohol, sodass wir dann irgendwann recht angeheitert in unser 4-Mann(und auch Frau :zwinker:-Zelt gingen, um zu schlafen.
Mit Jana war ich in einem Partner-Schlafsack und wir begannen rumzumachen. Sie hatte schon einen Freund gehabt und mit ihm auch ihr erstes Mal erlebt, sodass sie schon mehr Erfahrung hatte.
Sie war die Sorte Mädchen, die sehr offen und neugierig und kein großes Kind von Traurigkeit ist. Sie hat mit ihrem ersten Freund alles Mögliche schon ausprobiert, auch Analsex.
Während wir im Zelt miteinander kuschelten und uns gegenseitig berührten und damit heißer machten, waren auch Christoph und Michi miteinander zugange. Irgendwann warf Michi das Stichwort "Gruppensex" in den Raum.
Ich war ziemlich baff, da ich noch nicht einmal mit EINEM Menschen bisher Sex hatte!
Michi entblößte dabei sein bestes Teil. Jana umgriff es und meinte, dass sie das schon ziemlich geil fände, ich aber noch nie mit ihr geschlafen hätte.
Da meinte Michi nur, dass man bzw. sie das ja recht zeitnah nachholen könnte!
Jana entgegnete: "Aber nur ohne Publikum!" Michi wandte sich wieder Christoph zu und Jana zog sich ihren Slip aus. Im Schlafsack meine Boxershorts auszuziehen war nicht einfach, aber irgendwann gelang es doch. Ich lag in ihren Armen und mein Herz klopfte. Ich schob mich zwischen ihre Beine, die sie versuchte um mich zu schlingen. Ich spürte ihre Hitze an meiner Eichel und mit einem Zeichen ihrer Beine gab mir Jana zu verstehen, dass ich loslegen solle. Ich drückte mich ihr entgegen, bis meine Eichel in ihr war. Der pure Wahnsinn! Ich musste mehrere Male vor und wieder zurück, bis mein Penis durch ihren Muschisaft so feucht war, dass ich ganz in sie eindringen konnte. Ich bewegte mich langsam vor und zurück, drang dabei aber immer bis zum Anschlag in sie ein. Dass ich so lange durchhalten konnte, erstaunte mich, lag aber wohl daran, dass ich mir an diesem Tag schon zweimal einen runtergeholt habe. Schließlich merkte ich aber, wie es mir wohl bald kommt und erhöhte mein Tempo. Als ich dann kam, drückte ich mich so fest in sie, wie es nur ging. Das war nicht so geplant, aber aus irgendeinem Reflex kam es so. Wir schauten uns an und küssten uns. Es war uns so warm geworden, dass wir die Decke des Schlafsacks von uns warfen. Langsam wurde mein großer kleiner Freund kleiner und ich rutschte aus ihr heraus. Ich betrachtete, wie mein weißes Sperma aus ihrer Scheide rausfloss. Das war nicht wenig, trotz der Selbstbefriedigung. "Donnerwetter" meinte auch Michi und schaute es sich genauer an. Er kam mit seinem Kopf dabei der Scheide meiner Freundin immer näher. Plötzlich begann er, das Sperma aufzulecken. Jana zuckte erst zusammen, aber schließlich schien es ihr zu gefallen. Michi machte weiter, bis sie anfing zu stöhnen und zog sich parallel dazu die Boxershorts runter. Dann ging alles recht schnell: er küsste ein letztes Mal ihre Scheide, wanderte mit seinen Küssen über ihren Bauch nach oben, schon ihr Tshirt nach oben und küsste ihre Brüste und drang parallel dazu in sie ein. Ihr entfuhr nur ein erstauntes "huch" und Christoph und ich schauten uns nur staunend an. Doch sie hatte Gefallen daran gefunden und schien es zu genießen. Christoph und ich schauten zu und wurden durch den Anblick wieder richtig heiß. Michi entlud sich in Jana dann mit lautem Gestöhne, dass wir uns fast die Ohren zuhalten wollten und Jana hatte ein ganz seeligen Gesichtsausdruck. Er zog sich aus ihr zurück und kümmerte sich nun um Christophs harte Tatsachen, während ich mich sofort wieder zwischen ihre Beine legte und dieses Mal sofort und tief in sie eindrang. Sie war nun unglaublich feucht. Ich rammelte regelrecht darauf los und kam kurze Zeit ein zweites Mal in ihr. Mittlerweile wurde auch Christoph von Michi erlöst und wir schliefen endlich ein. Am nächsten Morgen musste auch noch Christoph dran glauben, denn Jana setzte sich einfach auf seine Morgenlatte und ritt ihn. Am Anfang war er noch ein bisschen verärgert, so überrumpelt zu werden, aber am Ende kam auch er in Jana.
Das war meine erste Freundin. Wir sprachen noch über das Erlebte und von ihr habe ich auch viel gelernt und mit ihr durfte ich auch viel erleben. Leider hielt diese Beziehung nur zwei Jahre und wir haben uns seither auch aus den Augen verloren. Wenn mein Sexleben heute auch relativ "normal" ist, möchte ich das viele Verrückte und Durchgeknallte mit ihr nicht vermissen.
Danke Jana!!!

erstes Mal Geschichte information

Added by
theman87
Aufrufe
22.989
Zuletzt aktualisiert

Additional information

Dein Alter
17
Alter Deines Partners / Deiner Partnerin?
18
Verhütung
keine

More in Erstes-Mal-Geschichten

Share this erstes Mal Geschichte

Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren